« »

Fußball: 0:4 Derby-Klatsche zum Auftakt

Einen völlig misslungenen Auftakt in die neue Saison legte die 1.Mannschaft des BCA hin. Im Derby gegen den VfL Ecknach musste man sich zuhause verdient mit 0:4 geschlagen geben. Im Vorspiel unterlag der BCA II im Testspiel dem FC Laimering/Rieden mit 3:4.

So hatte man sich den Start bestimmt nicht vorgestellt am Römerweg. Gegen den VfL Ecknach wollte man eigentlich mit einem Sieg los legen, doch nach einer halben Stunde zeichnete sich angesichts eines 0:3 Rückstandes bereits ab: es geht wohl eher um Schadensbegrenzung an diesem Tag. Denn der BCA leistete sich sowohl im Spielaufbau, vor allem aber auch defensiv viel zu viele einfache Fehler. So lud man die Gäste teilweise richtig zum Tore schießen ein, und diese ließen sich nicht zweimal bitten. Zunächst traf Christoph Jung (7.), dann Daniel Framberger (22) und Maximilian Obermeyer (28.). Die Art und Weise der Gegentreffer tat dabei weh, denn Ecknach musste nur auf Fehler warten und war schlichtweg präsenter in den entscheidenden Zweikämpfen. Natürlich hätte der BCA auch nach gut 20 Minuten den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen können bei Chancen von Dominik Müller und Maximilian Ettner, wer weiß welchen Ausgang die Partie dann genommen hätte. Doch letztlich musste man den Ecknacher Sieg neidlos anerkennen, welcher durch das 4:0 durch den überragenden Michael Eibel nach 54 Minuten besiegelt wurde.

Für den BCA geht es nun am kommenden Freitag um 19 Uhr zum Aufsteiger FC Günzburg, wo man bereits etwas unter Druck steht. Sollte man sein Defensivverhalten in den Griff bekommen und die durchaus guten offensiven Ansätze besser zu Ende spielen, kann man dort die Auftakt-Klatsche definitiv vergessen machen.

In einem munteren Vorspiel zeigte der BCA II eine gute Leistung und verlor am Ende nur knapp mit 3:4 gegen den FC Laimering/Rieden. Simon Steinhart hatte den BCA bereits nach 5 Minuten in Führung gebracht, nach der Pause drehten die Gäste die Partie durch Tore von Marvin Gaag (56., 60.) und Alexander Michler (80.). Felix Peyke brachte den BCA zwar in der 82.Minute nochmals auf 2:3 heran, doch mit dem 2:4 durch erneut Gaag (87.) war die Messe gelesen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Leonhard Müller letztzlich noch den 3:4 Endstand.