« »

Fußball: Last-Minute-Sieg in Donaumünster

Zum ersten Mal seit langer Zeit haben die beiden BCA-Herrenteams wieder an einem Wochenende die volle Punkteausbeute erzielt. Die erste Mannschaft schaffte dabei einen enorm wichtigen 3:2 Last-Minute-Sieg beim SV Donaumünster-Erlingshofen, die zweite Mannschaft setzte sich zuhause gegen den SC Griesbeckerzell II verdient mit 3:1 durch.

Es müllert wieder in Adelzhausen. Nachdem der Torjäger des BC Adelzhausen, Dominik Müller, in den drei Spielen nach der Winterpause noch keinen Treffer erzielen konnte, sorgte er im Spiel beim SV Donaumünster-Erlingshofen durch drei Tore fast im Alleingang für den 3:2 Sieg des BCA. In einer dramatischen Schlussphase gelang dem Team von Spielertrainer Wolfgang Klar in der Nachspielzeit der etwas glückliche, aber nicht unverdiente Siegtreffer gegen einen nie aufsteckenden Gegner. Somit konnte sich der BCA erstmals in dieser Saison etwas Luft verschaffen zu den Abstiegsrängen, aber aus dem Schneider ist man noch lange nicht.

Die zahlreich mitgereisten BCA-Fans machten aus dem Gastspiel ein echtes Heimspiel und der BCA begann forsch, doch Müller verzog dabei zweimal aus guter Position in den ersten fünf Minuten. Donaumünster fing sich danach und kam seinerseits auch zu einigen Abschlüssen, welche aber das Tor meist deutlich verfehlten. So wechselte man leistungsgerecht ohne große Möglichkeiten und Tore die Seiten.

Nach der Pause nahm die Partie deutlich Fahrt auf und wurde immer umkämpfter. Stefan Asam hatte dabei etwas Glück nach seinem zweiten Foul innerhalb kurzer Zeit nicht die gelb-rote Karte gesehen zu haben nach 55 Minuten, auf der anderen Seite wurde dem BCA ein klarer Elfmeter verwehrt nachdem der Gegenspieler von BCA-Kapitän Christoph Mahl ihm in die Hacken lief im Strafraum. Die Führung des BCA wurde aber nicht lange aufgeschoben, denn als Maximilian Ettner den Ball nach 56 Minuten in den Lauf von Müller passte, zog dieser trocken ab und traf aus 16 Metern ins lange Eck zum 1:0. Nach 65 Minuten schien dann bereits die Vorentscheidung gefallen, als Müller von Jürgen Lichtenstern bedient wurde und dieser mit etwas Glück aus spitzem Winkel zum 2:0 verwandeln konnte. In den nächsten zehn Minuten verpasste es der BCA das Ergebnis bei guten Kontersituationen weiter auszubauen, und plötzlich kämpfte sich der Gastgeber nochmal ins Spiel zurück und belohnte sich für seine Moral. Zuerst schlug ein toll über die Mauer getretener Freistoß von Jürgen Sorg nach 78 Minuten im Tor ein zum 1:2, und nur sechs Minuten später blockte kein BCA-Spieler bei einem weiteren Freistoß den Ball und Andreas Funk nutzte clever die Gunst der Stunde und schob den Ball am verdutzten BCA-Torwart Michael Fottner vorbei ins Eck zum 2:2 Ausgleich. Die Partie schien nun vollends zu kippen, Donaumünster hatte Überwasser und der BCA konnte sich kaum mehr befreien. Aber dann brachte der BCA in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch einen vernünftigen Angriff über Mahl und Lichtenstern zustande und Müller bugsierte das Leder per Kopf über die Linie zum enorm wichtigen 3:2 Erfolg des Gastes.

Einen hart umkämpften, aber letztlich gerechten 3:1 Sieg landete der BCA II gegen den Tabellennachbarn SC Griesbeckerzell II. Obwohl die Gäste durch Christoph Schmid bereits nach zwei Minuten in Führung lagen, übernahm der BCA danach das Kommando und belohnte sich kurz vor der Pause. Neuzugang Sebastian Schinner bog innerhalb sechs Minuten die Partie in einen 2:1 Vorsprung um (37. und 43.Minute) und Jochen Sedlmair sorgte per herrlichem Kopfball mit dem Pausenpfiff sogar noch für das 3:1. Nach dem Seitenwechsel musste BCA-Torwart Lukas Harlacher nach einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiel außerhalb des Strafraum vom Feld und Christian Fottner musste danach ins Tor. Doch auch trotz Unterzahl geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr und der BCA brachte den 3:1 Sieg souverän über die Zeit.