« »

Fußball: BCA zeigt tolle Moral beim 2:2

Kein gutes Wochenende haben die Fußballer des BCA hinter sich. Nachdem die erste Mannschaft zumindest einen Punkt aus Hollenbach mit nach Hause brachte beim 2:2, musste sich die zweite Mannschaft am Sonntag beim FC Igenhausen mit 0:6 geschlagen geben. Beide Teams treten somit auf der Stelle und müssen nächste Woche zwingend Siege einfahren um in der Tabelle weiter Anschluss halten zu können.

Wieder nichts wurde es mit dem erhofften Befreiungsschlag für die erste Mannschaft, wobei das 2:2 in Hollenbach durchaus Auftrieb geben kann. Denn das Team lag zehn Minuten vor dem Ende noch mit 0:2 zurück um dann doch nochmals alles aus sich heraus zu holen und beim Schlusspfiff einen leicht glücklichen, aber gerechten Punkt einzufahren. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt aber weiterhin 6 Zähler, somit hat das Spiel nächste Woche gegen den Tabellennachbarn SV Donaumünster durchaus Endspielcharakter.

Die Partie in Hollenbach begann denkbar schlecht für den BCA: nach 8 Minuten köpfte Frederik Meissner eine Ecke unbedrängt zum 0:1 für den Gastgeber ein. Da Hollenbach gerne sein Heil in der Defensive sucht und über Konter zum Erfolg kommen will, spielte die frühe Führung dem TSV enorm in die Karten. Danach entwickelte sich eine Begegnung, welche arm an Höhepunkten war: der BCA durfte das Spiel machen, wurde aber kaum zwingend nach vorne gegen einen hinten drinstehenden Gegner. Und auch Hollenbach wusste mit dem Ball kaum etwas anzufangen.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild, und mit dem 0:2 nach einem Konter durch Werner Meyer schien die Partie nach 68 Minuten gelaufen zu sein und Hollenbachs Plan aufzugehen. Doch der BCA kam nochmals zurück nach 80 Minuten, als ein Flankenball von Torjäger Dominik Müller glücklich im langen Eck zum 1:2 landete. Danach war der TSV verunsichert, und der BCA drückte nun gewaltig aufs Tempo. Belohnt wurde er für seine Moral und seinen Einsatz in der 88.Minute, als der kurz zuvor eingewechselte Wolfgang Klar einen Freistoß über die Linie bugsierte zum verdienten 2:2 Endstand. Diesen Schwung der späten Aufholjagd gilt es nun mitzunehmen für die nächste heikle Aufgabe gegen Donaumünster.

Ein schwieriges Gastspiel hatte der BCA II beim FC Igenhausen, da der BCA auch von Beginn an mit einseitigen Schiedsrichter-Entscheidungen zu kämpfen hatte. Drei Abseitstore erkannte der Mann in Schwarz für Igenhausen an, dazu ahndete er Zweikämpfe mit zweierlei Maß. Gipfel der Einseitigkeit war eine rote Karte für Simon Steinhart, der seitlich zum Ball grätschte und völlig unverständlich vom Platz gestellt wurde. Somit endete das Spiel am Ende klar mit 0:6 für den Gegner.