« »

Fußball: BCA erkämpft Punkt gegen Meitingen

Trotz guter Leistungen konnten die beiden BCA-Teams am Sonntag nur einen Punkt am Römerweg behalten. Die erste Mannschaft trotzte dabei dem TSV Meitingen ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden ab. Die zweite Mannschaft musste sich am Ende dem Tabellenführer TSV Schiltberg noch klar mit 0:3 geschlagen geben.

Vor dem Spiel hätte der BCA wohl ein Unentschieden gegen den hoch eingeschätzten TSV Meitingen sofort unterschrieben. Nach der Partie überwog bei dem ein oder anderen doch die leichte Enttäuschung, dass es nicht zu mir gereicht hatte. Denn immerhin lag der BCA zur Pause 2:0 vorne und die Schlussviertelstunde durfte man mit einem Mann mehr spielen. Doch auf der anderen Seite muss man auch den starken Gegner erwähnen, der den BCA noch einige Male in Verlegenheit gestürzt hatte und ebenfalls den Siegtreffer hätte anbringen können. So gab es letztlich eine gerechte Punkteteilung, mit welcher der BCA leben und auf deren Leistung er aufbauen kann.

Der neue spielende Chef-Trainer Wolfgang Klar hatte sein Team bestens auf den Gegner eingestellt und wählte eine defensiv ausgerichtete Taktik, die in der ersten Halbzeit voll und ganz aufging. Nach 13 Minuten wurde Torjäger Dominik Müller von Patrick Schuch bedient und alleine vor dem Torwart vollstreckte er souverän zum 1:0. Und nur eine Minute später fast die Kopie des ersten Treffers, nur dieses Mal kam der Ball von Thomas Grimmer serviert und wieder blieb Müller vorne cool und schob zum 2:0 ein. In der 16.Minute schien der dritte BCA-Treffer nach einem Konter fällig, als Müller den mitgelaufenen Stefan Asam sah, dieser ab aus fünf Metern freistehend am Torwart scheiterte. Anstatt also für die mögliche Vorentscheidung zu sorgen, kam Meitingen ab der 20.Minute besser ins Spiel und der bestens aufgelegte BCA-Torwart Michael Fottner musste vor allem einige Fernschüsse parieren. Die ganz große Möglichkeit bot sich dem Gast aber nicht, und so lag der BCA zur Pause verdient mit 2:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel stellte Meitingen auf eine Dreierkette um und entfachte damit großen Druck auf die BCA-Defensive. Dennoch musste nach 59 Minuten ein unglücklicher Strafstoß zum 1:2 herhalten, als Keeper Fottner zum Ball ging und der gegnerische Stürmer von hinten in ihn reinlief. Der strittige Elfmeterpfiff ertönte auf alle Fälle, und Arthur Fichtner verwandelte eiskalt. Nur drei Minuten später hieß es dann bereits 2:2: nach einem Fehler im Spielaufbau und einem abgefälschten Schuss landete der Ball beim komplett freien Matthias Schuster und dieser schob aus wenigen Metern ein. Dem BCA schienen nun die Felle davon zu schwimmen und Meitingen war weiter am Drücker, doch mit der gelb-roten Karte für Nemanja Ranitovic nach 75 Minuten dezimierten sich die Gäste und ließen so den BCA wieder zurückkommen. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, wobei beiden Teams durch schlecht ausgespielte Situationen nach vorne nicht mehr viel gelang. In der Nachspielzeit hätte der BCA dann eventuell den Lucky Punch noch anbringen können als er 30 Meter vor dem Tor eine Zwei-zu-Eins Überzahlsituation bekam, doch der in der zweiten Halbzeit etwas abbauende Schiedsrichter pfiff den klaren Vorteil zurück und sorgte für großen Unmut bei den Heimischen. So blieb es letztlich beim 2:2, mit welchem der Abstand zum rettenden Ufer weiterhin fünf Punkte beträgt.

Einen schweren Stand hatte der BCA II gegen den souveränen und ungeschlagenen Tabellenführer TSV Schiltberg. Der BCA schlug sich aber wacker, verteidigte engagiert und konnte so ein 0:0 in die Pause mitnehmen. Nach dem Seitenwechsel münzte der Spitzenreiter seine Überlegenheit dann auch in Tore um, auch wenn der BCA die Partie bis in die Schlussphase offen gestalten konnte. Doch offensiv konnte man zu wenig Akzente setzen, und so ging der 3:0 Sieg der Gäste letztlich in Ordnung.