« »

Fußball: BCA mit desolater Vorstellung

Ausgerechnet im wichtigen Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SC Altenmünster zeigte der BC Adelzhausen seine mit Abstand schlechteste Leistung nach der Winterpause und musste sich am Ende verdient mit 1:4 geschlagen geben. Nachdem mit Holzkirchen der Inhaber des Abstiegsrelegationsplatzes erfolgreich war, beträgt der Vorsprung des BCA nur noch ein Punkt zwei Spieltage vor dem Ende. Zum zweiten Mal in Folge blieb dagegen der BCA II siegreich, der beim SV Münster 3:0 gewann.

In Adelzhausen darf weiter gezittert werden. Nachdem man zuletzt auf einer kleinen Erfolgswelle schwamm und der direkte Klassenerhalt zum Greifen nahe schien, hat man durch eine ganz schwache Vorstellung seine gute Ausgangsposition etwas eingebüßt, auch wenn man aktuell noch über dem Strich steht. In Altenmünster musste man neidlos anerkennen, dass der Gegner läuferisch und auch kämpferisch deutlich überlegen war und den Sieg mehr wollte. Dennoch verlief die chancenarme erste Halbzeit ganz nach dem Geschmack des BCA, denn Torjäger Dominik Müller erzielte mit seinem 26.Saisontor die 1:0 Führung in der 41.Minute nach Vorarbeit von Maximilian Ettner und Christoph Mahl. Dies sollte aber letztlich die einzige gute Tormöglichkeit gewesen sein in der restlichen Partie. Vor der Pause musste sonst nur einmal BCA-Torwart Michael Fottner sein ganzes Können aufbieten und einen Schuss von Mario Kalkbrenner entschärfen nach 29 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel kam der BCA dann binnen fünf Minuten auf die Verliererstraße: zunächst durfte Patrick Pecher relativ ungehindert zum 1:1 einköpfen (46.), und nur vier Minuten später landete ein fulminanter Schuss von Fahad Barakzaie aus 30 Metern unhaltbar im BCA-Gehäuse (50.). Der BCA erholte sich von der kalten Dusche nicht mehr und lief fortan immer wieder in Konter nachdem man offensiv nichts zustande brachte. So sorgte Thomas Lauter aus spitzem Winkel für die Vorentscheidung zum 3:1 nach 63 Minuten, und nach 70 Minuten gelang Nico Schuster bereits der 4:1 Endstand nachdem er einen Querpass von Manfred Glenk nur noch über die Linie drücken musste. „Kopf hoch Männer, am Dienstag geht es wieder weiter im Training“, musste Spielertrainer Wolfgang Klar aufmunternde Worte an sein Team richten, das am Ende mehr als enttäuscht schweigend in der Kabine saß.

Einen verdienten 3:0 Sieg fuhr der BCA II beim Tabellenvorletzten SV Münster II ein und konnte sich in der Tabelle wieder etwas heran arbeiten an das Mittelfeld. André Straßer brachte den BCA vor der Pause durch zwei Tore in Front (4., 45.), Simon Braun sorgte nach 70 Minuten für den 3:0 Endstand.