« »

Fußball: BCA feiert hoch verdienten Klassenerhalt

Der BC Adelzhausen bleibt Bezirksligist. In einem packenden Spiel fuhr man am letzten Spieltag einen hoch verdienten 1:0 Sieg beim TSV Nördlingen II ein und sicherte sich aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Somit fand eine starke Rückrunde einen krönenden Abschluss für die Kicker vom Römerweg, was bis in die Morgenstunden hinein im Sportheim gefeiert wurde. Der BCA II dagegen musste sich im letzten Spiel beim SV Feldheim II mit 2:5 geschlagen geben.

Nichts für schwache Nerven war das Saisonfinale für den BCA. Früh ging der Konkurrent aus Holzkirchen mit 2:0 in Ecknach in Führung, somit wusste man zur Pause, dass man wohl sein Spiel auch gewinnen muss um die Relegation zu vermeiden. Dass man letztlich doch noch leichte Schützenhilfe aus Ecknach bekommen würde, welches noch zum 2:2 Ausgleich in der Nachspielzeit kam, konnte man nicht ahnen. Letztlich war es aber egal, denn der BCA erledigte seine Aufgabe durch eine hoch konzentrierte und kampfstarke Leistung bravourös.

Nördlingen hängte sich nochmal richtig rein und war optisch überlegen in der ersten Halbzeit, doch bis auf eine Direktabnahme von Julian Bosch, die nach 33 Minuten am langen Pfosten vorbei strich, hatte der TSV keine Möglichkeiten. Auf der anderen Seite fehlte BCA-Torjäger Dominik Müller das Quäntchen Glück, als nach 9 Minuten sein Schuss vom Innenpfosten zurückprallte. Leistungsgerecht wechselte man so mit 0:0 die Seiten, beide Defensivreihen dominierten bis dahin.

Nach der Pause drehte der BCA richtig auf, und der Führungstreffer nach 50 Minuten gab enormen Rückenwind: nach einem Eckball von Michael Albustin schraubte sich Patrick Schuch nach oben und köpfte das Leder unhaltbar ins lange Eck zum 1:0 ein. Von nun an kam auch die Unterstützung der BCA-Fans, die ab sofort jeden gewonnenen Zweikampf lautstark feierten und die Mannschaft antrieben. Nachdem das Team als kompakte Einheit in der Defensive auftrat und alle Situationen gemeinsam meisterte, hatte Nördlingen in der zweiten Halbzeit keine Torchance mehr. Hätte auf der anderen Seite nicht ihr bester Akteur, Torwart Andre Behrens, mehrere Male Chancen von Grimmer und Müller entschärft, wäre die Partie frühzeitig entschieden gewesen. So blieb bis zum Schlusspfiff spannend, aber letztlich geriet der gerechte BCA-Erfolg nicht mehr in Gefahr. Einen unrühmlichen Höhepunkt lieferte nach 87 Minuten noch der Nördlinger Mario Bortolazzi, der gegen Stefan Asam deutlich zu spät kam an der Mittellinie und ihn seitlich in den Unterleib trat mit den Stollen voran. Die souveräne Schiedsrichterin Lena Höche konnte hier nur die rote Karte zücken, doch letztlich spielte die späte Dezimierung des TSV keine Rolle.

Personell enorm gebeutelt musste der BCA II am Samstag zum SV Feldheim II reisen. Dennoch konnte der BCA einen zweimaligen Rückstand durch Tore von Sebastian Rabl und Franz Jung zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. Durch zwei frühe Gegentore in der zweiten Halbzeit brachte man sich aber letztlich auf die Verliererstraße und am Ende hier es 2:5 für den Gegner, wobei sich das BCA-Team gut präsentierte und sich nicht viel vorwerfen lassen konnte.