Fußball: BCA behält sechs Punkte am Römerweg

12. Oktober 2020

Der BC Adelzhausen punktet weiter fleißig im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord und hat nun den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder hergestellt. Im Heimspiel gegen den unbequemen TSV Wertingen setzte man sich hoch verdient mit 2:0 durch und der Glaube an den Ligaverbleib ist am Römerweg wieder zurück. Auch die zweite Mannschaft war im Vorspiel erfolgreich, sie gewann mit 3:0 gegen den Tabellennachbarn DJK Gebenhofen-Anwalting II.

„Wir haben heute trotz vieler vergebener Chancen den Kopf nie in den Sand gesteckt, das war ein tolles Zeichen der Mannschaft“, freute sich Torjäger Dominik Müller nach dem Spiel, in welchem er einmal mehr durch seine Saisontore 25 und 26 zum Matchwinner wurde. Auch Maximilian Ettner stieß ins gleiche Horn: „Wie war nach der Pause raus gekommen sind und auch nach den verpassten Möglichkeiten immer weiter gemacht haben war schon stark, so haben wir am Ende souverän gewonnen.“

Gerade Müller und Ettner schienen lange Zeit die tragischen Helden des Nachmittags zu werden, hatte Müller doch nach 17 Minuten einen Elfmeter verschossen (nach Foul von Alexander Wiedemann an Stefan Asam) und Ettner brachte das Leder sogar aus drei Metern freistehend nicht im Tor unter nach herrlichem Querpass von Michael Albustin in der 40 Minute. Auch weitere Chancen von Wolfgang Klar (24.) oder eine Dreifachchance durch Müller und Asam (39.) blieben ungenutzt. Eine wichtige Szene spielte sich dann nach 41 Minuten ab, als sich der bereits verwarnte Wertinger Alexander Wiedemann vor den Ball stellte und somit regelkonform die gelb-rote Karte erhielt als Albustin ihn anschoss.

Vielen heimischen Zuschauern war trotz Überzahl des BCA wohl etwas mulmig zur Pause, es schien so als sollte sich das ganze vielleicht am Ende rächen. Doch der BCA schaltete mit Beginn der zweiten Halbzeit hoch und hatte durch Asam (47.), Ettner (48.) und Jürgen Lichtenstern (49.) erneut drei gute Chancen. Die längst fällige Führung fiel dann nach 54 Minuten, als Müller einen Freistoß aus 20 Metern ins Tor drosch nachdem dieser von der Mauer unhaltbar für den bärenstarken TSV-Torwart Sandro Scherl abgefälscht wurde. Nach 78 Minuten war es erneut Scherl, der einen Schuss von Müller aus dem Eck fischte und die Entscheidung verhinderte. Doch mit der letzten Aktion des Spiels gelang dem BCA doch noch der auch in der Höhe verdiente Endstand, als Müller nach perfektem Zuspiel von Michael Dumbs das 2:0 erzielte. Letztlich geriet der Erfolg nie in Gefahr, denn defensiv hatte der BCA einmal mehr alles im Griff und so hatte Wertingen nicht eine große Tormöglichkeit in 90 Minuten.

Einen harten Kampf lieferten sich auch der BCA II und die DJK Gebenhofen-Anwalting II. Beide Teams gingen engagiert zu Werke, doch offensiv wusste sich der BCA besser in Szene zu setzen. So gelang Benjamin Treffler nach herrlichem Drehschuss das 1:0 nach 24 Minuten. Zum idealen Zeitpunkt nach der Pause erhöhte Felix Peyke in bester Abstaubermanier zum 2:0, eine Art Vorentscheidung nach 50 Minuten. Den Deckel drauf machte dann in der Nachspielzeit Maximilian Mayer mit dem 3:0, dem gerechten Endstand zum Schluss. Somit hält der BCA weiter Kontakt zum aufstiegsberechtigten Tabellenplatz zwei und sollte bis zur Winterpause weiter fleißig Punkte sammeln.

Fußball: BCA siegt 3:0 gegen Aindling

5. Oktober 2020

Der BC Adelzhausen sendet deutliche Lebenszeichen im Abstiegskampf. Nach einer konzentrierten und engagierten Leistung ließ man dem enttäuschenden TSV Aindling keine Chance und ging als 3:0 Sieger vom Feld. Die zweite Mannschaft musste sich dagegen beim übermächtigen Tabellenführer FC Schrobenhausen mit 0:4 geschlagen geben, zog sich aber dennoch achtbar aus der Affäre.

Zum ersten Mal in dieser Saison konnte die erste Mannschaft zwei Spiele nacheinander gewinnen. Nach dem 1:0 gegen Altenmünster folgte am Sonntag nun mit dem 3:0 gegen Aindling der nächste Dreier, und dies erneut ohne Gegentreffer. Somit zog man in der Tabelle nach Punkten mit dem Relegationsplatz gleich, aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs steht man aber weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Der BCA tut somit weiter gut daran nicht auf die Tabelle zu schauen und sich nur auf den nächsten Gegner zu konzentrieren, denn das Punktekonto soll bis zum Winter noch weiter gefüllt werden.

Bereits nach drei Minuten ging der Gastgeber in Führung, als Torjäger Dominik Müller einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen donnerte. Der BCA blieb weiterhin aggressiv in den Zweikämpfen und attackierte den Gegner clever, Aindling konnte spielerisch kaum Akzente setzen. Nach 30 Minuten hatte der TSV seine einzige Möglichkeit im ganzen Spiel, doch ein abgefälschter Schuss klatsche an die Oberkante des Querbalkens. Nach 40 Minuten hätte der BCA einen klaren Elfmeter bekommen müssen, als Christoph Mahl per Kopf früher am Ball war als sein Gegenspieler und einen harten Check in die Seite bekam. Warum der Schiedsrichter hier weiterlaufen ließ, bleibt wohl sein Geheimnis, Mahl musste jedenfalls mit einer Rippenprellung ausgewechselt werden nachdem er schlecht Luft bekam. Zum Glück schaffte es der BCA aber noch vor dem Seitenwechsel die passende Antwort zu geben: nach einem zu kurz abgewehrten Eckball fasste Spielertrainer Wolfgang Klar in der 43.Minute das Leder am Strafraum ab und der Ball zappelte zum zweiten Mal im Aindlinger Netz zur verdienten 2:0 Pausenführung.

Wer nach der Pause ein Aufbäumen des TSV erwartete, wurde bitter enttäuscht. Und nach 53 Minuten war bereits die Vorentscheidung gefallen, als sich Torjäger Müller im Strafraum durchsetzte und per Außenrist zum 3:0 traf. Es war bereits der 24.Saisontreffer des Goalgetters. In der Folgezeit kämpfte der BCA um jeden Ball und machte defensiv keinen Fehler. Auf der anderen Seite wäre sogar noch ein höheres Ergebnis möglich gewesen, doch letztlich geriet der BCA-Sieg niemals in Gefahr und am Ende durfte sich die Heimelf über einen mehr als gelungen Auftritt freuen.

Die erwartete Niederlage kassierte dagegen der BCA II beim Spitzenreiter FC Schrobenhausen, der noch keinen Punkt bisher abgegeben hat. Nach frühem Rückstand hätte der BCA kurz vor der Pause sogar ausgleichen können, doch Raphael Lichtenstern scheiterte knapp. Gleich nach Wiederbeginn musste man dann das zweite Gegentor hinnehmen, und somit schwand auch die Hoffnung auf eine Überraschung. Am Ende setzte sich der Gastgeber verdient mit 4:0 durch, der BCA konnte aber erhobenen Hauptes die Heimreise antreten und rangiert weiterhin auf einem guten 6.Platz mit Kontakt zu den Spitzenplätzen.

Fahrradtour der Abteilung Breitensport im Wittelsbacher Land

18. September 2020

Am 11.09.2020 startete die Abteilung Breitensport ihre Fahrradtour am Bürgerhaus Adelzhausen. Elf Teilnehmer machten sich bei angenehmen Temperaturen auf dem Weg über Rieden, Laimering, Dasing, Harthausen, Wiffertshausen, Hügelshart, Rinnenthal nach Eurasburg, wo man im Gasthof zur Post einkehrte und sehr gut verköstigt wurde. In geselliger Runde ließ man den schönen Abend ausklingen und fuhr bei sternenklarer Nacht zur späten Stunde nach Hause.

BCA präsentiert sich in Sonderausgabe

3. August 2020

Trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie stand die Zeit beim BC Adelzhausen nicht still und die Verantwortlichen trafen sich regelmäßig um vor allem auf die Lockerungen durch die Staatsregierung zu reagieren. Ziel war es, den Mitgliedern so schnell wie möglich wieder ein (wenn auch eingeschränktes) Sportprogramm bieten zu können, natürlich unter Beachtung sämtlicher Vorgaben.

Zu diesem Zwecke hat der BCA eine Sonderausgabe seines Stadionblatts heraus gebracht und in der Gemeinde sowie naheliegenden Ortsteilen verteilt. Ziel war es, den Bürgern den Sportverein wieder nahe zu bringen nachdem einige Monate die Sportanlage sowie auch die Turnhalle verwaist waren.

 

Hier geht´s zur Online-Ausgabe…

Wichtige Information zum Corona Virus Covid19

15. März 2020

Jahreshauptversammlung 2020 – Armin Seidel neuer BCA – Vorsitzender

11. Januar 2020

 

In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 05.01.2020 übergibt der 10. Vorsitzende in der Vereinsgeschichte des BC Adelzhausen 1948  e. V. , Andreas Asam, nach zehn Jahren den Vorsitz an Armin Seidel.

 

(zum Vergrößern 1-2 mal auf Artikel Klicken!!)

Bericht Aichacher Zeitung vom 09.01.2020

 

Bericht Aichacher Zeitung 11.01.2020

 

Andreas Asam (rechts) übergibt den Vorsitz an Armin Seidel und überreicht symbolisch zur Übergabe der „Schlüsselgewalt“ im Verein den Generalschlüssel des Vereinsheimes.

 

Ehrenmitglied Centa Reinl erhält für über 50 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den BCA einen Blumenstrauß in den Vereinsfarben rot und weiss. Centa Reinl erledigt aktuell die Mitgliederverwaltung des Vereins.

Jubiläumstreffer Nr. 1000 durch Dominik Müller

7. Oktober 2019

Die Saison 2019/2020 ist die insgesamt zwanzigste Saison des BCA in der Bezirksliga. Nach dem einjährigen Gastspiel 1986/1987 gehörte man von 1991 bis 2005 14 Jahre ununterbrochen dieser Spielklasse an. Nach dem Wiederaufstieg 2015 spielt man nun bereits wieder die fünfte Saison in dieser Liga.

Der 0:1 Führungstreffer am 11. Spieltag dieser Saison im Auswärtsspiel beim FC Affing bedeutete Tor Nr. 1000 des BCA in der Bezirksliga – Nord. Standesgemäß war Toptorjäger Dominik Müller für diesen Jubiläumstreffer verantwortlich.

Apropos Dominik Müller: Der Jubiläumstreffer war ligaübergreifend in der elften Saison in der ersten Mannschaft sein Punktspieltreffer Nr. 265 für den BC Adelzhausen!  Oder Treffer Nr. 118 in seinem 125sten Punktspiel für den BCA in der Bezirksliga! Welch eine außergewöhnliche Bilanz.

 

Jubiläumstorschütze Dominik Müller