Fußball: BCA mit guter Ausbeute am Sonntag

21. Oktober 2019

Einen hoch verdienten Punkt entführte die erste Mannschaft beim TSV Meitingen. Nach 90 hart umkämpften Minuten stand es leistungsgerecht 1:1 Unentschieden, wobei der BCA aufgrund der klar besseren Torchancen nach der Pause auch als Sieger vom Platz hätte gehen können. Wenigstens konnte man sich mit dem Punktgewinn aber wieder auf den Relegationsplatz schieben, wobei das rettende Ufer weiterhin drei Zähler entfernt bleibt. Der BCA II schaffte dagegen trotz Personalnot einen späten 2:1 Sieg beim TSV Firnhaberau II und hält weiter Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen.

Nicht wenige der 220 Zuschauer durften sich in Meitingen die Augen gerieben haben, denn nicht die Heimmannschaft als großer Favorit bestimmte die Partie, sondern die Gäste aus Adelzhausen. Diese ließen das Leder sicher durch die eigenen Reihen laufen und kombinierten gefällig, Meitingen ließ fast die gesamte Partie hinter dem Ball her, wirkte aber offensiv stets gefährlich. In der ersten Halbzeit gab es dabei einen großen Aufreger, als Dennis Buja nach 20 Minuten einen Kopfball an den BCA-Querbalken setzte. Auf der anderen Seite gab der BCA nur einen Fernschuss von Thomas Grimmer (16.) und einen Schuss von Dominik Müller in die Arme des Torhüters ab (41.).

Nach dem Seitenwechsel folgten dann schnell die entscheidenden Szenen: zunächst köpfte Buja eine Flanke von Alexander Heider gegen die Laufrichtung von BCA-Torwart Michael Fottner zum 1:0 ein. Aber nur drei Minuten später bediente Maximilian Ettner mit einem scharfen Pass BCA-Torjäger Müller, und dieser hämmerte das Leder mit seinem 17.Saisontor unter dem Torwart hindurch zum 1:1 Ausgleich ins Netz. In der Folgezeit hatte der BCA Oberwasser und hätte bei zwei dicken Chancen von Müller (70.) und Jürgen Lichtenstern (73.) die Führung erzielen können, doch beide Male parierte TSV-Keeper Daniel Wagner gut. Wenigstens ließ die sattelfeste BCA-Abwehr bis zum Ende keine Möglichkeiten mehr zu, so dass man sich für den starken Auftritt wenigstens mit einem Punkt belohnte.

Unter keinen guten Vorzeichen stand eigentlich das Gastspiel des BCA II beim TSV Firnhaberau II. Der BCA reiste nur mit 13 Spielern an, auf der Bank nahmen dabei Oldie Franz Jung und der spielende Trainer Christian Fottner Platz, welcher eigentlich Torhüter ist. Zudem wurde auf dem ungewohnten Kunstrasenfeld gespielt. Der BCA zeichnete sich aber einmal mehr durch das aus, was ihn in schwierigen Situationen oft so stark macht: er stand als Mannschaft geschlossen zusammen und kämpfte. Und nur so war es letztlich möglich, den Gegner durch Tore von Simon Braun und Leonhard Müller mit 2:1 in die Schranken zu weisen. Beim Schlusspfiff durfte man wahrlich stolz sein auf den wohl nicht für möglich gehaltenen Sieg.

Fußball: Zwei bittere Niederlagen am Römerweg

15. Oktober 2019

Ein Wochenende zum Vergessen gab es für die beiden Herren-Mannschaften des BCA. Die erste Mannschaft musste sich dabei in der letzten Sekunde dem TSV Nördlingen II mit 1:2 geschlagen geben. Und der BCA II zog gegen den FC Gerolsbach II mit 2:5 den Kürzeren.

Eine durchschnittliche Leistung reichte der ersten Mannschaft nicht aus um den durchaus schlagbaren Gegner vom TSV Nördlingen II in die Schranken zu weisen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ohne große Torchancen wurde das Defensiv-Verhalten beider Mannschaften nach der Pause anfälliger durch Fehler im Spielaufbau oder verlorener Zweikämpfe im entscheidenden Raum. So fiel das 0:1 für Nördlingen nach 79 Minuten durch Simon Lösch nicht zwingend überraschend, doch es war ärgerlich für den BCA da er auch vorne Chancen hatte um selbst in Führung zu gehen. Dass man nach 84 Minuten schnell ausgleichen konnte, lag einerseits am energischen Einsatz von Maximilian Ettner, der dadurch im Strafraum gefoult wurde. Andererseits war es Torjäger Dominik Müller, der mit seinem 16.Saisontor den Strafstoß eiskalt zum 1:1 verwandelte. In der Folgezeit hätte der BCA dann durchaus noch den Siegtreffer anbringen können, doch das Tor fiel mit der letzten Aktion des Spiels auf der anderen Seite. Dabei köpfte Sascha Hof einen Eckball unbedrängt zum 1:2 Endstand ein und danach war die Enttäuschung natürlich groß im BCA-Lager, welche durch die Ergebnisse der Konkurrenz und das Abrutschen auf den ersten Abstiegsplatz noch verstärkt wurde.

Einem guten Gegner stand der BCA II gegenüber, denn die zweite Mannschaft aus Gerolsbach nahm durch ein 2:5 verdient drei Punkte am Römerweg mit, auch wenn der Spielverlauf nicht immer glücklich für den BCA war. Jochen Sedlmair schaffte zwischenzeitlich den Anschlusstreffer zum 1:3 und Philipp Treffler zum 2:4, aber letztlich war die gezeigte Leistung zu wenig. Dennoch steht man in der Tabelle weiterhin gut da und hat alle Optionen offen für einen guten weiteren Saisonverlauf.

Jubiläumstreffer Nr. 1000 durch Dominik Müller

7. Oktober 2019

Die Saison 2019/2020 ist die insgesamt zwanzigste Saison des BCA in der Bezirksliga. Nach dem einjährigen Gastspiel 1986/1987 gehörte man von 1991 bis 2005 14 Jahre ununterbrochen dieser Spielklasse an. Nach dem Wiederaufstieg 2015 spielt man nun bereits wieder die fünfte Saison in dieser Liga.

Der 0:1 Führungstreffer am 11. Spieltag dieser Saison im Auswärtsspiel beim FC Affing bedeutete Tor Nr. 1000 des BCA in der Bezirksliga – Nord. Standesgemäß war Toptorjäger Dominik Müller für diesen Jubiläumstreffer verantwortlich.

Apropos Dominik Müller: Der Jubiläumstreffer war ligaübergreifend in der elften Saison in der ersten Mannschaft sein Punktspieltreffer Nr. 265 für den BC Adelzhausen!  Oder Treffer Nr. 118 in seinem 125sten Punktspiel für den BCA in der Bezirksliga! Welch eine außergewöhnliche Bilanz.

 

Jubiläumstorschütze Dominik Müller

 

 

 

 

Fußball: Perfekter Sonntag für die BCA-Teams

7. Oktober 2019

Ein rassiges Fußballspiel lieferten sich der FC Stätzling und der BC Adelzhausen in der Bezirksliga Nord. Am Ende gewann der Gast vom Römerweg verdient mit 3:2, wobei es lange Zeit nicht danach aussah. Dem BCA war es aber egal, mit dem Sieg ist er jetzt punktgleich mit dem Nichtabstiegsplatz. Den Sonntag perfekt machten die zweite Mannschaft des BCA mit einem 3:1 Sieg beim SV Thierhaupten II und die Damen-Mannschaft mit einem 1:0 Erfolg beim TSV Pfersee Augsburg II.

Die erste Mannschaft des BCA fand katastrophal ins Spiel, nichts wurde umgesetzt vom Plan des Trainers Johannes Putz. Stätzling lief den BCA früh und aggressiv an, und dieser konnte sich nicht entfalten. Nach 18 Minuten ging der Gastgeber in Führung: Jakob Braun war im eigenen Strafraum ein unglückliches Handspiel unterlaufen, und der junge, souveräne Schiedsrichter Maximilian Wirkner zeigte nicht zu Unrecht auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Maximilian Heiß eiskalt zum 1:0. In den darauffolgenden Minuten hatten die Gäste dann einige Male das Glück auf ihrer Seite, als man den zweiten Gegentreffer gerade so verhindern konnte gegen Edin Ganibegovic (22., 25.) oder auch Robin Widmann (26.). „Die sind einfach giftiger als wir, das ist der Unterschied“, schimpfte Coach Putz nach einer halben Stunde. Anstatt der Partie aus Stätzlinger Sicht eine vorentscheidende Richtung zu geben, hieß es nach 40 Minuten plötzlich 1:1: ein Schuss von Dominik Müller wurde abgefälscht und wäre vorbei gegangen, doch Sturmkollege Christoph Mahl hielt seinen Kopf rein und lenkte das Leder gegen die Laufrichtung des Torwarts ins Eck zum schmeichelhaften Ausgleich. Nun war der BCA endlich angekommen in der Partie, und in den Minuten bis zur Pause entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch, wobei der BCA durch Thomas Grimmer (42.) und Stätzling durch Widmann (44.) noch zwei dicke Chancen vergaben.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der BCA hellwach, und ein schnell ausgeführter Freistoß brachte den Gast nach 49 Minuten in Führung: Kapitän Michael Albustin steckte dabei auf Torjäger Müller durch, und der versenkte den Ball alleine vor dem Torhüter mit seinem 15.Saisontor zum 2:1. In der Folgezeit konnte der BCA den Gegner gut vom eigenen Tor fernhalten, und Stätzling schwächte sich durch eine Unsportlichkeit in der 70.Minute zusätzlich, als Torwart Deniz Eryildirim bei einer Meinungsverschiedenheit Adelzhausens Mahl umschubste und der Platzverweis die einzig logische Konsequenz war. Einmal musste man aber nochmals eine bange Situation überstehen, als BCA-Torwart Michael Fottner nach einer flachen Hereingabe von außen aus kurzer Distanz grandios gegen Franz Losert klärte (78.). Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 88.Minute, als ein Schuss von Maximilian Ettner vom Strafraum abgefälscht zum 3:1 im Tor landete. Stätzling gelang dann in der 94.Minute noch Ergebniskosmetik durch Widmann, doch danach Pfiff der Schiedsrichter die Partie nicht mehr an und der BCA hatte soeben drei wichtige Punkte verbucht.

Mit dem dritten Sieg in Folge kletterte der BCA II auf den 4.Tabelleplatz hoch und hält Kontakt nach vorne. Beim 3:1 gegen die zweite Mannschaft aus Thierhaupten musste Trainer Christian Fottner personell sogar auf drei AH-Spieler zurückgreifen da viele Spieler krank, verletzt oder anderweitig verhindert waren. Das Team zeigte aber großen Zusammenhalt und erkämpfte sich letztlich durch Tore von Lukas Pröll, Philipp Sedlmayr und Raphael Lichtenstern verdiente drei Punkte.

Bereits am Vormittag bestritt die Damen-Mannschaft ihr erstes Punktspiel beim TSV Pfersee Augsburg II. Obwohl man ohne Auswechselspielerin zum Gegner reiste und auch keinen gelernten Torwart zwischen den Pfosten hatte, zeigte das Team eine kämpferisch geschlossen starke Leistung und verdiente sich am Ende den 1:0 Sieg durch ein Tor von Tina Schmid.

Fußball: Müller rettet Punkt in letzter Minute

3. Oktober 2019

Mit einem Treffer in der letzten Spielminute rettete mal wieder Torjäger Dominik Müller dem BC Adelzhausen ein 2:2 Unentschieden gegen den TSV Gersthofen. Nachdem der BCA zu dieser Zeit nur noch zehnt auf dem Feld war nach einer überzogenen gelb-roten Karte für Co-Trainer Wolfgang Klar, war der Punktgewinn letztlich wichtig für die Moral, auch wenn man im Abstiegskampf weiter kaum vom Fleck kommt.

Die Anfangsphase gehörte klar dem Gastgeber, welcher durch Müller auf Zuspiel von Michael Albustin bereits nach acht Minuten in Führung ging. Danach verpasste es der BCA bei zwei vielversprechenden Kontermöglichkeiten das Ergebnis auszubauen, und ab der 15.Minute gewann Gersthofen immer mehr Kontrolle über die Partie. Nachdem der Ausgleich nach 16 Minuten durch einen Kopfball von Ibrahim Neziri noch etwas schmeichelte, ging der TSV in der 35.Minute nicht unverdient in Führung. Dabei hatte der BCA Freistoß in guter Position und lief unnötig in einen Konter, welchen Nico Baumeister zum 1:2 abschloss.

Nach dem Seitenwechsel geriet Schiedsrichter Lukas Schregle immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens, wobei die Spieler durch zahlreiche Foulspiele und viel Theatralik dem Unparteiischen das Leben auch schwer machten. Zunächst zeigte er dem soeben ausgewechselten Stephan Kreisel die rote Karte, als dieser auf der Bank Richtung seines Trainers über den Mann in Schwarz schimpfte (65.). Und nur eine Minute später zog sich der Referee den Zorn des Publikums zu, als er den bereits verwarnten Wolfgang Klar nach einem Allerweltsfoul mit gelb-rot zum Duschen schickte. Fortan wurde die Partie hektischer, Gertshofen verpasste es dabei einige Chancen sauber auszuspielen und den entscheidenden dritten Treffer zu setzen. Und so schlug in der 89.Minute die Stunde von Goalgetter Müller, der ein hohes Zuspiel von Albustin per Drop-Kick ins lange Eck drosch aus spitzem Winkel. Ein Wahnsinns-Kracher, der der Heimelf letztlich ein nicht ganz unverdientes Unentschieden sicherte.

Fußball: BCA-Teams belohnen sich zuhause

23. September 2019

Einen perfekten Sonntag konnten die beiden Herren-Mannschaften des BCA feiern. Die erste Mannschaft besiegte den TSV Rain/Lech II mit 5:0 und schaffte den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Und der BCA II bezwang die DJK Sandizell-Grimolzhausen mit 2:1 und bleibt weiter am vorderen Tabellenfeld dran.

Fußball in Adelzhausen scheint manchmal eine einfache Angelegenheit zu sein. Ist Torjäger Dominik Müller dabei, scheinen die Chancen auf Tore und Punkte um das Vielfache höher zu sein als wenn er fehlt. Diese Erfahrung durfte der BCA in den letzten vier Wochen machen: ohne Müller gab es trotz guter Leistungen nur zwei Punkte aus vier Spielen bei lediglich drei erzielten Toren, und gestern kehrte der Goalgetter zwei Tage früher als geplant aus dem Urlaub zurück und schoss vier Treffer beim 5:0 Sieg über die zweite Garnitur des TSV Rain am Lech. 11 Tore hat Müller bereits schon wieder erzielt in dieser Spielzeit in gerade einmal sechs Spielen in denen er mitwirkte (drei Spiele musste er ja aufgrund eines lächerlichen Platzverweises pausieren), eine unglaubliche Quote. Aber auch der Sieg gegen Rain darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch eine bärenstarke Torwartleistung von Michael Fottner nötig war um die Punkte zu behalten. Denn kurz nach der Pause hätte der Gast bei zwei Großchancen beinahe den Ausgleich erzielt, doch Fottner parierte zweimal grandios mit dem Fuß und ebnete somit auch den Weg für die anschließende Müller-Show.

In der ersten Halbzeit musste der BCA sogar noch auf seinen Kapitän Michael Albustin verzichten, der es beruflich erst zum Anpfiff schaffte. Für ihn rutschte Simon Steinhart in die Startelf und lieferte eine richtig gute Vorstellung hinter der Spitze ab. Gerade einmal acht Minuten waren dann gespielt, da ging der BCA in Führung: nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging der Pass zu Müller, und der fackelte nicht lange und drosch das Leder aus 20 Metern in den Winkel. Eine eigene Führung tat mal wieder gut, in den letzten Wochen lief man immer einem Rückstand hinterher. In der Folgezeit kam Rain aber besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, wobei der BCA aber offensiv stets einen Tick gefährlicher wirkte, was auch an der sattelfesten und aufmerksamen BCA-Abwehr lag. So ging man mit einem knappen, aber verdienten Vorsprung in die Pause.

Gleich nach dem Seitenwechsel spielten sich die entscheidenden Szenen ab: Fottner klärte zunächst gegen Fatlind Talla im Eins-gegen-Eins (46.) und dann sensationell gegen Michael Krabbler aus kurzer Entfernung (53.), ehe der BCA innerhalb von drei Minuten auf 4:0 erhöhte durch zweimal Müller (62., 63.) und einmal Christoph Mahl, der von Müller bestens bedient wurde (64.). Somit war den Gästen der Zahn gezogen, und letztlich war es nochmals Müller in der 80.Minute, der per Abstauber das 5:0 erzielte nachdem Albustin noch am Torwart gescheitert war. Am Ende gab es Applaus von den Fans für die BCA-Leistung, jedoch weiß man im BCA-Lager, dass man weiterhin auf einem Abstiegsplatz in der Tabelle steht und deshalb in den nächsten Wochen nachlegen muss.

Eine gute Vorstellung lieferte auch der BCA II zuhause gegen die DJK Sandizell-Grimolzhausen ab. Trotz eines unglücklichen 0:1 Rückstands nach 15 Minuten durch Bernhard Leh, als sich BCA-Torwart Lukas Harlacher beim Klärungsversuch außerhalb des Strafraums etwas verschätzte, zeigte der BCA Moral und kam kurz vor der Pause durch Philipp Treffler zum verdienten 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte stemmte sich die Heimelf weiter dagegen und spielte mutig nach vorne, und wurde letztlich belohnt durch den 2:1 Siegtreffer nach 77 Minuten durch André Straßer. Somit spielt der BCA weiter eine gute Runde in der B-Klasse, auch wenn einige Punkte bereits verschenkt wurden.

Fußball: BCA-Teams holen vier Punkte

16. September 2019

Wieder nichts wurde es mit dem zweiten Saisonsieg für den BC Adelzhausen. Trotz erneut guter Vorstellung und aufopferungsvollem Kampf kehrte man nur mit einem 1:1 Unentschieden vom TSV Wertingen nach Hause. Der BCA konnte aber wenigstens den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf drei Zähler verkürzen. Erfreulicher verlief dagegen der Sonntag für den BCA II, der einen 2:0 Sieg von der DJK Gebenhofen-Anwalting II mit nach Hause brachte.

Die erste Mannschaft hatte die Partie wieder einmal dominiert, aber der Beginn war denkbar ungünstig. In der ersten Minute ging ein Freistoß von Christoph Prestel über die Mauer zunächst an den Pfosten und anschließend an den Rücken von BCA-Torwart Michael Fottner, der nach dem Ball hechtete. Von Fottner´s Rücken rollte das Leder hinter die Linie zum unglücklichen 0:1. Nach kurzem Schütteln kam der BCA dann ins Spiel und hatte bis zur Pause durch Christoph Mahl und vor allem Thomas Grimmer zwei dicke Möglichkeiten, aber beide Schüsse strichen knapp drüber bzw. vorbei.

Nach dem Seitenwechsel spielte erneut der Gast munter nach vorne, und wurde endlich belohnt nach 62 Minuten als Jürgen Lichtenstern den Ball aus 14 Metern unhaltbar in den Winkel drosch zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit entwickelte sich bei nachlassenden Kräften ein offener Schlagabtausch, wobei BCA-Keeper Fottner zweimal glänzend klärte gegen Prestel und Christoph Müller. Auf der anderen Seite schaffte es der BCA ebenfalls nicht den Ball nochmal im Tor unter zu bringen bei einigen brenzligen Situationen im gegnerischen Strafraum. So ging die Partie mit einem letztlich gerechten Remis zu Ende wenn man rein die Chancen betrachtet.

Einen guten Auftritt legte der BCA II hin bei der bis dato ungeschlagenen DJK Gebenhofen-Anwalting II. Aus einer konzentrierten Defensive heraus konnte man sich vorne immer wieder in Szene setzen und erzielte bereits vor der Pause durch Philipp Sedlmayr (25.) und Christoph Kiemer (38.) die beiden Tore zum 2:0 Erfolg. Somit konnte man den Kontakt zum Tabellenmittelfeld halten und könnte sich im Nachholspiel am Dienstag Abend gegen den TSV Dasing III weiter nach vorne schieben.

 

Altpapiersammlung am 14.09.2019

6. September 2019

Schmeißen Sie Ihr Altpapier nicht in die Tonne, sondern unterstützen Sie damit die Jugendarbeit beim BC Adelzhausen 1948 e. V.

Sammeln Sie Ihr Altpapier und Kartonagen und stellen Sie das gesammelte Material getrennt und gebündelt am

Samstag, den 14.09.2019 ab 9:00 Uhr

am Straßenrand bereit.

Für alle, die nicht bündeln wollen ist je ein Container getrennt für Altpapier und Kartons am Parkplatz auf unserer „Sportanlage Am Römerweg“ am Sammeltag von 9:00 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Zur INFO:

Schon seit Jahrenzehnten holt der Verein regelmäßig Ihr Altpapier. Mittlerweile ist dieses Geschäft finanziell lukrativ und damit für viele gewerbliche Entsorgungsunternehmen interessant.  Für den Verein ist der Erlös aus dem Altpapierverkauf eine wichtige Einnahmequelle geworden, um die Aufgaben in der Jugendarbeit erfüllen zu können. Auch wenn es manchmal anders publiziert wird: Nur wenn Sie das Altmaterial dem Verein direkt zur Verfügung stellen kommt die Unterstützung auch dort an.

Deshalb: Sammeln Sie Ihr Altpapier und unterstützen Sie damit die Jugendarbeit Ihres gemeinnützigen Vereins vor Ort!

Einen herzlichen Dank an alle, die unseren BC Adelzhausen 1948 e. V. mit ihrem Altpapier unterstützen und damit die Verbundenheit zum Verein und die Wertschätzung der hier geleisteten Jugendarbeit zum Ausdruck bringen!!!!!!

Schnupperkurs beim Beachvolleyball

5. September 2019

Die Abteilung Breitensport hielt vor kurzem einen Schnupperkurs beim Beachvolleyball für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahre ab. Übungsleiter Hans Lichtenstern freute sich dabei 14 Mädchen und Jungen begrüßen zu dürfen. Steffi und Jürgen Lichtenstern übten mit den Kinder dabei die Grundregeln des Beachvolleyballs ehe am Ende ein richtiges Spiel durchgeführt wurde, wobei alle Kinder großen Spaß im schneeweißen Sand hatten. Danach gab es noch ein Eis auf der Sportheimterrasse.

Abteilung Breitensport macht Fahrradtour

5. September 2019

Mit 11 Personen startete die Abteilung Breitensport ihre Fahrradtour vom Bürgerhaus Adelzhausen aus nach Sittenbach. Erster Stopp war dabei die neu renovierte Geiselwieskapelle für eine Trinkpause und um ein Mannschaftsfoto zu machen. Danach ging es Richtung Miegersbach weiter, wo der Wanderverein sein 50-jähriges Jubiläum feierte. Bei Zeltbetrieb und Blasmusik ließ man den Tag gemütlich ausklingen bis es bei sternenklarer Nacht zu später Stunde wieder nach Hause ging.

BC Adelzhausen trauert um Josef Probst

20. August 2019

Der BC Adelzhausen 1948 e. V. trauert um Herrn Josef Probst, der am 10. August 2019 nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Der „Tschabbo“ war seit 1962 Mitglied im Verein. Er spielte aktiv Fußball in allen Altersstufen. Unter anderem war er als Torwart einer der Aufstiegshelden von 1971, als der BCA als B-Klassenmeister (heute Kreisklasse) in die damalige A-Klasse (heute Kreisliga) aufstieg.

Darüber hinaus war er viele Jahre aktiver Stockschütze und führte von 1984 -1986 die Sparte Fußball als Abteilungsleiter. Während dieser Zeit feierte der BCA erstmals den Aufstieg in die damals fünftklassige Bezirksliga.

Der Verein verliert mit ihm eine allseits sehr wertgeschätzte Persönlichkeit und einen treuen Fan und Förderer.

Wir werden ihn sehr vermissen und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Adelzhausen, den 13. August 2019, Andreas Asam, Vorsitzender

Todesanzeige Aichacher Nachrichten vom 14.August 2019

 

Sterbebild Josef Probst

 

 

Bravo Sport Fußballcamp erneut ein großer Erfolg

5. August 2019

Auch in diesem Jahr fand auf dem Sportgelände des BC Adelzhausen wieder das dreitägige Bravo Sport Jugendcamp statt. Angeleitet von bestens ausgebildeten Trainern konnten sich die Jugendfußballer wieder in verschiedenen Disziplinen messen und hatten großen Spaß.

 

Breitensport 1 gewinnt Beachvolleyball-Turnier

3. Juli 2019

Zum bereits siebten Mal fand am vergangenen Wochenende das Beachvolleyball-Turnier auf der Sportanlage am Römerweg von Adelzhausen statt. Veranstalter war einmal mehr die Abteilung Breitensport um Leiter Hans Lichtenstern, wobei zehn Teams gegeneinander antraten und jede Mannschaft aus vier Spielern bestand, darunter mindestens eine Frau.

Bei tropischen Temperaturen, aber bestem Wetter setzte sich im Finale schließlich zum ersten Mal das Team Breitensport 1 gegen die Feuerwehr Adelzhausen 1 durch. Anschließend erfolgte die Siegerehrung samt Grillfeier und Live-Musik auf der Sportheimterrasse, wo man den gelungenen Tag bis spät in die Nacht hinein ausklingen ließ.

Hier die Platzierungen der Teams:

1.Platz: Breitensport 1

2.Platz: Feuerwehr Adelzhausen 1

3.Platz: Schlitterer See

4.Platz: Breitensport 2

5.Platz: Bauwagen Adelzhausen

6.Platz: AYPAD

7.Platz: Strandmixer

8.Platz: Breitensport 3

9.Platz: Feuerwehr Adelzhausen 2

10.Platz: Bayern Fanclub

Fotograf Sepp Asam hat viele Fotos vom Nachmittag geschossen. Bitte hier klicken…

BCA trauert um Ehrenmitglied Josef Haug

20. Juni 2019

Traueranzeige Aichacher Zeitung 17.06.2019

Josef Haug war seit 1950 Mitglied in unserem Verein und dabei sehr engagiert:
1962-1969:  Jugendleiter
1969- 1973: 2. Vorsitzender

Als die Fußballer in Adelzhausen Anfang der 1960er Jahre eine Krise zu überstehen hatten und um das sportliche Überleben kämpften, war Josef Haug einer der maßgeblichen Pioniere, die den Verein durch diese schwere Zeit führten.

Als der Verein nach dem Rückzug der ersten Mannschaft aus dem Spielbetrieb vor der Auflösung stand, hat er als Jugendleiter, aufopferungsvoll unterstützt vom seinem Assistenten Walter Ege, 1962 eine Jugendfußballmannschaft ins Leben gerufen. Er war damit der Begründer jener legendären Mannschaft, die die ersten Meisterschaften für den Verein gewonnen hat und 1965 ostschwäbischer Jugendmeister und 1967 Kreismeister wurde.

Auch beim Bau des ersten Sportheims am Fußballplatz an der Ecknach im Jahre 1971 war Josef Haug mit weit über 200 freiwilligen Arbeitsstunden einer der fleißigsten Helfer. Dazu war er für den Verein viele Jahre als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen des Landkreises im Einsatz.

Nach dem Bau der Sportanlage am Römerweg war er ab 1988 in der Stockschützenabteilung lange Zeit aktiver Schütze und auch mal Platzwart. Bis zuletzt hat er kein Heimspiel der Fußballer seines BCA versäumt und er war am Sonntagabend Stammgast beim Stammtisch im Sportheim.

Aufgrund seines großen ehrenamtlichen Engagements wurde er mit vielen Ehrungen des BLSV bzw. BFV ausgezeichnet und nicht zuletzt wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft, die höchste Auszeichnung in unserem Verein, verliehen.

Mit ihm verlieren wir ein Mitglied, das immer im Verein präsent war. Sein Platz am Stammtisch im Sportheim und auf der Tribüne am Sportplatz wird nun leer bleiben. Der Sepp wird uns fehlen.

Der Verein fühlt sich für seines großes Engagement zu höchstem Dank verpflichtet und wird ihm für immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

BC Adelzhausen 1948 e. V., den 19.06.2019

Andreas Asam, Vorsitzender

 

Berg+Ski

8. Mai 2019