Fußball: BCA feiert hoch verdienten Klassenerhalt

20. Mai 2019

Der BC Adelzhausen bleibt Bezirksligist. In einem packenden Spiel fuhr man am letzten Spieltag einen hoch verdienten 1:0 Sieg beim TSV Nördlingen II ein und sicherte sich aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Somit fand eine starke Rückrunde einen krönenden Abschluss für die Kicker vom Römerweg, was bis in die Morgenstunden hinein im Sportheim gefeiert wurde. Der BCA II dagegen musste sich im letzten Spiel beim SV Feldheim II mit 2:5 geschlagen geben.

Nichts für schwache Nerven war das Saisonfinale für den BCA. Früh ging der Konkurrent aus Holzkirchen mit 2:0 in Ecknach in Führung, somit wusste man zur Pause, dass man wohl sein Spiel auch gewinnen muss um die Relegation zu vermeiden. Dass man letztlich doch noch leichte Schützenhilfe aus Ecknach bekommen würde, welches noch zum 2:2 Ausgleich in der Nachspielzeit kam, konnte man nicht ahnen. Letztlich war es aber egal, denn der BCA erledigte seine Aufgabe durch eine hoch konzentrierte und kampfstarke Leistung bravourös.

Nördlingen hängte sich nochmal richtig rein und war optisch überlegen in der ersten Halbzeit, doch bis auf eine Direktabnahme von Julian Bosch, die nach 33 Minuten am langen Pfosten vorbei strich, hatte der TSV keine Möglichkeiten. Auf der anderen Seite fehlte BCA-Torjäger Dominik Müller das Quäntchen Glück, als nach 9 Minuten sein Schuss vom Innenpfosten zurückprallte. Leistungsgerecht wechselte man so mit 0:0 die Seiten, beide Defensivreihen dominierten bis dahin.

Nach der Pause drehte der BCA richtig auf, und der Führungstreffer nach 50 Minuten gab enormen Rückenwind: nach einem Eckball von Michael Albustin schraubte sich Patrick Schuch nach oben und köpfte das Leder unhaltbar ins lange Eck zum 1:0 ein. Von nun an kam auch die Unterstützung der BCA-Fans, die ab sofort jeden gewonnenen Zweikampf lautstark feierten und die Mannschaft antrieben. Nachdem das Team als kompakte Einheit in der Defensive auftrat und alle Situationen gemeinsam meisterte, hatte Nördlingen in der zweiten Halbzeit keine Torchance mehr. Hätte auf der anderen Seite nicht ihr bester Akteur, Torwart Andre Behrens, mehrere Male Chancen von Grimmer und Müller entschärft, wäre die Partie frühzeitig entschieden gewesen. So blieb bis zum Schlusspfiff spannend, aber letztlich geriet der gerechte BCA-Erfolg nicht mehr in Gefahr. Einen unrühmlichen Höhepunkt lieferte nach 87 Minuten noch der Nördlinger Mario Bortolazzi, der gegen Stefan Asam deutlich zu spät kam an der Mittellinie und ihn seitlich in den Unterleib trat mit den Stollen voran. Die souveräne Schiedsrichterin Lena Höche konnte hier nur die rote Karte zücken, doch letztlich spielte die späte Dezimierung des TSV keine Rolle.

Personell enorm gebeutelt musste der BCA II am Samstag zum SV Feldheim II reisen. Dennoch konnte der BCA einen zweimaligen Rückstand durch Tore von Sebastian Rabl und Franz Jung zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. Durch zwei frühe Gegentore in der zweiten Halbzeit brachte man sich aber letztlich auf die Verliererstraße und am Ende hier es 2:5 für den Gegner, wobei sich das BCA-Team gut präsentierte und sich nicht viel vorwerfen lassen konnte.

Fußball: BCA II siegt spät gegen Türkspor Aichach

17. Mai 2019

Im vorgezogenen Punktspiel gegen Türkspor Aichach setzte sich die zweite Mannschaft am Donnerstag verdient mit 1:0 durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ohne große Torchancen kam Türkspor besser aus der Kabine, doch nach rund 60 Minuten fing sich der BCA und wurde feldüberlegen. Nachdem einige gute Möglichkeiten ungenutzt blieben, dauerte es bis zur 82.Minute, als Coach Johannes Steiner mit einem platzierten Linksschuss den erlösenden Siegtreffer erzielte. Somit schob sich der BCA auf Rang 7 der Tabelle vor und wird am Ende der Saison auf alle Fälle einen einstelligen Tabellenplatz belegen.

Fußball: BCA belohnt sich nicht für Aufholjagd

13. Mai 2019

Eine vermeidbare 3:4 Niederlage kassierte die erste Mannschaft des BC Adelzhausen im Heimspiel gegen den Meister FC Ehekirchen. Da auch die Konkurrenz aus Holzkirchen nicht gewinnen konnte, kann man nun am letzten Spieltag mit einem Sieg beim TSV Nördlingen II den Klassenerhalt sichern. Der BCA II dagegen war spielfrei am Wochenende, da der TSV Rehling II keine Mannschaft stellen konnte.

Mit einem blauen Auge im Saisonendspurt ist der BC Adelzhausen am Samstag davongekommen. Nachdem man zuhause nach einer katastrophalen ersten Halbzeit bereits mit 0:3 zurücklag und trotz einer starken Aufholjagd am Ende mit 3:4 den Kürzeren zog, wich die Enttäuschung nach Bekanntwerden des Ergebnisses aus Holzkirchen dann einer gewissen Erleichterung. Denn vor dem letzten Spieltag steht der BCA nun punktgleich mit dem SV Holzkirchen auf dem Relegationsplatz, ist aber aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs in der Tabelle vor dem Gegner. Somit kann man sich durch einen Sieg am kommenden Wochenende selbst retten und hat alles in der eigenen Hand.

Ehekirchen ging die Partie am Römerweg locker an, und der BCA schien wie gelähmt zu sein in der ersten Hälfte. Zahlreiche Fehler im Spielaufbau oder schlecht verwertete Zuspiele sorgten dafür, dass der Gegner regelmäßig Ballgewinne im Mittelfeld hatte. Da der BCA auch in Sachen Zweikampf erschreckend passiv war, zeigte sich immer wieder die spielerische Klasse der Gäste, welche so zu zahlreichen Chancen kamen. Die 0:1 Führung durch Torjäger Fabian Scharbatke nach 21 Minuten war überfällig, doch plötzlich tauchte Adelzhausen nach 28 Minuten alleine vor dem FC-Tor auf und hatte die große Ausgleichschance, aber Dominik Müller scheiterte am Torwart. Die Treffer fielen vor der Pause dann noch auf der anderen Seite, als sich Ehekirchen wieder locker durch kombinieren konnte und erst Scharbatke (36.) und dann Matthias Rutkowski (40.) zum hoch verdienten 0:3 Pausenstand trafen.

Nach einer lautstarken Halbzeitansprache durch Coach Wolfgang Klar zeigte der BCA nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Gesicht, und belohnte sich schnell durch Tore von Maximilian Ettner (51.) und Dominik Müller (56.). Nachdem Scharbatke nach 60 Minuten für ein Foulspiel im Mittelfeld die rote Karte sah, schienen die BCA-Chancen deutlich zu steigen, doch nur vier Minuten später verabschiedete sich Patrick Schuch mit einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiel. Nach 70 Minuten dezimierte sich Ehekirchen erneut durch eine gelb-rote Karte für Nicolas Ledl und fortan zog der BCA teilweise ein Powerplay auf, doch einige gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Auch nachdem Julian Hollinger nach 86 Minuten das 2:4 erzielte, kam der BCA durch Kapitän Christoph Mahl nochmal heran auf 3:4, doch in einer dramatischen Schlussphase wollte kein weiterer Treffer mehr gelingen und der BCA hatte durch sein spätes Aufwachen eine große Gelegenheit vertan wichtige Zähler einzufahren.

Berg+Ski

8. Mai 2019

Fußball: BCA mit desolater Vorstellung

5. Mai 2019

Ausgerechnet im wichtigen Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SC Altenmünster zeigte der BC Adelzhausen seine mit Abstand schlechteste Leistung nach der Winterpause und musste sich am Ende verdient mit 1:4 geschlagen geben. Nachdem mit Holzkirchen der Inhaber des Abstiegsrelegationsplatzes erfolgreich war, beträgt der Vorsprung des BCA nur noch ein Punkt zwei Spieltage vor dem Ende. Zum zweiten Mal in Folge blieb dagegen der BCA II siegreich, der beim SV Münster 3:0 gewann.

In Adelzhausen darf weiter gezittert werden. Nachdem man zuletzt auf einer kleinen Erfolgswelle schwamm und der direkte Klassenerhalt zum Greifen nahe schien, hat man durch eine ganz schwache Vorstellung seine gute Ausgangsposition etwas eingebüßt, auch wenn man aktuell noch über dem Strich steht. In Altenmünster musste man neidlos anerkennen, dass der Gegner läuferisch und auch kämpferisch deutlich überlegen war und den Sieg mehr wollte. Dennoch verlief die chancenarme erste Halbzeit ganz nach dem Geschmack des BCA, denn Torjäger Dominik Müller erzielte mit seinem 26.Saisontor die 1:0 Führung in der 41.Minute nach Vorarbeit von Maximilian Ettner und Christoph Mahl. Dies sollte aber letztlich die einzige gute Tormöglichkeit gewesen sein in der restlichen Partie. Vor der Pause musste sonst nur einmal BCA-Torwart Michael Fottner sein ganzes Können aufbieten und einen Schuss von Mario Kalkbrenner entschärfen nach 29 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel kam der BCA dann binnen fünf Minuten auf die Verliererstraße: zunächst durfte Patrick Pecher relativ ungehindert zum 1:1 einköpfen (46.), und nur vier Minuten später landete ein fulminanter Schuss von Fahad Barakzaie aus 30 Metern unhaltbar im BCA-Gehäuse (50.). Der BCA erholte sich von der kalten Dusche nicht mehr und lief fortan immer wieder in Konter nachdem man offensiv nichts zustande brachte. So sorgte Thomas Lauter aus spitzem Winkel für die Vorentscheidung zum 3:1 nach 63 Minuten, und nach 70 Minuten gelang Nico Schuster bereits der 4:1 Endstand nachdem er einen Querpass von Manfred Glenk nur noch über die Linie drücken musste. „Kopf hoch Männer, am Dienstag geht es wieder weiter im Training“, musste Spielertrainer Wolfgang Klar aufmunternde Worte an sein Team richten, das am Ende mehr als enttäuscht schweigend in der Kabine saß.

Einen verdienten 3:0 Sieg fuhr der BCA II beim Tabellenvorletzten SV Münster II ein und konnte sich in der Tabelle wieder etwas heran arbeiten an das Mittelfeld. André Straßer brachte den BCA vor der Pause durch zwei Tore in Front (4., 45.), Simon Braun sorgte nach 70 Minuten für den 3:0 Endstand.

Damen-Mannschaft in neuen Trikots

3. Mai 2019

Fußball: BCA siegt souverän gegen Thannhausen

27. April 2019

Einen souveränen 4:1 Sieg fuhr der BC Adelzhausen am Samstag gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht TSG Thannhausen ein. Den Grundstein zum ungefährdeten Erfolg legte der BCA in der ersten Halbzeit, in welcher man verdient mit 3:0 in Führung ging und den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte kommen ließ. Somit verbesserte man sein Punktekonto auf 34 Zähler und steht drei Spieltage vor dem Ende kurz vor dem sicheren Klassenerhalt.

„Die erste Halbzeit war genau so wie wir uns das vorgestellt haben, die zweite Halbzeit war weniger schön. Aber am wichtigsten waren einfach die drei Punkte“, freute sich Spielertrainer Wolfgang Klar nach der Partie und verzieh seinem Team auch die nachlassende Konzentration zum Ende hin.

Der BCA zeigte zu Beginn genau das Spiel, welches man aufziehen muss gegen einen Underdog: man setzte den Gegner früh unter Druck, führte die Zweikämpfe intensiv und suchte immer wieder den Ball in die Spitze. So kam man regelmäßig gefährlich vors gegnerische Tor und nutzte die Chancen für eine frühe Vorentscheidung. Nach 9 Minuten klingelte es zum ersten Mal im TSG-Gehäuse, als Dominik Müller im zweiten Versuch von Jürgen Lichtenstern bestens bedient wurde und nur noch einschieben brauchte zum 1:0. Nur zwei Minuten später der nächste Treffer: nach einem Eckball ging es drunter und drüber im Strafraum der Gäste, und Maximilian Ettner reagierte am schnellsten und schob das Leder zum 2:0 ein. Nach 24 Minuten dann bereits das 3:0: Müller scheiterte im ersten Versuch am Torhüter, den Abpraller versenkte wiederum Ettner souverän. Somit war den Gästen früh der Zahn gezogen und der BCA bekam noch mehr Sicherheit in sein Spiel. Doch trotz bester Chancen durch Müller konnte man vor der Pause keine weiteren Treffer anbringen.

Nach dem Seitenwechsel schaltete der BCA mit zunehmender Dauer einige Gänge zurück, spätestens nachdem Torjäger Müller mit seinem 25.Saisontor nach 60 Minuten alles klar machte durch das 4:0. In der Folgezeit kam Thannhausen etwas besser ins Spiel und belohnte sich letztlich noch mit dem Ehrentreffer nach 77 Minuten durch Andreas Brugger. Doch am in der Höhe auch verdienten BCA-Sieg konnte dies natürlich nichts mehr ändern.

Fußball: BCA siegt beim Spitzenteam in Bubesheim

21. April 2019

Einen überraschenden, aber hoch verdienten 3:2 Sieg brachte der BC Adelzhausen vom Tabellenzweiten SC Bubesheim mit nach Hause. Nach einer geschlossen starken Mannschaftsleistung gegen einen enttäuschenden und lustlos wirkenden Gastgeber fuhr man enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und hat das Tor zum Klassenerhalt nun weit aufgestoßen. Sollte der BCA in den verbleibenden vier Partien noch zweimal als Sieger vom Platz gehen, dürfte man auch im nächsten Jahr der Bezirksliga Nord angehören.

„Das war eine richtige geile Vorstellung von euch, darum feiert den Sieg richtig an Ostern und ab Dienstag konzentrieren wir uns dann auf das nächste Spiel gegen Thannhausen“, gab ein stolzer Spielertrainer Wolfgang Klar ein großes Lob an sein Team weiter. Der BCA hatte sich beim großen Favoriten viel vorgenommen, mindestens einen Zähler wollte man mit nach Hause nehmen. Dass es letztlich für mehr reichte, lag einerseits an der Zweikampfstärke des BCA, welche die gefährliche Bubesheimer Offensive um Torjäger Hakan Polat kaum zur Entfaltung kommen ließ. Andererseits war man vor der Pause gnadenlos effektiv und machte aus drei Chancen drei Tore.

Nach 18 Minuten ging der BCA in Führung durch Maximilian Ettner, der ein Zuspiel von Dominik Müller ins lange Eck abschloss. Als Müller dann selbst nach perfektem Pass von Stefan Asam in der 31.Minute alleine vor dem Torwart zum 2:0 einschoss, fing der BCA endgültig zu glauben an, dass auch drei Punkte möglich sind. Eigentlich hätte man dann nach 33 Minuten einen Strafstoß bekommen müssen nachdem Müller vom Gegenspieler an der Strafraumkante umgerissen wurde, doch der Schiedsrichter wollte die Partie wohl nicht frühzeitig entscheiden und ließ weiterspielen. Und so kam Bubesheim nach 35 Minuten zum 1:2, als Esse Akpaloo eine Hereingabe von Edward Schäfer ins lange Eck versenkte. Der BCA hatte aber die passende Antwort parat: Michael Albustin brachte eine abgewehrte Ecke nochmal mustergültig in den Strafraum, und der völlig freistehende Patrick Schuch köpfte das Leder zum 3:1 Pausenstand ein (44.Minute).

In der zweiten Hälfte verwaltete der Gast das Ergebnis und konzentrierte sich auf seine defensiven Aufgaben, offensiv dagegen wurden einige vielversprechende Gelegenheiten oft zu unsauber und überhastet ausgespielt. So plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte dahin und wurde erst nach 81 Minuten nochmals spannend, als Akpaloo per Kopf zum 2:3 traf, wobei Spielertrainer Klar bei dieser Aktion von ihm deutlich weggeschubst wurde. Dem BCA konnte es aber am Ende egal sein, denn er brachte den Vorsprung ohne Probleme über die Zeit und freute sich über einen Coup beim Spitzenteam.

Fußball: Bittere Derby-Niederlage gegen Affing

15. April 2019

Kein gutes Wochenende für die BCA-Teams: sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft zogen in ihrem Heimspiel den Kürzeren. Der BCA I musste sich in einem packenden Derby mit offenen Visier dem FC Affing unnötig mit 3:4 geschlagen geben. Der BCA II hatte dagegen keine Chance beim 0:4 gegen den Tabellenzweiten FC Igenhausen.

Eine Woche nach dem glücklichen Last-Minute-Sieg in Donaumünster ist der BCA auf dem Boden der Tatsachen gelandet und der Vorsprung auf den Relegationsplatz wieder auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Die Niederlage gegen Affing war dabei mehr als ärgerlich, denn der BCA leistete sich gegen einen schlagbaren Gegner einige Fehler zu viel in der Defensive und brachte sich somit aus der Bahn. So musste man sich erstmals nach der Winterpause geschlagen geben und verpasste es vielleicht einen vorentscheidenden Schritt Richtung direkten Klassenerhalt zu machen, doch man hat weiterhin fünf Spiele vor der Brust um die nötigen Zähler einzufahren.

 

Das Eigentor zum 2:1 für den BCA schien den Weg zum nächsten Sieg zu ebnen. Doch überflüssige Gegentreffer nach der Pause brachten den Gastgeber aus dem Konzept.

 

Von Beginn an entwickelte sich am Römerweg ein Spiel, in welchem das Mittelfeld meist schnell überbrückt wurde. Die BCA-Führung nach 20 Minuten hatte sich dabei nicht unbedingt angedeutet, Torjäger Dominik Müller war es jedoch egal als er den Ball von Jakob Braun serviert bekam und ins lange Eck abschloss zum 1:0. Leider hielt der Vorsprung nur vier Minuten, dann fiel ein abgewehrter Eckball Maximilian Lipp vor die Füße und sein abgefälschter Schuss schlug unhaltbar zum 1:1 ein. Der Gastgeber konnte vor der Pause jedoch nochmals durch ein Affinger Eigentor in Führung gehen, als ein Freistoß von Michael Albustin unglücklich ans Bein von Maximilian Leicht prallte und ins Tor ging zum 2:1. Der Weg schien zur Pause also bereitet für den nächsten BCA-Sieg.

Nicht lange nach dem Seitenwechsel kam aber Affing erneut zum Ausgleich: Patrick Schuch traf beim Versuch den Gegner zu blocken im eigenen Strafraum Marco Wanner hörbar am Fuß und der souveräne Schiedsrichter Philipp Ettenreich zeigte auf den Punkt. Tobias Jorsch verwandelte den Strafstoß zum 2:2 nach 53 Minuten. Der BCA kam nun etwas aus der Spur, und das 2:3 nach 64 Minuten tat dann richtig weh: nachdem BCA-Torwart Michael Fottner einen Freistoß abwehren konnte, brachte Affing den Ball erneut in die gefährliche Zone und ein Kopfball als Bogenlampe von Maximilian Schacherl senkte sich vor der Latte zur erstmaligen Führung der Gäste. Der BCA taumelte nun und fing sich durch Jorsch nach 74 Minuten die vermutliche Vorentscheidung zum 2:4 ein, als dieser einen zu kurz abgewehrten Eckball versenkte. Doch die Heimelf gab sich nicht auf und zeigte tolle Moral, welche nach 80 Minuten belohnt wurde als Müller einen Abpraller zum 3:4 verwertete. Der BCA lief fortan unermüdlich an und brachte die Affinger Abwehr einige Male ins Schwitzen, vor allem als eine Doppelchance von Müller und Christoph Mahl auf der Linie geklärt wurde. Doch letztlich brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit und durften sich über einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg freuen.

Unser Fotograf Sepp Asam schoss wieder einige Bilder zum Spiel. Bitte hier klicken…

Einen schweren Stand hatte der BCA II gegen den FC Igenhausen, der durch ein 0:4 hoch verdient die Punkte mitnahm. Igenhausen stand defensiv bombensicher und ließ den BCA zu kaum einer Möglichkeit kommen, und offensiv kamen die Gäste immer wieder zu Möglichkeiten, die sie letztlich nutzten zum gerechten Endstand.

Fußball: Last-Minute-Sieg in Donaumünster

7. April 2019

Zum ersten Mal seit langer Zeit haben die beiden BCA-Herrenteams wieder an einem Wochenende die volle Punkteausbeute erzielt. Die erste Mannschaft schaffte dabei einen enorm wichtigen 3:2 Last-Minute-Sieg beim SV Donaumünster-Erlingshofen, die zweite Mannschaft setzte sich zuhause gegen den SC Griesbeckerzell II verdient mit 3:1 durch.

Es müllert wieder in Adelzhausen. Nachdem der Torjäger des BC Adelzhausen, Dominik Müller, in den drei Spielen nach der Winterpause noch keinen Treffer erzielen konnte, sorgte er im Spiel beim SV Donaumünster-Erlingshofen durch drei Tore fast im Alleingang für den 3:2 Sieg des BCA. In einer dramatischen Schlussphase gelang dem Team von Spielertrainer Wolfgang Klar in der Nachspielzeit der etwas glückliche, aber nicht unverdiente Siegtreffer gegen einen nie aufsteckenden Gegner. Somit konnte sich der BCA erstmals in dieser Saison etwas Luft verschaffen zu den Abstiegsrängen, aber aus dem Schneider ist man noch lange nicht.

Die zahlreich mitgereisten BCA-Fans machten aus dem Gastspiel ein echtes Heimspiel und der BCA begann forsch, doch Müller verzog dabei zweimal aus guter Position in den ersten fünf Minuten. Donaumünster fing sich danach und kam seinerseits auch zu einigen Abschlüssen, welche aber das Tor meist deutlich verfehlten. So wechselte man leistungsgerecht ohne große Möglichkeiten und Tore die Seiten.

Nach der Pause nahm die Partie deutlich Fahrt auf und wurde immer umkämpfter. Stefan Asam hatte dabei etwas Glück nach seinem zweiten Foul innerhalb kurzer Zeit nicht die gelb-rote Karte gesehen zu haben nach 55 Minuten, auf der anderen Seite wurde dem BCA ein klarer Elfmeter verwehrt nachdem der Gegenspieler von BCA-Kapitän Christoph Mahl ihm in die Hacken lief im Strafraum. Die Führung des BCA wurde aber nicht lange aufgeschoben, denn als Maximilian Ettner den Ball nach 56 Minuten in den Lauf von Müller passte, zog dieser trocken ab und traf aus 16 Metern ins lange Eck zum 1:0. Nach 65 Minuten schien dann bereits die Vorentscheidung gefallen, als Müller von Jürgen Lichtenstern bedient wurde und dieser mit etwas Glück aus spitzem Winkel zum 2:0 verwandeln konnte. In den nächsten zehn Minuten verpasste es der BCA das Ergebnis bei guten Kontersituationen weiter auszubauen, und plötzlich kämpfte sich der Gastgeber nochmal ins Spiel zurück und belohnte sich für seine Moral. Zuerst schlug ein toll über die Mauer getretener Freistoß von Jürgen Sorg nach 78 Minuten im Tor ein zum 1:2, und nur sechs Minuten später blockte kein BCA-Spieler bei einem weiteren Freistoß den Ball und Andreas Funk nutzte clever die Gunst der Stunde und schob den Ball am verdutzten BCA-Torwart Michael Fottner vorbei ins Eck zum 2:2 Ausgleich. Die Partie schien nun vollends zu kippen, Donaumünster hatte Überwasser und der BCA konnte sich kaum mehr befreien. Aber dann brachte der BCA in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch einen vernünftigen Angriff über Mahl und Lichtenstern zustande und Müller bugsierte das Leder per Kopf über die Linie zum enorm wichtigen 3:2 Erfolg des Gastes.

Einen hart umkämpften, aber letztlich gerechten 3:1 Sieg landete der BCA II gegen den Tabellennachbarn SC Griesbeckerzell II. Obwohl die Gäste durch Christoph Schmid bereits nach zwei Minuten in Führung lagen, übernahm der BCA danach das Kommando und belohnte sich kurz vor der Pause. Neuzugang Sebastian Schinner bog innerhalb sechs Minuten die Partie in einen 2:1 Vorsprung um (37. und 43.Minute) und Jochen Sedlmair sorgte per herrlichem Kopfball mit dem Pausenpfiff sogar noch für das 3:1. Nach dem Seitenwechsel musste BCA-Torwart Lukas Harlacher nach einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiel außerhalb des Strafraum vom Feld und Christian Fottner musste danach ins Tor. Doch auch trotz Unterzahl geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr und der BCA brachte den 3:1 Sieg souverän über die Zeit.

Fußball: BCA gewinnt Derby gegen Hollenbach

1. April 2019

Die erste Mannschaft des BC Adelzhausen sammelt weiter wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord. Im Derby gegen den TSV Hollenbach konnte man sich erneut auf eine starke Defensivleistung der ganzen Mannschaft verlassen, weshalb am Ende ein verdienter 1:0 Sieg zu Buche stand. Weniger erfreulich lief es dagegen für den BCA II, der beim SSV Alsmoos/Petersdorf II trotz guter Chancen und 60 Minuten Überzahl mit 0:1 als Verlierer vom Platz ging.

Sieben Punkte aus den ersten drei Spielen im neuen Jahr lautet die Ausbeute des BCA seit gestern Nachmittag. Damit steht man zwar im Moment über dem Strich, dennoch ist am Abstiegskampf weiter alles offen, denn der Abstand auf den Abstiegsplatz beträgt nur drei Zähler, auf den Relegationsplatz ein Punkt. Darum kann man sich am Römerweg zwar freuen über den Derby-Sieg über Hollenbach, aber spätestens ab Dienstag muss der Fokus auf das nächste Spiel gelegt werden, denn Ausruhen kann man sich definitiv nicht in der aktuellen Situation.

 

Der Freistoßtreffer von Michael Albustin sorgte für den wichtigen 1:0 Heimsieg des BCA.

 

Gegen Hollenbach gab es das erwartete Spiel vor der tollen Kulisse von 350 Zuschauern bei schönstem Fußballwetter: beide Teams standen defensiv kompakt und verteidigten kompromisslos, so dass große Torchancen Mangelware blieben. Vor der Pause war wenn dann der TSV etwas gefährlicher, doch weder der geblockte Schuss von Christoph Burkhard noch der Kopfball von Dennis Ruisinger oder auch ein Freistoß von Angelo Jakob gingen aufs BCA-Tor. Der BCA hatte auch zwei halbwegs gefährliche Aktionen, doch Stefan Asam wurde im letzten Augenblick geblockt und Dominik Müller sprang der Ball nach starker Annahme etwas zu weit nach vorne, so dass Hollenbachs Torwart Rainhold Tinni schneller am Ball war. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause und beide Trainer konnten spielerisch mit den Offensivbemühungen ihrer Mannschaften nicht zufrieden sein.

Nach dem Seitenwechsel wieder ein ähnliches Bild: überwiegend fanden Zweikämpfe im Mittelfeld statt, und wenn der Ball einmal Richtung gegnerischer Strafraum kam, waren die Abwehrreihen zur Stelle. Mit der Hereinnahme von Kapitän Christoph Mahl nach einer Stunde kam etwas Schwung ins BCA-Spiel, und nach 67 Minuten ging der BCA in Führung: nach einem Foul an Stefan Asam 25 Meter vor dem Tor schaute Michael Albustin den nicht ideal postierten Torwart aus und schoss den Ball per tückischem Aufsetzer ins Torwarteck zum vielumjubelten 1:0. In der Folgezeit bemühte sich Hollenbach um den Ausgleich, doch bis auf einen Schuss von Burkhart, den BCA-Torwart Michael Fottner glänzend parierte, verzeichnete der Gast keine richtige Möglichkeit. Auf der anderen Seite blieb auch der BCA relativ ungefährlich weil er vielversprechende Konterchancen oft schlampig ausspielte. Dennoch hatte man das Gefühl, dass der BCA dem zweiten Tor näher war als Hollenbach dem Ausgleich. Darum ging die Begegnung letztlich mit einem aufgrund der zweiten Halbzeit gerechten 1:0 Sieg für den Gastgeber zu Ende.

Unser Fotograf Sepp Asam schoss wieder einige Bilder zum Spiel. Bitte hier klicken…

Der BCA II dagegen lässt weiter Punkte liegen. Nach dem unnötigen Unentschieden vor einer Woche in Tandern konnte man auch beim SSV Alsmoos/Petersdorf II einige hochkarätige Chancen nicht nutzen und stand am Ende mit einer mehr als vermeidbaren 0:1 Niederlage da. Der BCA war dabei nach einer Notbremse des Gegners eine Stunde lang in Überzahl, konnte aber kein Kapital daraus schlagen und nach 70 Minuten gelang dem Gegner der entscheidende Treffer zum schmeichelhaften Sieg für die Heimelf.

Etappenstopp des DFB-Mobils in Adelzhausen

26. März 2019

Am Mittwoch, 03.04.2019 um 17:30 Uhr macht das DFB-Mobil Etappenstopp beim BC Adelzhausen.

Ziel des DFB-Mobils ist es, nicht lizenzierten Trainern und Betreuern Tipps und Hilfestellungen für die tägliche Trainingsarbeit zu geben. Vor Ort findet eine Demotrainingseinheit statt. Das Demotraining hat den Schwerpunkt:

  • „Entwicklungsgerecht trainieren und einfach organisieren“ im Altersbereich F-/E-Jugend
  • „4 gegen 4 im Training – Spielend erfolgreich im Kinderfußball“ im Altersbereich E-Jugend
  • „Entwicklungsgerecht trainieren und einfach organisieren“ im Altersbereich D-/C-Jugend
  • „Entwicklungsgerechtes Spielen und Trainieren – Passspiel in allen Altersklassen“
  • „Entwicklungsgerechtes Spielen und Trainieren“ im Altersbereich Bambini
  • „Komplextraining Defensive – Entwicklungsgerecht trainieren und einfach organisieren“ B-/A-Junioren
  • „Entwicklungsgerecht trainieren und einfach organisieren“ – Futsal im Altersbereich C-A-Junioren

Im Anschluss an das Demotraining folgt für alle Trainer und Betreuer noch eine Nachbesprechung im Vereinsheim. Hier können Fragen gestellt werden, es wird die demonstrierte Praxiseinheit rückblickend besprochen und auf verschiedene Themen im Kinder- und Jugendbereich sowie zum Thema Qualifizierung eingegangen. Insgesamt dauert der DFB-Mobil Besuch ca. 2 – 3 Stunden.

Wir würden uns freuen, auch Trainer und Betreuer aus umliegenden Vereinen bei uns auf dem Sportgelände begrüßen zu dürfen. Das DFB-Mobil ist ein Qualifizierungsangebot des DFB / BFV. Jeder Trainer kann profitieren, deshalb nutzt die Chance und kommt vorbei!

Fußball: Keine Tore, aber zwei Punkte

25. März 2019

Ein sehr ungewöhnliches Wochenende haben die beiden Herren-Mannschaften des BCA hinter sich, denn beide spielten 0:0 Unentschieden. Dennoch war man mit der Ausbeute zufrieden, denn beide Teams hatten es jeweils mit dem Tabellendritten zu tun und mit Punkten konnte man nicht unbedingt rechnen. Der BCA I spielte dabei beim TSV Gersthofen, der BCA II beim FC Tandern II.

Die Freude war groß beim BCA, als man sich am Samstag einen Punkt in Gersthofen erkämpfte. Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, da die Konkurrenz aus Holzkirchen und Glött jeweils verlor. Der BCA hatte dabei das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, denn Gersthofen traf zweimal Aluminium und zweimal reagierte BCA-Torwart Michael Fottner bärenstark auf der Linie. Auf der Gegenseite kam der BCA kaum zu einem Torabschluss, da oftmals der letzte Pass in die Spitze nicht ankam bzw. zu ungenau war. Dennoch hatte man sich den Zähler aufgrund des nimmermüden Einsatzes verdient.

Ganz anders war dagegen der Spielverlauf beim BCA II, der aufgrund seiner Überlegenheit eigentlich als Sieger vom Platz hätte gehen müssen. Defensiv ließ man den FC Tandern II kaum zu Chancen kommen, nur offensiv musste man sich den Vorwurf gefallen lassen nicht den entscheidenden Treffer angebracht zu haben. Doch Tanderns Torhüter konnte sich mehrfach auszeichnen und Felix Peyke verschoss zudem einen Elfmeter, so dass man am Ende zumindest mit einem hoch verdienten Punkt die Heimreise antreten konnte.

Fußball: BCA steigert seine Chancen auf den Klassenerhalt

17. März 2019

In einem hart umkämpften, aber jederzeit fairen Abstiegskrimi setzte sich der BC Adelzhausen hoch verdient mit 2:0 bei der SSV Glött durch. Somit klettere der BCA erstmals in dieser Saison auf einen Nichtabstiegsplatz und erhielt sich alle Chancen auf den Klassenerhalt.

Unterstützt von rund 100 BCA-Fans, die aus dem Gastspiel ein echtes Heimspiel machten, ging der BCA von Anfang an engagiert zu Werke und war in den ersten 25 Minuten das klar bessere Team. Auf dem sehr holprigen Spielfeld versuchte ausnahmslos die Elf von Spielertrainer Wolfgang Klar Fußball zu spielen, Glött dagegen hatte nur lange Bälle zu bieten, die allesamt Beute der stabilen BCA-Defensive wurden. Die verdiente Führung fiel durch Patrick Schuch nach 21 Minuten, als sein Schuss aus zwanzig Metern unhaltbar abgefälscht wurde zum 1:0. Die zwanzig Minuten vor der Pause gehörten dann dem Gastgeber, doch Glött wusste mit seiner leichten Überlegenheit kaum was anzufangen. So führte der Gast nicht unverdient zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel stand der BCA defensiv weiter kompakt, und offensiv konnte man nach 60 Minuten bereits den entscheidenden Konter setzen: der überragende Maximilian Ettner bediente dabei Jürgen Lichtenstern ideal in den Lauf, und alleine vor dem Torwart traf er per Lupfer zum 2:0. In der Folgezeit kam Glött kaum mehr richtig in die Zweikämpfe und überließ dem BCA viele Räume, aber die Gäste verpassten vor allem durch Torjäger Dominik Müller mehrfach das Ergebnis auszubauen. In der Nachspielzeit hatte Glött dann seine größte Gelegenheit des Spiels, doch BCA-Torwart Michael Fottner lenkte den Kopfball von Peter Matkey noch an den Querbalken. Somit konnte der BCA die wichtigen drei Punkte entführen und hat auch den direkten Vergleich für sich entschieden, was in der Endabrechnung noch von Bedeutung sein kann.

Erstmals beim BCA: Parcour! Am 14. März 2019 geht’s los

12. März 2019

« Vorherige Einträge