Fußball: BCA startet mit unbefriedigendem 0:0

25. Juli 2016

Die erste Mannschaft des BCA hat am ersten Spieltag zwei Punkte liegen gelassen. Nach guter Leistung musste man sich im Heimspiel gegen den FC Lauingen mit einem 0:0 begnügen weil man die sich bietenden Chancen nicht nutzte und auch das nötige Quäntchen Glück fehlte.

Nach kurzer Anlaufphase kam der BCA gut in die Partie und versuchte sich spielerisch gegen einen defensiv eingestellten Gegner. Das erste Ausrufezeichen setzte dabei Sebastian Kinzel nach gut einer Viertelstunde, als sein fulminanter Schuss knapp am Winkel vorbei zischte. In der Folgezeit kombinierte der BCA immer wieder gefällig, und Lauingen unterband jeden Angriff mit einem Foulspiel. Der gut leitende Schiedsrichter begann dies berechtigterweise früh zu ahnden mit drei gelben Karten, der BCA konnte aber mit den teils vielversprechenden Freistoßsituationen wenig anfangen. Nach rund 35 Minuten hatte der Gastgeber seine größte Möglichkeit bis dahin, als Kinzel per Kopf nach einer Flanke von Tobias Schulz auf Kapitän Christoph Mahl quer legte, dieser aber aus wenigen Metern den Ball nicht richtig traf. Nach 44.Minuten verabschiedete sich dann mit Peter Stegner der erste Lauinger Spieler mit Gelb-Rot wegen Ballwegschlagens nach einem erneuten Foulspiel. Mit dem Pausenpfiff hatte dann Mahl erneut Pech, als sein Kopfball nur an den Querbalken ging. Nach einer starken ersten Hälfte des BCA wechselte man etwas enttäuschend ohne Tore die Seiten.

Nach der Pause war der BCA total dominant, was vor allem an der sattelfesten Defensive um Spielertrainer Andreas Brysch lag, welche nicht eine nennenswerte Möglichkeit der Gäste über 90 Minuten zuließ. Somit war eigentlich alles angerichtet, um den entscheidenden Treffer zu erzielen, doch mit ihrer Überzahl konnte die Heimelf leider relativ wenig anfangen. Zu langsam lief teilweise das Leder, der letzte Pass war oftmals zu hektisch oder ungenau oder man traf die falsche Entscheidung. Als sich mit Michael Przylenk ein weiterer Lauinger Akteur nach einem rüden Einsteigen die Ampelkarte holte, war der BCA sogar zwei Spieler mehr. Doch viele Schussversuche blieben harmlos oder man scheiterte am gut aufgelegten Gäste-Torwart Tobias Fuchsluger. Der unermüdlich rackernde Mahl hatte nochmals Pech, als sein abgefälschter Schuss nur an den Pfosten ging rund 15 Minuten vor Schluss. Dem Gastgeber lief ein bisschen die Zeit davon, doch nach 83 Minuten schien die Führung dann doch fällig: ein Schuss von Patrick Schuch wurde im Strafraum mit dem Arm geblockt, der Schiedsrichter pfiff relativ schnell auf Elfmeter, leider sah er dabei nicht den Vorteil, dass Dominik Müller den Abpraller versenkt hatte. Es schien aber egal, denn mit Sebastian Kinzel trat ein sicherer Schütze vom Punkt an. Doch leider ahnte Torwart Fuchsluger, dass Kinzel den Ball in die Mitte schießen wollte und konnte den Strafstoß entschärfen. So ging die Partie kurze Zeit später torlos zu Ende, was natürlich dem BCA überhaupt nicht schmeckte. Doch wahrscheinlich hätte man noch lange Zeit spielen können und es wäre kein Tor an diesem Nachmittag gelungen.

Noch einiges an Arbeit steht dem BCA II bevor bis zum Punktspielstart am 13.August. In den Testspielen am Wochenende gegen Türkspor Aichach (1:4, Torschütze Alexander Bayr) und WF Klingen (1:5, Torschütze Martin Kügle) hatte man deutlich das Nachsehen und wird sich deutlich steigern müssen um in der A-Klasse Aichach als Aufsteiger ordentlich mitspielen zu können.

Ehrenmitglied Centa Reinl feiert 75. Geburtstag

21. Juli 2016

Seit 30.01.1967 ist Centa Reinl Mitglied beim BCA. Von diesem Tag an leitete sie 23 Jahre bis zum 6.1.1990 die Abteilung Damengymnastik, für die sie anschließend noch viele Jahre die Abteilungskasse verwaltete. Seit 1988 kümmert sie sich um die Mitgliederverwaltung des Gesamtvereins. Das bedeutet bis dato fast fünfzig Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den Verein. Eine wahrlich großartige Leistung. Für ihr außerordentliches Engagement für unseren Verein wurde Centa Reinl in der Mitgliederversammlung am 5.1.2014 zum Ehrenmitglied ernannt – die höchste Auszeichnung des Vereins, welche nur außergewöhnlichen Persönlichkeiten verliehen wird.

Nun feierte sie ihren 75. Geburtstag und der BC Adelzhausen gratulierte neben Bürgermeister Lorenz Braun und vielen Verwandten mit einer größeren Abordnung, angeführt von der Abteilungsleiterin Monique Meisenberger, dem Vorsitzenden Andreas Asam und dem Vereinehrenamtsbeauftragten Andi Greppmeir, recht herzlich.

Liebe Centa: Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch, weiterhin viel Gesundheit und vielen herzlichen Dank für dieses außergewöhnliche und vorbildliche Engagement für unseren Verein.

Sie stellten sich zu einem Erinnerungsfoto (von links): Vereinsehrenamtsbeauftragter Andi Greppmeir, Ulrike Goldstein, Viktoria Goldstein, Monique Meisenberger, Christine Kaspar, Centa Reinl, Vorsitzender Andreas Asam, Elfriede Maier, Josef Tradt, Bürgermeister Lorenz Braun und Alfred Reinl

Stockschützen: Starke Leistungen in der Bezirksoberliga

18. Juli 2016

Einen hervorragenden 8.Platz unter 25 Teams erreichte die Stockschützen-Mannschaft des BC Adelzhausen in der Meisterschaft der Bezirksoberliga in Landsberg. Somit konnte man durch eine starke Leistung mit 27:21 Punkten und einer Note von 1,167 die Liga souverän halten.

Am 1.Wettbewerbstag (12.Juni) traten Willi Pausch, Horst Pfaffenzeller, Hans-Ludwig Pletzer und Johann Pletzer an. Am 2.Wettbewerbstag (10.Juli) waren Anton Kopp, Horst Pfaffenzeller, Hans-Ludwig Pletzer und Johann Pletzer dabei, Ersatzmann war Hans Fröhlich.

Der BCA war dabei das beste Teams aus dem Landkreis Aichach-Friedberg und ließ Griesbeckerzell (18.) und Schiltberg (20.) klar hinter sich. Gewonnen hat Weißensberg vor Bad Wörishofen und Schwabmünchen, welche allesamt den Aufstieg schafften.

Fleißige Hände beim Bau der Bewässerungsanlage

29. Mai 2016

Mehrere Tage waren viele fleißige Helfer beim Bau der Bewässerungsanlage am Werk. Am Montag, den 23.05.2016 wurden bei niedrigen Temperaturen und viel Regen von elf unverdrossenen BCAlern alle Regner des Hauptspielfeldes getauscht. Am Mittwoch, Freitag und Samstag konnten fast sämtliche Erdarbeiten für die Anlage im Nebenspiel- und Trainingsfeld erledigt werden. Eine tolle Leistung Dank vieler fleißiger Hände.

Herzlichen Dank an dieser Stelle im Namen der Vorstandschaft den zahlreichen freiwilligen Helfern.

Bilder von der Baustelle (hier klicken)

Konrad Wanninger feiert 80. Geburtstag

29. Mai 2016

Seit knapp 20 Jahren pflegt Konrad Wanninger mit viel Engagement und Herzblut als Platzwart die Sportanlage unseres Vereins. Am Fronleichnamstag, den 26.05.2016 feierte der rüstige Rentner nun seinen 80. Geburtstag. Die Feierlichkeit fand im Sportheim des BCA statt. Neben der Verwandtschaft gratulierten für die Gemeinde Adelzhausen Hermann Setzmüller (3. Bgm.) sowie eine Abordnung des BCA.

Lieber Konrad,

auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch, weiterhin viel Gesundheit und Freude beim BCA.

v. l.: Thomas Grimmer, Hermann Setzmüller, Konrad Wanninger, Herbert Braun, Andreas Asam, Andreas Greppmeir

Fußball: BCA ehrt verdiente Spieler

18. Mai 2016

Der BC Adelzhausen ehrte am Montag vor dem letzten Heimspiel drei verdiente Spieler für langjährige Vereinstreue. Mit Benjamin Gastl (Zweiter von links) und Michael Albustin (Mitte) wurden zwei Akteure für über 300 Spiele im BCA-Trikot geehrt, Oliver Vennemann (Zweiter von rechts) war über 250 Mal für die Rot-Weißen im Einsatz. Die Ehrungen nahmen Vorsitzender Andreas Asam (rechts) und technischer Leiter Herbert Braun (links) vor.

BCA Stockschützen

8. Mai 2016

Die BCA Stockschützen hatten am Vatertag den 05.052016 ihr Gedächtnisturnier mit 5. Mannschaften  ausgetragen .

1. Platz vl.: Josef Haug. Verena Kantzler, Gebhard Brosi, Willi Pausch

Wer rastet, der rostet! Sport tut gut!

4. April 2016

Die Abteilung Breitensport feiert 2017 ihr 25-jähriges Jubiläum. Für das Jubiläumsturnier hat sich die Abteilung bereits jetzt mit neuen Trikots ausgestattet. Einen Großteil der dafür entstandenen Kosten übernahm das Baugeschäft Held aus Adelzhausen. Ein herzliches Dankeshön dafür!

Übungsleiter Johann Lichtenstern (rechts) und sein Stellvertreter Norbert Rabl präsentieren das neue Trikot.
Übungsleiter Johann Lichtenstern (rechts) und sein Stellvertreter Norbert Rabl präsentieren das neue Trikot.

entstandenen Kosten übernahm das Baugeschäft Held aus Adelzhausen. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Heini Stangl feiert siebzigsten Geburtstag

2. April 2016

Viele Höhen und Tiefen des Vereins hat Heini Stangl erlebt. Es ist kaum zu glauben und man sieht es ihm auch nicht an, aber am vergangenen Dienstag, den 29.03.2016 feierte er seinen 70sten Geburtstag. Die Glückwünsche des  BCA überbrachten Vorsitzender Andreas Asam und Technischer Leiter Herbert Braun.

Der gebürtige Hadersrieder kam 1963 zum BCA, als der Verein gerade um sein sportliches Überleben kämpfte und nur noch eine Jugendmannschaft stellen konnte. Aber von da an ging es bergauf. Heini Stangl konnte mit der ersten Mannschaft des BCA zwei Meisterschaften feiern. 1967 stieg er mit Trainer Robert Schäffer in die B-Klasse auf und 1971 feierte er mit Trainer Berti Deininger die B-Klassenmeisterschaft und den Aufstieg in die damalige A-Klasse, der heutigen Kreisliga.

Auch als der Heini 1977 nach Rinnenthal “auswanderte”  hielt er dem BCA immer die Treue. Bis zu seinem 48. Lebensjahr spielte er in der AH des BCA und bis heute verfolgt er regelmäßig das Vereinsgeschehen vor Ort am Römerweg in Adelzhausen.

Lieber Heini: Der BCA gratuliert auch an dieser Stelle nochmals recht herzlich und wünscht Dir weiterhin viel Gesundheit und Spass beim BCA.

Hier einige Stationen des Heini Stangl als Spieler des BCA aus der Chronik des Karl Stöckner:

Als Spieler der Jugendmannschaft, welche nach Abmeldung der Seniorenmannschaft das Überleben des Vereins sicherte

Meistermannschaft C-Klasse 1967

B-Klassenmeister 1971

Michael Oswald zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet

2. April 2016

In der zweiten Woche der Osterferien 2016 hat der 15jährige Michael Oswald, Nachwuchsfußballer des BCA, am Rudolf-Diesel-Gymnasium in Augsburg-Hochzoll zusammen mit zehn weiteren sportbegeisterten Jugendlichen erfolgreich die Ausbildung zum DFB-JUNIOR-COACH absolviert.

Der DFB-JUNIOR-COACH ist ein Projekt des Deutschen Fußball-Bundes und seiner Landesverbände, um den Mangel an jungen, ehrenamtlichen Trainern und Vereinsmitarbeitern entgegenzuwirken. Die Ausbildung erfolgt direkt an den Schulen und wird vom Bayerischen Fußball-Verband unterstützt und begleitet. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf eine positive Persönlichkeitsentwicklung dieser „Nachwuchstrainer“ gelegt. Deshalb enthält die Ausbildung neben den Grundlagen für Trainingsmethodik mit Spiel- und Turnierformen auch Inhalte wie beispielsweise „Konfliktmanagement und gruppendynamische Prozesse“, „Kinder im Entwicklungsgang – Konsequenzen für das Fußballspielen und – Training“, „Erste Hilfe“ sowie „Rechtliche Grundlagen und Fragen“. Im Anschluss an die Ausbildung und die offizielle Lizenzübergabe sollen die Jugendlichen frühzeitig als (Co-)Trainer Erfahrungen sammeln und selbst Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Als mögliche Einsatzorte kommen hierfür die Ausbildungsschule selbst, eine kooperierende Schule (z. B. assistierende Betreuung einer Fußball–Neigungsgruppe) sowie natürlich auch der Stammverein (Trainer oder Co-Trainer einer Kinder– bzw. einer Jugendmannschaft) in Frage. Die Ausbildung zum DFB–JUNIOR–COACH wird als erste Lehrgangswoche im Rahmen der Trainer C–Lizenz (Profil: Kinder und Jugendliche) anerkannt.

Zum Abschluß der Ausbildungswoche erfolgte die offizielle Übergabe des Zertifikats sowie des DFB-Junior-Coach Poloshirts an die Nachwuchscoaches, bei der auch die Eltern sowie viele Funktionäre des Verbandes, der Vereine sowie Verantwortliche der Schulleitung anwesend waren. Neben den BCA-Vertretern Andreas Asam und Ludwig Ableitner gratulierten auch die Eltern Josef und Anja Owald zum erfolgreichen Abschluß der Ausbildung. Auf dem Bild von links: Josef Oswald, Juniorcoach Michael Oswald, Anja Oswald.

Michael Oswald ist im Augenblick zusammen mit Robert Treffler für die Betreung der G-Jugendmannschaft zuständig. Der BCA gratuliert und dieser Stelle recht herzlich zum erfolgreichen Abschluß der Ausbildung und wünscht Michael Oswald viel Spass bei der Arbeit mit den Nachwuchsfußballern des BCA.

Josef Kettner ein Sechzger

17. März 2016

Seit seinem 14. Lebensjahr ist Josef Kettner für den BCA im Einsatz. Viele Jahre war er Stammspieler in der 1. Mannschaft des BCA. Am vergangenen Mittwoch, den 16. März 2016 feierte das BCA- Urgestein seinen sechzigsten Geburtstag. Für den BC Adelzhausen gratulierten der Vorsitzende Andreas Asam, der stellvertretende Ehrenamtsbeauftragte Franz Fottner sowie Tennisabteilungsleiter Willi Pausch.

Als  zuverlässiger Vorstopper machte Josef Kettner zu seiner Zeit als aktiver Fußballer vielen namhaften Torjägern das Leben schwer. Er war entscheidend mit verantwortlich für viele Erfolge des Vereins. Der “Bepp” war u. a. Spieler der legendären Mannschaft, welche 1986 überraschend die Meisterschaft in der damaligen A-Klasse errang und erstmals in der Vereinsgeschichte den Auftsieg in die damals noch fünftklassige Bezirksliga schaffte.

Nach dem Ende seiner Karriere als aktiver Fußballer 1989 tauschte Sepp Kettner das runde Leder gegen die kleine Filzkugel. Bis heute ist er in der Tennisabteilung aktiv und ist dort seit vielen Jahren als Platzwart für den tadellosen Zustand der Tennisanlage verantwortlich.

Große Verdienste erwarb sich der “Bepp” auch beim Bau der Sportheime des Vereins. War er beim Bau des Heimes an der Ecknach 1971 als Jugendlicher noch als  “Handlanger” gefragt brachte er dann beim Bau des Sportheimes auf der Sportanlage am Römerweg sein handwerkliches Geschick voll zum Einsatz. Mit fast 500 (!) Arbeitstunden war er eines der fleißigsten Vereinsmitglieder bei diesem Projekt.

Der BC Adelzhausen gratuliert auch und dieser Stelle nochmals recht herzlich, bedankt sich bei Josef Kettner für sein vorbildliches Engagement für den Verein und wünscht für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit und immer viel Spass beim BCA!

Das BCA-Urgestein Sepp Kettner feierte seinen 60sten Geburtstag. Neben dem BCA gratulierten auch Vertreter anderer Ortsvereine. Auf dem Bild v. l.: Hans Harlacher und Hans Pletzer (Sportschützen), Sepp Kettner, Wolfgang Schroll (Wanderfreunde), Andreas Asam, Willi Pausch, Franz Fottner, Werner Gutmann und Andreas Menhard (60-Fanclub Löwenburg)