Berg+Ski

18. Februar 2019

Am kommenden Wochenende findet unsere 2-Tagesskifahrt nach Südtirol statt!

Fußball: BCA mit guter Leistung im zweiten Test

17. Februar 2019

Einen guten Auftritt legte der personell gebeutelte BC Adelzhausen im zweiten Testspiel beim Landesligisten FC Gundelfingen hin. Lange Zeit bot man dem überlegenen Gegner gut Paroli und ließ defensiv nicht viel zu, zudem war BCA-Torwart Michael Fottner in glänzender Form. Dennoch musste man sich am Ende verdient mit 1:2 geschlagen geben.

Gundelfingen bekam die Partie auf dem bestens bespielbaren Rasen erst nach 20 Minuten in den Griff, und prompt viel nach 31 Minuten auch der Führungstreffer durch Tarik Öz mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel aus 20 Metern. Der BCA deutete aber gerade bei Kontern immer wieder seine Gefährlichkeit an, und als Thomas Grimmer den Ball durchsteckte auf Torjäger Dominik Müller, umkurvte dieser den Torwart und glich nach 50 Minuten zum 1:1 aus. Für den gerechten Endstand sorgte letztlich Michael Grötzinger, der eine Hereingabe zum 2:1 für den Gastgeber über die Linie drückte (61.Minute). BCA-Coach Wolfgang Klar war jedoch sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, auf welchem sich aufbauen lässt für die weitere Vorbereitung.

Fußball: BCA verliert ersten Test mit 1:6

5. Februar 2019

Im ersten Testspiel musste sich die erste Mannschaft des BCA dem TSV Rain/Lech II mit 1:6 geschlagen geben. Auf dem Kunstrasenfeld in Rain kam der BCA gut ins Spiel und führte nach 15 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dominik Müller mit 1:0 nachdem er zuvor selbst gefoult wurde. Nach gut 20 Minuten aber kippte die Partie, da Rain nun den BCA frühzeitig im Spielaufbau störte und immer wieder zu Fehlern zwang. Der Ausgleich noch vor der Pause war die logische Konsequenz, wobei das 1:1 Unentschieden zum Seitenwechsel voll in Ordnung ging.

Nach der Pause musste der BCA ein schnelles Gegentor zum 1:2 hinnehmen, und in der Folgezeit fand sich Rain sich immer besser auf dem Untergrund zurecht und der BCA bekam die wendigen Gegner gerade im Zentrum nicht mehr in den Griff. Mit dem 1:3 nach 72 Minuten brach dann die Gegenwehr beim BCA, und binnen acht Minuten schraubte der Gastgeber das Ergebnis zum 1:6 Endstand hoch.

Fußball: Vorbereitungsstart am 31.Januar

29. Januar 2019

Nach gut zweimonatiger Winterpause startet die erste Mannschaft des BC Adelzhausen am Donnerstag mit der Vorbereitung auf die restlichen zehn Spiele in der Bezirksliga Nord. Um 19 Uhr bittet dabei Spielertrainer Wolfgang Klar seinen Kader zur ersten von 16 geplanten Trainingseinheiten ehe am Sonntag 17.März es mit dem vorentscheidenden Spiel beim Konkurrenten SSV Glött wieder um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht.

Folgende Testspiele wurden zudem vereinbart: beim TSV Rain/Lech II (2.Februar um 16.30 Uhr), gegen FC Gundelfingen (16.Februar um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau), gegen SV Sulzemoos (19.Februar um 19.30 Uhr), gegen Kissinger SC (23.Februar um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau), gegen TSV Altomünster (1.März um 19 Uhr), gegen TSV Göggingen (2.März um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau) und gegen SC Griesbeckerzell (10.März um 14.30 Uhr).

In Adelzhausen hofft man nach einer verkorksten Hinrunde weiter auf den Klassenerhalt. Bei drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer scheint dies auch möglich. Doch die Mannschaft muss sich in allen Mannschaftsteilen enorm steigern, denn aktuell stellt man die drittschwächste Offensiv- sowie Defensivreihe und steht zurecht auf einem Abstiegsplatz. Aus den verbleibenden Partien muss man daher wohl mindestens fünf Siege einfahren um die Chance auf eine direkte Rettung zu haben.

Die personelle Lage wird am Römerweg bis zum Saisonende angespannt sein. Nachdem im Winter mit Maximilian Berglmeir ein Spieler zu seinem Heimatverein VfL Egenburg zurückkehrte und Simon Steinhart sich in der Halle das Syndesmoseband riss und für den Rest der Saison ausfällt, ist der aktuelle Kader auf 15 Spieler zusammengeschrumpft. Dennoch verfügt die Mannschaft noch über ausreichend Qualität um die Liga zu halten.

Unterstützung bekommt sie dabei von Andy Dumbs, der ins Trainerteam zurückkehren und Wolfgang Klar von der Seitenlinie aus unterstützen wird. Dumbs wird seine über zehnjährige Erfahrung einbringen, als er bereits unter den ehemaligen Trainern Thomas Maier und Andreas Brysch zum Trainerteam gehörte. Darum kennt er die Mannschaft sowie die Liga bestens. Zur neuen Saison ist der BCA aber auf der Suche nach einem neuen Spielertrainer, der zusammen mit dem jetzigen Chef Wolfgang Klar das Team dann anführen soll.

BCA zieht Bilanz für das Jahr 2018

10. Januar 2019

Eine gemischte Bilanz für das Jahr 2018 zog der BC Adelzhausen kürzlich auf der Jahreshauptversammlung im Sportheim, zu welcher 74 Mitglieder kamen. Nachdem die Abteilungen Fußball und Stockschützen aus sportlicher Sicht Sorgen bereiten, konnten zumindest die anderen Abteilungen ein zufriedenes Fazit ziehen und auch finanziell steht der Verein weiterhin auf gesunden Beinen.

Erfreut über das geleistete im Jahr 2018 zeigte sich Vorsitzender Andreas Asam, der sich unter anderem mit dem Thema „Datenschutz“ herumschlagen durfte. „Hier haben wir aber unsere Hausaufgaben gemacht“, bestätigte er. Und auch die Sozialversicherungsprüfung für die Jahre 2014 bis 2017 verlief ohne Beanstandung.

Der Höhepunkt des Jahres war zweifelsohne das 70jährige Vereinsjubiläum im Juli, welches an vier Tagen gefeiert wurde und trotz Dauerregens rundum gelungen war. Außerdem wurde im Frühjahr in kürzester Zeit ein neues Tennisheim inklusive sanitärer Anlagen errichtet, wobei dies nur durch viel Eigenleistung der Abteilung und einigen Spenden möglich war. Und auch das Projekt „Flutlichtanlage“ für die Fußballfelder wurde endgültig zum Abschluss gebracht.

„Wir haben uns in den letzten Jahren zeitgemäß weiterentwickelt und unsere Infrastruktur angepasst. Denn wir wollen einfach unser Sportangebot halten und jedem, der Sport machen will in der Gemeinde, die Möglichkeit beim BCA bieten“, erklärte Asam nochmal die Wichtigkeit der vergangenen Investitionen. In naher Zukunft will der BCA seine Anlage weiter verbessern, wobei dann aber vergleichsweise kleine Maßnahmen anstehen: einerseits sollen die nun nicht mehr genutzten Tennis-Kabinen im Sportheim umgebaut werden, entweder zur Nutzung als kleines Büro oder zur Erweiterung des Geräteraums oder der Toiletten. Andererseits soll das Hauptspielfeld der Fußballer professionell hergerichtet werden nachdem sich über die Jahre immer mehr Unebenheiten eingeschlichen haben.

Von aktuell 856 Mitgliedern berichtete Schriftführer Peter Gerrer, einem Zuwachs von 9 Personen, wobei der Anteil von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren bei knapp 25% liegt. Die Abteilung Fußball umfasst dabei 441 Mitglieder, die Abteilung Damengymnastik 318, die Abteilung Tennis 120 und die Abteilung Stockschützen 42.

Ein enttäuschendes Jahr haben die Fußball-Herren hinter sich. Bei der ersten Mannschaft ging die letzte Saison mit dem souveränen Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord zu Ende und zur neuen Runde hoffte man durch den neuen Co-Trainer Wolfgang Klar und einige Neuzugänge erneut auf eine erfolgreiche Vorrunde. Doch aktuell steht man auf einem Abstiegsplatz mit drei Punkten Rückstand zum rettenden Ufer. Die Mannschaft leidet dabei immer noch unter dem miserablen Saisonstart, als man aus den ersten sieben Partien nur einen Punkt holte. Negativer Höhepunkt war letztlich die Trainerentlassung von Spielertrainer Peter Eggle Anfang November, seitdem hat Co-Trainer Wolfgang Klar das Kommando und wird bis zum Saisonende nun von Andy Dumbs unterstützt, der seine zehnjährige Erfahrung als Co-Trainer einbringen wird. Die zweite Mannschaft dagegen machte im ersten Halbjahr große Sorgen, wo man Vorletzter in der B-Klasse Aichach wurde und personell mit Problemen zu kämpfen hatte. Zur neuen Saison hin übernahmen Christian Fottner und Johannes Steiner als Trainer-Duo das Kommando und konnten zumindest den laufenden Spielbetrieb wieder ohne Probleme organisieren.

Fußball-Jugendleiter Thomas Huber sprach von aktuell 83 aktiven Jugendspielern, welche in acht Mannschaften aktiv sind von der A- bis zur G-Jugend. Die Spielgemeinschaft mit dem TSV Sielenbach funktioniere weiterhin sehr gut. Höhepunkt des letzten Jahres war das dreitägige Bravo-Fußballcamp mit 44 Teilnehmern auf der eigenen Sportanlage, welches auch in 2019 wieder angeboten wird. „Man muss einfach aktiv bleiben damit die Kinder zum Verein kommen“, wies Huber auf die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen hin.

Die sportliche Bilanz von AH-Leiter Martin Schlicker fiel ernüchternd aus, denn sein Team landete in der Dachauer Punktspielrunde auf dem letzten Platz und hatte oftmals personelle Engpässe. Gesellschaftlich war der dreitägige Ausflug nach Dresden ein voller Erfolg, aber auch sonst wurden die organisierten Abende und Veranstaltungen sehr gut angenommen.

Ein schweres Jahr haben die Stockschützen hinter sich. Aufgrund Personalmangel konnten die Ziele bei den Meisterschaften nicht mehr erreicht werden, bitter war der damit verbundene doppelte Abstieg. Da der Altersdurchschnitt der Abteilung jährlich steigt und keine neuen jungen Mitglieder gewonnen werden, blickt Abteilungsleiter Hans Pletzer einer ungewissen Zukunft entgegen.

Ganz anders läuft es dagegen in der Abteilung Tennis, welche weiterhin einen Aufschwung erfährt, nicht zuletzt auch durch den Bau des neuen Tennis-Heims. Alle acht Mannschaften konnten ihre Klasse halten, die erste Damen-Mannschaft stieg sogar in die Bezirksklasse auf. Daneben organisierte man ein Tennis-Jugendcamp und man nahm zahlreich an den Vereins- und Kreismeisterschaften teil.

Ulrike Goldstein berichtete als Leiterin der Abteilung Damengymnastik. Für Damen und Kinder jeden Alters hatte man wieder ein umfangreiches sportliches Programm angeboten, angefangen von Stepaerobic über Fitness von A-Z bis zu Gymnastik 50 plus und dem Mini-Turnen.

Berg+Ski-Chef Armin Seidel bot mit seiner Abteilung wieder Skifahrten, einen Skikurs, Läufe und auch Bergtouren an, wobei die Beteiligung weiterhin sehr hoch ist an den Aktivitäten.

Hans Lichtenstern erfährt mit der Breitensportgruppe weiterhin großen Zuspruch, an den 28 Übungsabenden nahmen im Schnitt elf Personen teil. Von Gymnastik über Schwimmen bis hin zu Ballspielen und Beachvolleyball, ein breites Angebot sorgt für großes Interesse. Höhepunkt ist das jährliche Beachvolleyball-Turnier im Juli mit Mannschaften aus dem Gemeindebereich.

Finanziell konnte Kassier Martin Dumbs von einem gelungenen Jahr berichten. Nachdem im Jahr 2017 durch den Bau der Flutlichtanlage ein deutliches Minus am Jahresende stand, gab es heuer ein deutliches Plus da viele Zuschüsse für die Anlage erst im Jahr 2018 eintrafen. Somit konnte man das Defizit aus dem Vorjahr wieder ausgleichen.

Am Ende wurden langjährige Mitglieder geehrt. Die goldene Vereinsnadel für 50 Jahre Mitgliedschaft bekamen Viktoria Goldstein, Helmut Lechner, Hans Lechner und Georg Sedlmair. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden Martin Berglmeir, Hedwig Bliem, Anton Kopp jun., Berta Mahl, Rosi Mahl, Martin Spiller und Hildegard Wessel mit der silbernen Vereinsnadel ausgezeichnet. Die Vereinsnadel in Bronze erhielten Andreas Braun, Christian Braun, Johannes Dollinger, Andreas Fischer, Werner Fischer, Peter Riedlberger, Georg Sedlmayr, Josef Stegmair und Johannes Treffler für 30jährige Vereinstreue. Und jeweils eine Urkunde für 25jährige Mitgliedschaft wurden Ramona Asam, Lisa Danner, Andreas Danner, Alexandra Konrad, Katharina Lechner, Andreas Stöttner und Andreas Straßmair ausgehändigt.

 

Stehend von links: Zweiter Vorsitzender Andreas Greppmeir, Anton Kopp jun., Andreas Danner, Andreas Stöttner, Johannes Treffler, Martin Berglmeir, Andreas Braun und Vorsitzender Andreas Asam. Sitzend von links: Peter Riedlberger, Alexandra Konrad, Hans Lechner, Helmut Lechner, Viktoria Goldstein und Martin Spiller.

E3-Jugend in neuen Trikots

28. November 2018
Die E3-Jugend des BC Adelzhausen hat einen Satz neue Trikots bekommen. Sponsor der Trikots ist die LVM-Versicherung Otto Ring aus Markt Indersdorf. Familie Kopp aus Irschenhofen hat den Kontakt hergestellt. Der BCA bedankt sich für die neuen Trikots!

 

AH-Ausflug nach Dresden und in den Spreewald

28. Oktober 2018

Der traditionelle Ausflug der AH-Abteilung des BC Adelzhausen führte in diesem Jahr nach Dresden und in den Spreewald. Für die Gruppe um Organisator Franz Brosig stand am Freitag bei der Anreise der Besuch des kleinen Dorfes Mödlareuth auf dem Programm, welches zum Teil im Bundesland Bayern und zum Teil in Thüringen liegt und durch welches 41 Jahre lang die innerdeutsche Grenze ging. Angekommen in Dresden besuchte man noch die Frauenkirche. Am Samstag machte man eine dreistündige Kahnfahrt durch den Spreewald und am Sonntag ging es nach einer Stadtführung in Dresden wieder zurück in die Heimat. Zudem stand wieder genügend Zeit zur freien Verfügung um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, so dass der Ausflug auch in diesem Jahr wieder bestens angenommen wurde von den Mitgliedern.

BCA Stockschützen

20. Oktober 2018

Bei herrlichem Altweibersommerwetter unternahmen die Mitglieder  des Gartenbauvereins und die BCA Stockschützen  einen gemeinsamen Zweitagesausflug nach Südtirol. Am ersten Tag stand  die Gilfenklamm und das Schafwollmuseum mit einem Törggeleabend  auf dem Programm. Am nächsten Tag ging es zum Toblacher See und bei der Rückfahrt gab es in Innsbruck noch  eine Stadtführung.

Klimaschutz beim BC Adelzhausen 1948 e. V.

19. März 2018

Das Klimaschutzprojekt

Umrüstung der Trainingsfeldbeleutung auf LED-Technik

wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative
des Bundesumweltministeriums gefördert.

weitere Infos….hier klicken