« »

Fußball: BCA verspielt wieder einmal drei Punkte

Ein spektakuläres Derby lieferte die erste Mannschaft beim VfL Ecknach. Nach 90 Minuten trennte man sich letztlich mit einem gerechten 2:2 Unentschieden, wobei es der BCA verpasste bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Somit steht man auf einem Abstiegsplatz und das rettende Ufer ist bereits fünf Zähler entfernt. Weiter vorne dabei bleibt dagegen die zweite Mannschaft nach einem souveränen 4:0 Erfolg über den SSV Alsmoos/Petersdorf II.

Fußball kann ab und zu richtig weh tun, diese Erfahrung machten die BCA-Kicker in Ecknach nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Wieder einmal betrieb die Mannschaft einen großen Aufwand, doch die verdiente Belohnung blieb aus. Einerseits schaffte man es nicht in der ersten Halbzeit bei besten Chancen für klare Verhältnisse zu sorgen, andererseits brachte man einen knappen Vorsprung nicht ins Ziel. So fühlte sich das völlig unnötige Unentschieden erneut wie eine Niederlage an, gerade in der aktuellen Tabellensituation.

Die erste halbe Stunde dominierte der BCA regelrecht durch einen ruhigen Spielaufbau verbunden mit aggressivem Anlaufen in der Offensive. Nach ein paar Minuten fischte VfL-Towart Hannes Helfer bereits einen Schlenzer von Maximilian Ettner aus dem Winkel, derselbe Spieler traf dann nach gut 15 Minuten den Pfosten. Nach 20 Minuten dann aber die verdiente BCA-Führung: einen langen Ball von Michael Albustin verarbeitete Torjäger Dominik Müller grandios, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schob die Kugel aus spitzem Winkel ins Eck. Welch ein Wahnsinns-Tor des BCA-Stürmers! Der BCA blieb danach am Drücker, hatte aber wieder Pech, als Jakob Braun nach einer feinen Einzelaktion nur die Querlatte traf. Bei weiteren vielversprechenden Aktionen traf man oft die falsche Entscheidung oder spielte diese schlampig aus, und so stand es eben nur 1:0. Ecknach wachte in den zehn Minuten vor der Pause nochmal auf. BCA-Torwart Michael Fottner parierte dabei glänzend gegen den freistehenden Christoph Jung, doch in der Nachspielzeit war er dann geschlagen, als Björn Wohlrab nach einer Flanke von Michael Eibel an den Ball kam und dieser irgendwie über die Linie kullerte nachdem Jakob Braun noch klären wollte. So ging man mit einem unbefriedigenden 1:1 Unentschieden in die Pause.

Ecknach kam dann mit ganz anderer Körpersprache aus der Kabine, und fortan entwickelte sich ein packendes Derby mit vielen Zweikämpfen und kleinen Fouls. Nach 60 Minuten schien die Partie eine Wendung zugunsten des Gastgebers zu nehmen, als BCA-Akteur Wolfgang Klar als letzter Mann den Ball vertändelte und VfL-Coach Daniel Framberger nur noch durch ein kurzes Halten stoppen konnte. Der Platzverweis war eine logische Konsequenz. Doch auch in Unterzahl blieb der BCA nach vorne gefährlich, und durch eine herrliche Kombination ging er nach 76 Minuten erneut in Führung: Ettner legte dabei mustergültig auf Müller ab, und dieser traf abgefälscht mit seinem 19.Saisontor zum 2:1. Nur zwei Minuten später wäre der Vorsprung beinahe wieder weg gewesen, als Patrick Schuch einen Schritt zu spät kam gegen Eibel und es folgerichtig Elfmeter für den VfL gab. Doch BCA-Keeper Fottner ahnte den zentralen Schuss von Benedikt Huber und entschärfte das Leder bravourös. Danach kämpfte der BCA verbissen um jeden Ball und wollte den Vorsprung über die Zeit schaukeln, doch in der 89.Minute wurde man doch noch bestraft: nachdem Ettern nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah und Ecknach auf Höhe der Mittellinie einen Freistoß einfach auf gut Glück in den BCA-Strafraum jagte, kam Tobias Jusczak im Gewühl an den Ball und spitzelte ihn zum 2:2 ins Netz. So endete letztlich die Begegnung mit einem Unentschieden, mit welchem beide Teams wohl nicht zufrieden sein werden.

Einen starken Auftritt hatte am Samstag die zweite Mannschaft zuhause gegen den SSV Alsmoos/Petersdorf II. Nachdem man in den ersten zehn Minuten noch große Probleme mit dem Gegner hatte und überhaupt nicht in die Zweikämpfe kam, übernahm man danach das Kommando und sorgte so für klare Verhältnisse. Das 1:0 fiel dabei nach 36 Minuten, als Youngster Paul Ottilinger bestens freigespielt wurde und einschießen konnte. Spätestens mit dem 2:0 durch Lenny Müller nach 55 Minuten war das Spiel entschieden, der Gegner ließ sich danach hängen. So konnte der BCA weitere Tore von Ottilinger (74.) und Christoph Kiemer (82.) erzielen zum auch in der Höhe verdienten 4:0 Endstand.