Wichtige Information zum Corona Virus Covid19

15. März 2020

Aufgrund der aktuellen Lage ergreift der Staat in den letzten Tagen zahlreiche Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus Covid 19 weiter einzudämmen. Seit Samstag, 21. März gilt in Bayern eine weitreichende Ausgangsbeschränkung.

Jeder ist angehalten, Kontakte zu anderen, mit denen er nicht zusammen in einem Haushalt lebt, auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Alle Veranstaltungen des öffentlichen und privaten Lebens, die nicht dringend notwendig sind sollen abgesagt werden. Alle Schulen und Betreuungseinrichtungen im Freistaat Bayern wurden vorerst bis einschließlich dem 19. April geschlossen. Um auch in unserer Gemeinde die Verbreitung des Virus möglichst gering zu halten ist die Nutzung der Halle in Adelzhausen bis auf weiteres nicht möglich.

 

Nach dem von der Bayerischen Staatsregierung ausgerufenen Katastrophenfall müssen Sportvereine und Sportfachverbände ihren Spiel-, Sport- Trainings- und Wettkampfbetrieb vorerst bis einschließlich 19. April 2020 einstellen, alle Sport- und Spielplätze sowie Vereinsheime bleiben bis dahin geschlossen. Der bayerische Fußballverband sagte zudem alle Spiele der Amateurligen bis einschließlich 19.April ab.

Auch für uns als Sportverein steht die Gesundheit aller Mitglieder an erster Stelle. Aus diesem Grund wird der Trainings- und Spielbetrieb bis auf weiteres eingestellt. Der BC Adelzhausen sieht diese Maßnahme als dringend notwendig, deshalb werden keine Ausnahmen gestattet.

Für alle Sportbegeisterten in Bayern gilt nach wie vor: Sport und Bewegung an der frischen Luft sind nach der heutigen Allgemeinverfügung weiterhin möglich – allerdings nur alleine, mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung.

Wir informieren euch über aktuelle Veränderungen.

Bleibt gesund,

Der Vorstand

Fußball: Gelungene Generalprobe in Obenhausen

8. März 2020

Eine gelungene Generalprobe feierte der BC Adelzhausen eine Woche vor dem Punktspielstart gegen den SC Bubesheim. Beim württembergischen Bezirksligisten TSV Obenhausen, bei welchem mit Ulrich Klar der Bruder von BCA-Co-Trainer Wolfgang Klar spielt, setzte sich der BCA nach guter Leistung verdient mit 2:1 durch. Doppelter Torschütze war einmal mehr Torjäger Dominik Müller (55., 62.), der durch seine Treffer den Rückstand durch Patrick Mayer (13.) in der zweiten Hälfte in einen Sieg umdrehen konnte.

Fußball: Nächste Niederlage im Test gegen Offingen

1. März 2020

Die fünfte Niederlage im fünften Testspiel kassierte der BC Adelzhausen am Samstag gegen den Kreisligisten TSV Offingen auf dem Kunstrasenfeld in Neusäß.

Erneut musste Coach Johannes Putz auf einige Spieler verzichten, weshalb die Mannschaft einmal mehr stark umgebaut werden musste. Nichtsdestotrotz ging man nach 20 Minuten durch Torjäger Dominik Müller mit 1:0 in Führung, wobei nur sechs Minuten später der Ausgleich durch Andreas Bayr fiel. Nach dem Seitenwechsel gab es wenige Lichtblicke beim BCA, und als man auch die Gegentore zwei und drei durch individuelle Fehler an den Gegner abgab, war die Partie gelaufen. Torschütze war dabei zweimal Lukas Kircher (71., 79.). Michael Albustin brachte denn BCA dann nach 83 Minuten nochmals auf 2:3 heran, doch letztlich konnte man die unnötige Niederlage nicht mehr abwenden.

Fußball: BCA verliert 0:3 gegen Pöttmes

23. Februar 2020

Eine verdiente 0:3 Niederlage kassierte der BC Adelzhausen im Testspiel gegen den TSV Pöttmes. Der Zweite der Kreisliga Ost war vor allem offensiv deutlich gefährlicher als der BCA, weshalb der Sieg am Ende völlig in Ordnung ging, auch wenn er vielleicht um einen Treffer zu hoch ausfiel.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei Pöttmes die besseren Möglichkeiten hatte, diese aber vergab. Nach dem Seitenwechsel ging der TSV binnen vier Minuten mit 2:0 in Führung: zunächst profitierte Gheorghe Geanta von einem der zahlreichen BCA-Fehler im Spielaufbau und schloss ins lange Eck ab (48.). Und nach 52 Minuten setzte sich der quirlige Simon Fischer im Zweikampf durch und schoss ein. Erst in der Schlussphase übernahm der BCA das Kommando, doch Schüsse aufs Tor waren Mangelware. Mit dem Schlusspfiff gelang Nikola Cvetic letztlich noch das 3:0, nachdem er zunächst noch am glänzend reagierenden BCA-Torwart Michael Fottner gescheitert war.

Auf den BCA wartet somit noch jede Menge Arbeit um gewappnet zu sein für den Punktspielstart, Pöttmes dagegen zeigte warum es an die Tür zur Bezirksliga in diesem Jahr anklopft.

Fußball: BCA verkauft sich gut in Eichstätt

16. Februar 2020

Im Testspiel beim Regionalligisten VfB Eichsätt zeigte der BC Adelzhausen eine sehr gute Vorstellung, auch wenn ab Mitte der zweiten Halbzeit die Kräfte nachließen und so noch eine deutliche 1:7 Niederlage zustande kam.

Eichstätt trat mit seinem Regionalliga-Kader an, beim BCA fehlte über ein halbes Dutzend Spieler mit Albustin, Lichtenstern, Grimmer, Götz, Steinhart, Kreisel, Ettner und Schmid. Umso erstaunlicher war es, wie der BCA vor allem defensiv agierte und lange Zeit kaum Torchancen zuließ. Nach 12 Minuten ging man sogar mit 1:0 Führung durch Torjäger Dominik Müller, Eichstätt drehte aber die Partie kurz drauf wieder durch Tore von Arjon Kryeziu (19.) und Julian Klügel (22.).

Auch nach dem Seitenwechsel dauerte es fast 20 Minuten, ehe Ismailcan Usta auf 3:1 erhöhte (63.) und fortan baute der BCA körperlich ab. So schossen letztlich Florian Lamprecht (69.), erneut Usta (72.) sowie Fabian Eberle (75., 81.) noch einen standesgemäßen Sieg für den Favoriten raus. Aus BCA-Sicht kann man auf der Leistung aufbauen, und ab dem nächsten Wochenende steht man nun Testspielgegnern auf Augenhöhe gegenüber, gegen welche dann das Ergebnis nicht mehr zweitrangig sein wird.

Fußball: Klare Testspiel-Niederlage gegen Schwaben Augsburg

9. Februar 2020

Chancenlos war der BC Adelzhausen wie zu erwarten im Testspiel gegen den Bayernligisten Schwaben Augsburg, der mit einem 8:1 Sieg vom Platz ging. Für BCA-Coach Johannes Putz war das Ergebnis aber zweitrangig, die Defensive sollte vor allem gefordert werden, was der Bayernligist definitiv tat.

Von Beginn an war der Favorit tonangebend auf dem Kunstrasenfeld in Gersthofen, der BCA hielt aber in der ersten Halbzeit gut dagegen und startete selbst einige Offensivversuche, welche aber meist zu schlecht ausgespielt wurden. Zur Pause stand es somit standesgemäß 3:0 für Schwaben durch Tore von Daniel Löffler (10.), Marco Boyer (24.)und Bastian Kurz (44.).

Zur Pause tauschten beide Trainer ordentlich durch, beim BCA ging dabei etwas die defensive Grundordnung verloren. Folglich baute Schwaben das Ergebnis durch weitere Tore von Kurz (46.), Rasmus Fackler-Stamm (53.), Stefan Simonovic (76., 85.) und Filip Marjanovic (83.) aus. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6 erzielte BCA-Torjäger Dominik Müller, als er nach 82 Minuten ein Zuspiel von Jürgen Lichtenstern eiskalt im langen Eck versenkte vom Strafraumeck.

Fußball: BCA chancenlos gegen junge FCA-Kicker

19. Januar 2020

Das erwartet einseitige Testspiel ging Sonntagmittag am Nachwuchsleistungszentrum des FC Augsburg über die Bühne, als das Regionalliga-Team des FCA den Bezirksligisten BC Adelzhausen mit 11:0 auf Kunstrasen abfertigte.

Von Beginn setzte die junge FCA-Mannschaft auf Angriffspressing und ließ den BCA kaum über die Mittellinie kommen. So war es nur eine Frage der Zeit bis die Treffer fielen und zur Pause stand es bereits 6:0.

Zur zweiten Halbzeit wechselten beide Trainer ordentlich durch und bis zehn Minuten vor dem Ende schien der BCA beim Zwischenstand von 8:0 eine zweistellige Niederlage vermeiden zu können. Doch dann zog der Gastgeber nochmals an und erzielte in kurzer Zeit den 11:0 Endstand. Torschützen waren Sebastian Nappo (3), Maurice Malone (2), Lukas Petkov, Joseph Ganda, Leonhard von Schrötter, Hrvoje Culjak, Stefano Russo und Robin Glöckle.

Trotz der deutlichen Klatsche war BCA-Trainer Johannes Putz nicht unzufrieden und hofft auf einen gewissen Lerneffekt: „Schaut einfach was eure Gegenspieler heute besser als ihr gemacht haben und versucht das für euer Spiel mitzunehmen“, sprach er nach dem Spiel zu seinem Team, das vor allem vom hohen Balltempo der technisch starken FCA-Kicker angetan war.

Jahreshauptversammlung 2020 – Armin Seidel neuer BCA – Vorsitzender

11. Januar 2020

 

In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 05.01.2020 übergibt der 10. Vorsitzende in der Vereinsgeschichte des BC Adelzhausen 1948  e. V. , Andreas Asam, nach zehn Jahren den Vorsitz an Armin Seidel.

 

(zum Vergrößern 1-2 mal auf Artikel Klicken!!)

Bericht Aichacher Zeitung vom 09.01.2020

 

Bericht Aichacher Zeitung 11.01.2020

 

Andreas Asam (rechts) übergibt den Vorsitz an Armin Seidel und überreicht symbolisch zur Übergabe der „Schlüsselgewalt“ im Verein den Generalschlüssel des Vereinsheimes.

 

Ehrenmitglied Centa Reinl erhält für über 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den BCA einen Blumenstrauß in den Vereinsfarben rot und weiss. Centa Reinl erledigt aktuell die Mitgliederverwaltung des Vereins.

Einladung JHV 2020 am 5.1.2020, 18:00 Uhr

20. Dezember 2019

Fußball: Mit schlechter Laune in die Winterpause

25. November 2019

Wie ein Absteiger präsentierte sich der BC Adelzhausen im Kellerduell beim Tabellenletzten SV Holzkirchen. Nach 90 Minuten musste man sich dem engagierten Gegner verdient mit 1:3 geschlagen geben und die Zweifel am Klassenerhalt sind größer denn je bei nun sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

Spielerisch wollte der BCA die Aufgabe bei holprigen Platzverhältnissen und einem aggressiven Gastgeber lösen, dieser Schuss ging im letzten Spiel vor dem Winter voll nach hinten los. Denn Holzkirchen profitierte von vielen Fehlern im Spielaufbau des BCA und kam so immer ohne große Mühe nach vorne. Die erste Halbzeit verlief dabei noch lange Zeit ausgeglichen, beide Teams hatte erste kleine Schusschancen, welche jeweils Beute der Torhüter wurden. Nach 35 Minuten zappelte der Ball dann aber im BCA-Netz, als ein leicht abgefälschter Schuss von Joshua Zwickel unhaltbar einschlug zum 1:0. Nur wenige Minuten später klärte der beste BCA-Akteur, Torwart Michael Fottner, per Fußabwehr gegen den freien Jannick Beck, ansonsten wäre der BCA zu diesem Zeitpunkt schon auf die Verliererstraße geraten. So gelang aber mit dem Pausenpfiff der sich nicht unbedingt anbahnende Ausgleich zum 1:1 durch einen Freistoßtreffer von Michael Albustin.
Anstatt Rückenwind durch das Tor vor der Pause zu bekommen, ging die zweite Halbzeit deutlich an die zweikampfstärkeren Holzkirchener, die den BCA vorne kaum mehr zum Abschluss kommen ließen. Nach 62 Minuten pennte der BCA bei einer Ecke des Gegners, und der freistehende Stefan Neuwirt konnte vom Strafraum abschließen und erneut abgefälscht zum 2:1 einnetzen. Nur fünf Minuten später fast wieder der Ausgleich, doch Jürgen Lichtenstern versprang frei vor dem Torwart der Ball. So kam in der 78.Minute der Knockout, als Jakob Braun im Spielaufbau das Leder an Zwickel verlor und dieser quer zu Armin Rau legte, der nur noch einschieben musste zum 3:1. Danach musste der BCA froh sein, dass das Ergebnis noch im Rahmen blieb, was dennoch nach dem Schlusspfiff für enorm ratlose Gesichter sorgte.

Fußball: BCA erlebt bitteren Nachmittag

3. November 2019

Einen bitteren Nachmittag erlebte der BC Adelzhausen im Abstiegskampf gegen den Tabellenvorletzten FC Günzburg. Nach 90 hart umkämpften Minuten musste man sich mit 1:2 geschlagen geben und verlor mit Maximilian Ettner (Schlüsselbeinbruch) und Patrick Schuch (Zerrung) bereits in der ersten Halbzeit zwei entscheidende Akteure durch Verletzungen. Dennoch hätte man das Spiel bei vielen guten Torchancen für sich entscheiden können, auf der anderen Seite kassierte man zwei unglückliche Gegentore nach Eckbällen. Weiter erfolgreich bleibt dagegen der BCA II, der sich gegen den TSV Mühlhausen II mit 3:1 durchsetzte.

Es ist kaum zu glauben wie es der BCA Woche für Woche verpasst Punkte zu sammeln. Auch gegen den locker schlagbaren FC Günzburg konnte man der Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen und auch trotz personeller Rückschläge zeigte man enorme Mentalität, doch letztlich brachte man das Leder nicht oft genug im Tor unter. So scheiterte vor der Pause Ettner (5.), Jakob Braun (18.) und zweimal Dominik Müller (26., 34.) am besten Gästespieler Torwart Fabian Kuchenbaur. In der Viertelstunde vor der Pause wurde dann der Spielstand komplett auf den Kopf gestellt durch zwei Tore der Gäste nach Eckbällen. Zunächst versenkte Christoph Wachs einen verunglückten Kopfball per Direktabnahme zum 0:1 (31.) ehe in der Nachspielzeit eine Ecke per Kopf verlängert wurde und von Martin Kügle´s Knie unglücklich ins eigene Tor prallte zum 0:2 (45.+4).

Auch nach dem Seitenwechsel spielten sich die gefährlichsten Szenen meist im Günzburger Strafraum ab, doch Müller scheiterte an Kuchenbaur (49.) und den Schuss von Paul Ottilinger lenkte der Keeper an den Querbalken (58.). Nach 60 Minuten dann aber endlich der verdiente Anschlusstreffer, als Torjäger Müller gefoult wurde von FC-Spielertrainer Christoph Bronnhuber und selbst den fälligen Strafstoß mit seinem 20.Saisontor zum 1:2 verwandelte. Der BCA versuchte weiter Druck aufzubauen, doch ein Schuss von Braun strich knapp vorbei (78.) und Müller hatte bei einem weiteren Lattenkracher Pech (84.). So zog man am Ende wieder einmal den Kürzeren und sitzt weiter auf einem Abstiegsplatz in der Bezirksliga Nord fest.

In einem lange Zeit zerfahrenen Spiel tat sich der BCA II schwer gegen den TSV Mühlhausen II, doch letztlich konnte man sich mit einem 3:1 Erfolg auf den 2.Tabellenplatz vorschieben. André Straßer, Simon Braun und Philipp Sedlmayr brachten den BCA bis Mitte der zweiten Halbzeit klar in Führung, Mühlhausen erzielte kurz vor Ende nur noch den Ehrentreffer.

Fußball: BCA verspielt wieder einmal drei Punkte

28. Oktober 2019

Ein spektakuläres Derby lieferte die erste Mannschaft beim VfL Ecknach. Nach 90 Minuten trennte man sich letztlich mit einem gerechten 2:2 Unentschieden, wobei es der BCA verpasste bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Somit steht man auf einem Abstiegsplatz und das rettende Ufer ist bereits fünf Zähler entfernt. Weiter vorne dabei bleibt dagegen die zweite Mannschaft nach einem souveränen 4:0 Erfolg über den SSV Alsmoos/Petersdorf II.

Fußball kann ab und zu richtig weh tun, diese Erfahrung machten die BCA-Kicker in Ecknach nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Wieder einmal betrieb die Mannschaft einen großen Aufwand, doch die verdiente Belohnung blieb aus. Einerseits schaffte man es nicht in der ersten Halbzeit bei besten Chancen für klare Verhältnisse zu sorgen, andererseits brachte man einen knappen Vorsprung nicht ins Ziel. So fühlte sich das völlig unnötige Unentschieden erneut wie eine Niederlage an, gerade in der aktuellen Tabellensituation.

Die erste halbe Stunde dominierte der BCA regelrecht durch einen ruhigen Spielaufbau verbunden mit aggressivem Anlaufen in der Offensive. Nach ein paar Minuten fischte VfL-Towart Hannes Helfer bereits einen Schlenzer von Maximilian Ettner aus dem Winkel, derselbe Spieler traf dann nach gut 15 Minuten den Pfosten. Nach 20 Minuten dann aber die verdiente BCA-Führung: einen langen Ball von Michael Albustin verarbeitete Torjäger Dominik Müller grandios, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schob die Kugel aus spitzem Winkel ins Eck. Welch ein Wahnsinns-Tor des BCA-Stürmers! Der BCA blieb danach am Drücker, hatte aber wieder Pech, als Jakob Braun nach einer feinen Einzelaktion nur die Querlatte traf. Bei weiteren vielversprechenden Aktionen traf man oft die falsche Entscheidung oder spielte diese schlampig aus, und so stand es eben nur 1:0. Ecknach wachte in den zehn Minuten vor der Pause nochmal auf. BCA-Torwart Michael Fottner parierte dabei glänzend gegen den freistehenden Christoph Jung, doch in der Nachspielzeit war er dann geschlagen, als Björn Wohlrab nach einer Flanke von Michael Eibel an den Ball kam und dieser irgendwie über die Linie kullerte nachdem Jakob Braun noch klären wollte. So ging man mit einem unbefriedigenden 1:1 Unentschieden in die Pause.

Ecknach kam dann mit ganz anderer Körpersprache aus der Kabine, und fortan entwickelte sich ein packendes Derby mit vielen Zweikämpfen und kleinen Fouls. Nach 60 Minuten schien die Partie eine Wendung zugunsten des Gastgebers zu nehmen, als BCA-Akteur Wolfgang Klar als letzter Mann den Ball vertändelte und VfL-Coach Daniel Framberger nur noch durch ein kurzes Halten stoppen konnte. Der Platzverweis war eine logische Konsequenz. Doch auch in Unterzahl blieb der BCA nach vorne gefährlich, und durch eine herrliche Kombination ging er nach 76 Minuten erneut in Führung: Ettner legte dabei mustergültig auf Müller ab, und dieser traf abgefälscht mit seinem 19.Saisontor zum 2:1. Nur zwei Minuten später wäre der Vorsprung beinahe wieder weg gewesen, als Patrick Schuch einen Schritt zu spät kam gegen Eibel und es folgerichtig Elfmeter für den VfL gab. Doch BCA-Keeper Fottner ahnte den zentralen Schuss von Benedikt Huber und entschärfte das Leder bravourös. Danach kämpfte der BCA verbissen um jeden Ball und wollte den Vorsprung über die Zeit schaukeln, doch in der 89.Minute wurde man doch noch bestraft: nachdem Ettern nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah und Ecknach auf Höhe der Mittellinie einen Freistoß einfach auf gut Glück in den BCA-Strafraum jagte, kam Tobias Jusczak im Gewühl an den Ball und spitzelte ihn zum 2:2 ins Netz. So endete letztlich die Begegnung mit einem Unentschieden, mit welchem beide Teams wohl nicht zufrieden sein werden.

Einen starken Auftritt hatte am Samstag die zweite Mannschaft zuhause gegen den SSV Alsmoos/Petersdorf II. Nachdem man in den ersten zehn Minuten noch große Probleme mit dem Gegner hatte und überhaupt nicht in die Zweikämpfe kam, übernahm man danach das Kommando und sorgte so für klare Verhältnisse. Das 1:0 fiel dabei nach 36 Minuten, als Youngster Paul Ottilinger bestens freigespielt wurde und einschießen konnte. Spätestens mit dem 2:0 durch Lenny Müller nach 55 Minuten war das Spiel entschieden, der Gegner ließ sich danach hängen. So konnte der BCA weitere Tore von Ottilinger (74.) und Christoph Kiemer (82.) erzielen zum auch in der Höhe verdienten 4:0 Endstand.

Fußball: BCA mit guter Ausbeute am Sonntag

21. Oktober 2019

Einen hoch verdienten Punkt entführte die erste Mannschaft beim TSV Meitingen. Nach 90 hart umkämpften Minuten stand es leistungsgerecht 1:1 Unentschieden, wobei der BCA aufgrund der klar besseren Torchancen nach der Pause auch als Sieger vom Platz hätte gehen können. Wenigstens konnte man sich mit dem Punktgewinn aber wieder auf den Relegationsplatz schieben, wobei das rettende Ufer weiterhin drei Zähler entfernt bleibt. Der BCA II schaffte dagegen trotz Personalnot einen späten 2:1 Sieg beim TSV Firnhaberau II und hält weiter Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen.

Nicht wenige der 220 Zuschauer durften sich in Meitingen die Augen gerieben haben, denn nicht die Heimmannschaft als großer Favorit bestimmte die Partie, sondern die Gäste aus Adelzhausen. Diese ließen das Leder sicher durch die eigenen Reihen laufen und kombinierten gefällig, Meitingen ließ fast die gesamte Partie hinter dem Ball her, wirkte aber offensiv stets gefährlich. In der ersten Halbzeit gab es dabei einen großen Aufreger, als Dennis Buja nach 20 Minuten einen Kopfball an den BCA-Querbalken setzte. Auf der anderen Seite gab der BCA nur einen Fernschuss von Thomas Grimmer (16.) und einen Schuss von Dominik Müller in die Arme des Torhüters ab (41.).

Nach dem Seitenwechsel folgten dann schnell die entscheidenden Szenen: zunächst köpfte Buja eine Flanke von Alexander Heider gegen die Laufrichtung von BCA-Torwart Michael Fottner zum 1:0 ein. Aber nur drei Minuten später bediente Maximilian Ettner mit einem scharfen Pass BCA-Torjäger Müller, und dieser hämmerte das Leder mit seinem 17.Saisontor unter dem Torwart hindurch zum 1:1 Ausgleich ins Netz. In der Folgezeit hatte der BCA Oberwasser und hätte bei zwei dicken Chancen von Müller (70.) und Jürgen Lichtenstern (73.) die Führung erzielen können, doch beide Male parierte TSV-Keeper Daniel Wagner gut. Wenigstens ließ die sattelfeste BCA-Abwehr bis zum Ende keine Möglichkeiten mehr zu, so dass man sich für den starken Auftritt wenigstens mit einem Punkt belohnte.

Unter keinen guten Vorzeichen stand eigentlich das Gastspiel des BCA II beim TSV Firnhaberau II. Der BCA reiste nur mit 13 Spielern an, auf der Bank nahmen dabei Oldie Franz Jung und der spielende Trainer Christian Fottner Platz, welcher eigentlich Torhüter ist. Zudem wurde auf dem ungewohnten Kunstrasenfeld gespielt. Der BCA zeichnete sich aber einmal mehr durch das aus, was ihn in schwierigen Situationen oft so stark macht: er stand als Mannschaft geschlossen zusammen und kämpfte. Und nur so war es letztlich möglich, den Gegner durch Tore von Simon Braun und Leonhard Müller mit 2:1 in die Schranken zu weisen. Beim Schlusspfiff durfte man wahrlich stolz sein auf den wohl nicht für möglich gehaltenen Sieg.

Fußball: Zwei bittere Niederlagen am Römerweg

15. Oktober 2019

Ein Wochenende zum Vergessen gab es für die beiden Herren-Mannschaften des BCA. Die erste Mannschaft musste sich dabei in der letzten Sekunde dem TSV Nördlingen II mit 1:2 geschlagen geben. Und der BCA II zog gegen den FC Gerolsbach II mit 2:5 den Kürzeren.

Eine durchschnittliche Leistung reichte der ersten Mannschaft nicht aus um den durchaus schlagbaren Gegner vom TSV Nördlingen II in die Schranken zu weisen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ohne große Torchancen wurde das Defensiv-Verhalten beider Mannschaften nach der Pause anfälliger durch Fehler im Spielaufbau oder verlorener Zweikämpfe im entscheidenden Raum. So fiel das 0:1 für Nördlingen nach 79 Minuten durch Simon Lösch nicht zwingend überraschend, doch es war ärgerlich für den BCA da er auch vorne Chancen hatte um selbst in Führung zu gehen. Dass man nach 84 Minuten schnell ausgleichen konnte, lag einerseits am energischen Einsatz von Maximilian Ettner, der dadurch im Strafraum gefoult wurde. Andererseits war es Torjäger Dominik Müller, der mit seinem 16.Saisontor den Strafstoß eiskalt zum 1:1 verwandelte. In der Folgezeit hätte der BCA dann durchaus noch den Siegtreffer anbringen können, doch das Tor fiel mit der letzten Aktion des Spiels auf der anderen Seite. Dabei köpfte Sascha Hof einen Eckball unbedrängt zum 1:2 Endstand ein und danach war die Enttäuschung natürlich groß im BCA-Lager, welche durch die Ergebnisse der Konkurrenz und das Abrutschen auf den ersten Abstiegsplatz noch verstärkt wurde.

Einem guten Gegner stand der BCA II gegenüber, denn die zweite Mannschaft aus Gerolsbach nahm durch ein 2:5 verdient drei Punkte am Römerweg mit, auch wenn der Spielverlauf nicht immer glücklich für den BCA war. Jochen Sedlmair schaffte zwischenzeitlich den Anschlusstreffer zum 1:3 und Philipp Treffler zum 2:4, aber letztlich war die gezeigte Leistung zu wenig. Dennoch steht man in der Tabelle weiterhin gut da und hat alle Optionen offen für einen guten weiteren Saisonverlauf.

Jubiläumstreffer Nr. 1000 durch Dominik Müller

7. Oktober 2019

Die Saison 2019/2020 ist die insgesamt zwanzigste Saison des BCA in der Bezirksliga. Nach dem einjährigen Gastspiel 1986/1987 gehörte man von 1991 bis 2005 14 Jahre ununterbrochen dieser Spielklasse an. Nach dem Wiederaufstieg 2015 spielt man nun bereits wieder die fünfte Saison in dieser Liga.

Der 0:1 Führungstreffer am 11. Spieltag dieser Saison im Auswärtsspiel beim FC Affing bedeutete Tor Nr. 1000 des BCA in der Bezirksliga – Nord. Standesgemäß war Toptorjäger Dominik Müller für diesen Jubiläumstreffer verantwortlich.

Apropos Dominik Müller: Der Jubiläumstreffer war ligaübergreifend in der elften Saison in der ersten Mannschaft sein Punktspieltreffer Nr. 265 für den BC Adelzhausen!  Oder Treffer Nr. 118 in seinem 125sten Punktspiel für den BCA in der Bezirksliga! Welch eine außergewöhnliche Bilanz.

 

Jubiläumstorschütze Dominik Müller

 

 

 

 

« Vorherige Einträge