Fußball: BCA liefert packendes Spiel in Affing

24. September 2018

Zum dritten Mal in Folge ungeschlagen blieb die erste Mannschaft in der Bezirksliga Nord. Im Derby beim FC Affing erreichte man ein verdientes 2:2 Unentschieden, mit welchem man zumindest den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen auf drei Punkte halten konnte. Dennoch wird man sich weiter steigern müssen um von hinten raus zu kommen. Das Spiel des BCA II gegen den BC Aichach II wurde dagegen kurzfristig verlegt wegen Personalmangel beim Gegner.

Einiges vorgenommen hatte sich der BCA für das Gastspiel beim FC Affing. Mit drei Punkten wollten man endgültig wieder den Anschluss ans hintere Tabellenmittelfeld finden. Doch nach den 90 Minuten an der Frechholzhauser Straße musste man sich eingestehen: mit dem einen Punkt musste man dieses Mal zufrieden sein. Denn der Gastgeber aus Affing präsentierte sich als spielerisch überlegen mit der höheren Zahl an Torchancen, doch der BCA hatte das nötige Quäntchen Glück sowie einen bärenstarken Torhüter Michael Fottner zwischen den Pfosten und so konnte man zumindest einen Zähler mit nach Hause bringen.

Der BCA kam in der ersten halben Stunde überhaupt nicht ins Spiel, Affing konnte nach Belieben walten. Vor allem defensiv kam die Eggle-Elf kaum in die Zweikämpfe, da die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nicht stimmten und die Zuordnung nicht passte. So musste der BCA immer wieder brenzlige Situationen im eigenen Strafraum überstehen, eine Führung der Affinger lag förmlich in der Luft. Aber auch offensiv lahmte das BCA-Spiel, immer wieder blieb man am Gegner hängen oder einfache Zuspiele kamen nicht an. Nachdem Affing mehrfach an Fottner oder auch am Aluminium scheiterten, hatte der BCA nur eine gute Möglichkeit bis dato als Jürgen Lichtenstern den Ball am langen Pfosten vorbei schob. Diese Gelegenheit brachte aber endlich etwas Schwung ins BCA-Spiel, und nach 40 Minuten ging man dann sogar in Führung: Maximilian Ettner bediente Torjäger Dominik Müller, dieser ließ einen Gegenspieler austanzen und vollstreckte eiskalt mit links zum 1:0. Mit diesem sehr schmeichelhaften Zwischenstand ging man kurz darauf in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte man das Gefühl, dass der BCA nun deutlich besser an der Partie teilnahm. Doch nach 54 Minuten stand es plötzlich 1:1, als sich Ronny Roth im Zweikampf durch setzte und sein strammer Schuss vom Strafraumeck im langen Eck einschlug. Der BCA hatte aber die passende Antwort parat: Stefan Asam schlenzte aus ähnlicher Position das Leder über den Torwart zum 2:1 nach 61 Minuten. Nun schien ein BCA-Sieg möglich, doch bei zwei vielversprechenden Konterchancen verpasste Müller das Abspiel oder auch den Abschluss. So konnte Affing wieder zurückkommen: nach einer Flanke stand Nino Kindermann am langen Pfosten ganz alleine und köpfte zum 2:2 Ausgleich ein (73.Minute). In der Schlussviertelstunde entwickelte sich dann eine packende Partie mit offenem Visier, denn beide Teams suchten die Entscheidung und ein Mittelfeld war kaum mehr vorhanden. Zudem mussten beide Mannschaften den unangenehmen Temperaturen bei föhnigem Wind Tribut zollen, die Kräfte schwanden nun bei fast allen Akteuren. So ging es letztlich rauf und runter und beide Teams schafften es trotz bester Möglichkeiten nicht mehr das entscheidende Tor anzubringen. Bitter für den BCA war dabei ein Kopfball von Kapitän Christoph Mahl, der in der Nachspielzeit vom Innenpfosten zurückprallte. Doch dies wäre wohl des Guten dann doch zu viel gewesen, am Ende gab es in einem sehr fairen und höchst unterhaltsamen Derby eine gerechte Punkteteilung.

Fußball: Der BCA kann doch noch gewinnen!

17. September 2018

Am neunten Spieltag hat es für die erste Mannschaft endlich geklappt. Im Heimspiel gegen den SV Donaumünster-Erlingshofen bezwang das Team den Gegner hoch verdient mit 3:1 und konnte den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze auf drei Punkte verkürzen. Die dritte Niederlage in Folge kassierte dagegen der BCA II, der beim FC Schrobenhausen etwas unglücklich mit 2:3 unterlag.

Lange musste man am Römerweg warten um endlich einmal wieder jubeln zu dürfen. Nachdem die Uhr bereits fünf vor zwölf geschlagen hatte und man bei einer Niederlage wohl schon abgeschrieben gewesen wäre, präsentierte sich die Mannschaft motiviert und betrieb hohen Aufwand. So sprang am Ende ein gerechter Sieg heraus, der bei konsequenter Chancenverwertung noch viel höher hätte ausfallen müssen.

 

Das 2:1 durch Stefan Asam (Nr.5) brachte den BCA auf die Siegerstraße. Die ideale Vorarbeit über die Außenbahn hatte Jakob Braun geliefert.

Bereits in der Anfangsphase hatte man das Gefühl, dass der BCA in den Zweikämpfen präsent war und immer wieder gefährlich nach vorne kommen würde. Nachdem aber erste kleine Annäherungen ohne Erfolg blieben, kassierte man einen unnötigen Gegentreffer nach 7 Minuten. Nachdem man einen Freistoß nur zur Ecke klären konnte, köpfte diese der sträflich freie Luca Gröbl unhaltbar ins lange Eck zum 0:1 für die Gäste. Der BCA zeigte sich aber wenig geschockt und kam anschließend immer wieder nach vorne, der Ausgleich resultierte aber trotzdem aus einem etwas glücklichen Elfmeterpfiff für den BCA nach 18 Minuten. Dominik Müller hatte bereits aufs Tor geschossen, da bekam er beim Schuss von seinem Gegenspieler noch etwas das Bein ab. Die meisten Schiedsrichter hätten wohl weiterspielen lassen, doch der BCA hatte das Glück und konnte somit durch einen souverän verwandelten Strafstoß von Patrick Schuch zum 1:1 ausgleichen. In der Folgezeit ging es nur noch in eine Richtung, denn der BCA stand nun hinten sehr stabil und konnte immer wieder schnell umschalten. Nach 35 Minuten wäre eigentlich die Führung fällig gewesen, als Müller einen Rückpass erlief und alleine mit seinem Sturmpartner Christoph Mahl auf den Torwart zulief. Doch anstatt den Querpass zu suchen, blieb er am Keeper hängen und die sichere Führung war vergeben.

Nach dem Seitenwechsel ging es weiter mit Einbahnstraßen-Fußball, ein BCA-Tor lag förmlich in der Luft, doch Kapitän Christoph Mahl traf erst den Außenpfosten und dann alleine vor dem fast leeren Gehäuse den Querbalken. Zum Glück machte es aber Stefan Asam nach 60 Minuten besser, als er eine herrliche Hereingabe des starken Jakob Braun aus fünf Metern sicher zum 2:1 einschieben konnte. Danach taten sich zahlreiche Kontermöglichkeiten für den Gastgeber auf, doch entweder verpasste man das Zuspiel oder die Schüsse blieben am gegnerischen Bein hängen oder ein Knaller von Maximilian Ettner ging an den Pfosten. Da aber die Abwehr um die überragenden Innenverteidiger Michael Albustin und Wolfgang Klar weiterhin nichts zuließ, konnte man es sich leisten die Partie erst in der 85.Minute zu entscheiden, als Torjäger Müller den Torwart umspielte und aus spitzem Winkel mit Hilfe des Innenpfostens zum 3:1 Endstand traf. Somit stand der erste BCA-Sieg der neuen Saison fest, und die Hoffnung auf den Klassenerhalt ist zurück am Römerweg.

Unser Fotograf Sepp Asam schoss wieder einige Bilder zum Spiel. Bitte hier klicken…

Keinen guten Tag erwischte der BCA II beim FC Schrobenhausen, dem er sich knapp mit 2:3 geschlagen geben musste. Die Führung der Gäste nach 24 Minuten konnte Martin Kügle nach einer halben Stunde egalisieren, doch Schrobenhausen schlug noch vor der Pause wieder zurück. Mit dem 1:3 nach 57 Minuten schien die Vorentscheidung gefallen, doch Simon Braun mit einem Kopfball aus dem Winkel brachte das Team nochmals auf 2:3 heran. Letztlich sollte es aber nicht mehr für einen möglichen Punktgewinn reichen.

 

Fußball: BCA zeigt tolle Moral beim 2:2

10. September 2018

Kein gutes Wochenende haben die Fußballer des BCA hinter sich. Nachdem die erste Mannschaft zumindest einen Punkt aus Hollenbach mit nach Hause brachte beim 2:2, musste sich die zweite Mannschaft am Sonntag beim FC Igenhausen mit 0:6 geschlagen geben. Beide Teams treten somit auf der Stelle und müssen nächste Woche zwingend Siege einfahren um in der Tabelle weiter Anschluss halten zu können.

Wieder nichts wurde es mit dem erhofften Befreiungsschlag für die erste Mannschaft, wobei das 2:2 in Hollenbach durchaus Auftrieb geben kann. Denn das Team lag zehn Minuten vor dem Ende noch mit 0:2 zurück um dann doch nochmals alles aus sich heraus zu holen und beim Schlusspfiff einen leicht glücklichen, aber gerechten Punkt einzufahren. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt aber weiterhin 6 Zähler, somit hat das Spiel nächste Woche gegen den Tabellennachbarn SV Donaumünster durchaus Endspielcharakter.

Die Partie in Hollenbach begann denkbar schlecht für den BCA: nach 8 Minuten köpfte Frederik Meissner eine Ecke unbedrängt zum 0:1 für den Gastgeber ein. Da Hollenbach gerne sein Heil in der Defensive sucht und über Konter zum Erfolg kommen will, spielte die frühe Führung dem TSV enorm in die Karten. Danach entwickelte sich eine Begegnung, welche arm an Höhepunkten war: der BCA durfte das Spiel machen, wurde aber kaum zwingend nach vorne gegen einen hinten drinstehenden Gegner. Und auch Hollenbach wusste mit dem Ball kaum etwas anzufangen.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild, und mit dem 0:2 nach einem Konter durch Werner Meyer schien die Partie nach 68 Minuten gelaufen zu sein und Hollenbachs Plan aufzugehen. Doch der BCA kam nochmals zurück nach 80 Minuten, als ein Flankenball von Torjäger Dominik Müller glücklich im langen Eck zum 1:2 landete. Danach war der TSV verunsichert, und der BCA drückte nun gewaltig aufs Tempo. Belohnt wurde er für seine Moral und seinen Einsatz in der 88.Minute, als der kurz zuvor eingewechselte Wolfgang Klar einen Freistoß über die Linie bugsierte zum verdienten 2:2 Endstand. Diesen Schwung der späten Aufholjagd gilt es nun mitzunehmen für die nächste heikle Aufgabe gegen Donaumünster.

Ein schwieriges Gastspiel hatte der BCA II beim FC Igenhausen, da der BCA auch von Beginn an mit einseitigen Schiedsrichter-Entscheidungen zu kämpfen hatte. Drei Abseitstore erkannte der Mann in Schwarz für Igenhausen an, dazu ahndete er Zweikämpfe mit zweierlei Maß. Gipfel der Einseitigkeit war eine rote Karte für Simon Steinhart, der seitlich zum Ball grätschte und völlig unverständlich vom Platz gestellt wurde. Somit endete das Spiel am Ende klar mit 0:6 für den Gegner.

6. Beachvolleyball-Turnier der Abteilung Breitensport

7. August 2018

Am Sonntag, den 29.07.2018, fand an der Sportanlage Adelzhausen das 6. Beachvolleyball-Turnier der Abteilung Breitensport statt. Bei schönstem Wetter und toller Stimmung spielten neun Mannschaften einen Wanderpokal aus, den sich zum ersten Mal die Mannschaft der Abteilung Breitensport sichern konnte. Anschließend feierten die teilnehmenden Mannschaften bei Live-Musik von Broscht Musi und Gegrilltem auf der Sportheimterrasse. Turnierorganisator Hans Lichtenstern möchte sich bei allen freiwilligen Helfern, Kuchenspendern und der Vorstandschaft für ihren Beitrag zu dem gelungenen Turnier bedanken.

Klimaschutz beim BC Adelzhausen 1948 e. V.

19. März 2018

Das Klimaschutzprojekt

Umrüstung der Trainingsfeldbeleutung auf LED-Technik

wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative
des Bundesumweltministeriums gefördert.

weitere Infos….hier klicken