News-Archiv 2019

Fußball: Mit schlechter Laune in die Winterpause (25.11.2019)

Wie ein Absteiger präsentierte sich der BC Adelzhausen im Kellerduell beim Tabellenletzten SV Holzkirchen. Nach 90 Minuten musste man sich dem engagierten Gegner verdient mit 1:3 geschlagen geben und die Zweifel am Klassenerhalt sind größer denn je bei nun sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

Spielerisch wollte der BCA die Aufgabe bei holprigen Platzverhältnissen und einem aggressiven Gastgeber lösen, dieser Schuss ging im letzten Spiel vor dem Winter voll nach hinten los. Denn Holzkirchen profitierte von vielen Fehlern im Spielaufbau des BCA und kam so immer ohne große Mühe nach vorne. Die erste Halbzeit verlief dabei noch lange Zeit ausgeglichen, beide Teams hatte erste kleine Schusschancen, welche jeweils Beute der Torhüter wurden. Nach 35 Minuten zappelte der Ball dann aber im BCA-Netz, als ein leicht abgefälschter Schuss von Joshua Zwickel unhaltbar einschlug zum 1:0. Nur wenige Minuten später klärte der beste BCA-Akteur, Torwart Michael Fottner, per Fußabwehr gegen den freien Jannick Beck, ansonsten wäre der BCA zu diesem Zeitpunkt schon auf die Verliererstraße geraten. So gelang aber mit dem Pausenpfiff der sich nicht unbedingt anbahnende Ausgleich zum 1:1 durch einen Freistoßtreffer von Michael Albustin.
Anstatt Rückenwind durch das Tor vor der Pause zu bekommen, ging die zweite Halbzeit deutlich an die zweikampfstärkeren Holzkirchener, die den BCA vorne kaum mehr zum Abschluss kommen ließen. Nach 62 Minuten pennte der BCA bei einer Ecke des Gegners, und der freistehende Stefan Neuwirt konnte vom Strafraum abschließen und erneut abgefälscht zum 2:1 einnetzen. Nur fünf Minuten später fast wieder der Ausgleich, doch Jürgen Lichtenstern versprang frei vor dem Torwart der Ball. So kam in der 78.Minute der Knockout, als Jakob Braun im Spielaufbau das Leder an Zwickel verlor und dieser quer zu Armin Rau legte, der nur noch einschieben musste zum 3:1. Danach musste der BCA froh sein, dass das Ergebnis noch im Rahmen blieb, was dennoch nach dem Schlusspfiff für enorm ratlose Gesichter sorgte.

Fußball: BCA erlebt bitteren Nachmittag (03.11.2019)

Einen bitteren Nachmittag erlebte der BC Adelzhausen im Abstiegskampf gegen den Tabellenvorletzten FC Günzburg. Nach 90 hart umkämpften Minuten musste man sich mit 1:2 geschlagen geben und verlor mit Maximilian Ettner (Schlüsselbeinbruch) und Patrick Schuch (Zerrung) bereits in der ersten Halbzeit zwei entscheidende Akteure durch Verletzungen. Dennoch hätte man das Spiel bei vielen guten Torchancen für sich entscheiden können, auf der anderen Seite kassierte man zwei unglückliche Gegentore nach Eckbällen. Weiter erfolgreich bleibt dagegen der BCA II, der sich gegen den TSV Mühlhausen II mit 3:1 durchsetzte.

Es ist kaum zu glauben wie es der BCA Woche für Woche verpasst Punkte zu sammeln. Auch gegen den locker schlagbaren FC Günzburg konnte man der Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen und auch trotz personeller Rückschläge zeigte man enorme Mentalität, doch letztlich brachte man das Leder nicht oft genug im Tor unter. So scheiterte vor der Pause Ettner (5.), Jakob Braun (18.) und zweimal Dominik Müller (26., 34.) am besten Gästespieler Torwart Fabian Kuchenbaur. In der Viertelstunde vor der Pause wurde dann der Spielstand komplett auf den Kopf gestellt durch zwei Tore der Gäste nach Eckbällen. Zunächst versenkte Christoph Wachs einen verunglückten Kopfball per Direktabnahme zum 0:1 (31.) ehe in der Nachspielzeit eine Ecke per Kopf verlängert wurde und von Martin Kügle´s Knie unglücklich ins eigene Tor prallte zum 0:2 (45.+4).

Auch nach dem Seitenwechsel spielten sich die gefährlichsten Szenen meist im Günzburger Strafraum ab, doch Müller scheiterte an Kuchenbaur (49.) und den Schuss von Paul Ottilinger lenkte der Keeper an den Querbalken (58.). Nach 60 Minuten dann aber endlich der verdiente Anschlusstreffer, als Torjäger Müller gefoult wurde von FC-Spielertrainer Christoph Bronnhuber und selbst den fälligen Strafstoß mit seinem 20.Saisontor zum 1:2 verwandelte. Der BCA versuchte weiter Druck aufzubauen, doch ein Schuss von Braun strich knapp vorbei (78.) und Müller hatte bei einem weiteren Lattenkracher Pech (84.). So zog man am Ende wieder einmal den Kürzeren und sitzt weiter auf einem Abstiegsplatz in der Bezirksliga Nord fest.

In einem lange Zeit zerfahrenen Spiel tat sich der BCA II schwer gegen den TSV Mühlhausen II, doch letztlich konnte man sich mit einem 3:1 Erfolg auf den 2.Tabellenplatz vorschieben. André Straßer, Simon Braun und Philipp Sedlmayr brachten den BCA bis Mitte der zweiten Halbzeit klar in Führung, Mühlhausen erzielte kurz vor Ende nur noch den Ehrentreffer.

Fußball: BCA verspielt wieder einmal drei Punkte (28.10.2019)

Ein spektakuläres Derby lieferte die erste Mannschaft beim VfL Ecknach. Nach 90 Minuten trennte man sich letztlich mit einem gerechten 2:2 Unentschieden, wobei es der BCA verpasste bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Somit steht man auf einem Abstiegsplatz und das rettende Ufer ist bereits fünf Zähler entfernt. Weiter vorne dabei bleibt dagegen die zweite Mannschaft nach einem souveränen 4:0 Erfolg über den SSV Alsmoos/Petersdorf II.

Fußball kann ab und zu richtig weh tun, diese Erfahrung machten die BCA-Kicker in Ecknach nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Wieder einmal betrieb die Mannschaft einen großen Aufwand, doch die verdiente Belohnung blieb aus. Einerseits schaffte man es nicht in der ersten Halbzeit bei besten Chancen für klare Verhältnisse zu sorgen, andererseits brachte man einen knappen Vorsprung nicht ins Ziel. So fühlte sich das völlig unnötige Unentschieden erneut wie eine Niederlage an, gerade in der aktuellen Tabellensituation.

Die erste halbe Stunde dominierte der BCA regelrecht durch einen ruhigen Spielaufbau verbunden mit aggressivem Anlaufen in der Offensive. Nach ein paar Minuten fischte VfL-Towart Hannes Helfer bereits einen Schlenzer von Maximilian Ettner aus dem Winkel, derselbe Spieler traf dann nach gut 15 Minuten den Pfosten. Nach 20 Minuten dann aber die verdiente BCA-Führung: einen langen Ball von Michael Albustin verarbeitete Torjäger Dominik Müller grandios, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schob die Kugel aus spitzem Winkel ins Eck. Welch ein Wahnsinns-Tor des BCA-Stürmers! Der BCA blieb danach am Drücker, hatte aber wieder Pech, als Jakob Braun nach einer feinen Einzelaktion nur die Querlatte traf. Bei weiteren vielversprechenden Aktionen traf man oft die falsche Entscheidung oder spielte diese schlampig aus, und so stand es eben nur 1:0. Ecknach wachte in den zehn Minuten vor der Pause nochmal auf. BCA-Torwart Michael Fottner parierte dabei glänzend gegen den freistehenden Christoph Jung, doch in der Nachspielzeit war er dann geschlagen, als Björn Wohlrab nach einer Flanke von Michael Eibel an den Ball kam und dieser irgendwie über die Linie kullerte nachdem Jakob Braun noch klären wollte. So ging man mit einem unbefriedigenden 1:1 Unentschieden in die Pause.

Ecknach kam dann mit ganz anderer Körpersprache aus der Kabine, und fortan entwickelte sich ein packendes Derby mit vielen Zweikämpfen und kleinen Fouls. Nach 60 Minuten schien die Partie eine Wendung zugunsten des Gastgebers zu nehmen, als BCA-Akteur Wolfgang Klar als letzter Mann den Ball vertändelte und VfL-Coach Daniel Framberger nur noch durch ein kurzes Halten stoppen konnte. Der Platzverweis war eine logische Konsequenz. Doch auch in Unterzahl blieb der BCA nach vorne gefährlich, und durch eine herrliche Kombination ging er nach 76 Minuten erneut in Führung: Ettner legte dabei mustergültig auf Müller ab, und dieser traf abgefälscht mit seinem 19.Saisontor zum 2:1. Nur zwei Minuten später wäre der Vorsprung beinahe wieder weg gewesen, als Patrick Schuch einen Schritt zu spät kam gegen Eibel und es folgerichtig Elfmeter für den VfL gab. Doch BCA-Keeper Fottner ahnte den zentralen Schuss von Benedikt Huber und entschärfte das Leder bravourös. Danach kämpfte der BCA verbissen um jeden Ball und wollte den Vorsprung über die Zeit schaukeln, doch in der 89.Minute wurde man doch noch bestraft: nachdem Ettern nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah und Ecknach auf Höhe der Mittellinie einen Freistoß einfach auf gut Glück in den BCA-Strafraum jagte, kam Tobias Jusczak im Gewühl an den Ball und spitzelte ihn zum 2:2 ins Netz. So endete letztlich die Begegnung mit einem Unentschieden, mit welchem beide Teams wohl nicht zufrieden sein werden.

Einen starken Auftritt hatte am Samstag die zweite Mannschaft zuhause gegen den SSV Alsmoos/Petersdorf II. Nachdem man in den ersten zehn Minuten noch große Probleme mit dem Gegner hatte und überhaupt nicht in die Zweikämpfe kam, übernahm man danach das Kommando und sorgte so für klare Verhältnisse. Das 1:0 fiel dabei nach 36 Minuten, als Youngster Paul Ottilinger bestens freigespielt wurde und einschießen konnte. Spätestens mit dem 2:0 durch Lenny Müller nach 55 Minuten war das Spiel entschieden, der Gegner ließ sich danach hängen. So konnte der BCA weitere Tore von Ottilinger (74.) und Christoph Kiemer (82.) erzielen zum auch in der Höhe verdienten 4:0 Endstand.

Fußball: BCA mit guter Ausbeute am Sonntag (21.10.2019)

Einen hoch verdienten Punkt entführte die erste Mannschaft beim TSV Meitingen. Nach 90 hart umkämpften Minuten stand es leistungsgerecht 1:1 Unentschieden, wobei der BCA aufgrund der klar besseren Torchancen nach der Pause auch als Sieger vom Platz hätte gehen können. Wenigstens konnte man sich mit dem Punktgewinn aber wieder auf den Relegationsplatz schieben, wobei das rettende Ufer weiterhin drei Zähler entfernt bleibt. Der BCA II schaffte dagegen trotz Personalnot einen späten 2:1 Sieg beim TSV Firnhaberau II und hält weiter Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen.

Nicht wenige der 220 Zuschauer durften sich in Meitingen die Augen gerieben haben, denn nicht die Heimmannschaft als großer Favorit bestimmte die Partie, sondern die Gäste aus Adelzhausen. Diese ließen das Leder sicher durch die eigenen Reihen laufen und kombinierten gefällig, Meitingen ließ fast die gesamte Partie hinter dem Ball her, wirkte aber offensiv stets gefährlich. In der ersten Halbzeit gab es dabei einen großen Aufreger, als Dennis Buja nach 20 Minuten einen Kopfball an den BCA-Querbalken setzte. Auf der anderen Seite gab der BCA nur einen Fernschuss von Thomas Grimmer (16.) und einen Schuss von Dominik Müller in die Arme des Torhüters ab (41.).

Nach dem Seitenwechsel folgten dann schnell die entscheidenden Szenen: zunächst köpfte Buja eine Flanke von Alexander Heider gegen die Laufrichtung von BCA-Torwart Michael Fottner zum 1:0 ein. Aber nur drei Minuten später bediente Maximilian Ettner mit einem scharfen Pass BCA-Torjäger Müller, und dieser hämmerte das Leder mit seinem 17.Saisontor unter dem Torwart hindurch zum 1:1 Ausgleich ins Netz. In der Folgezeit hatte der BCA Oberwasser und hätte bei zwei dicken Chancen von Müller (70.) und Jürgen Lichtenstern (73.) die Führung erzielen können, doch beide Male parierte TSV-Keeper Daniel Wagner gut. Wenigstens ließ die sattelfeste BCA-Abwehr bis zum Ende keine Möglichkeiten mehr zu, so dass man sich für den starken Auftritt wenigstens mit einem Punkt belohnte.

Unter keinen guten Vorzeichen stand eigentlich das Gastspiel des BCA II beim TSV Firnhaberau II. Der BCA reiste nur mit 13 Spielern an, auf der Bank nahmen dabei Oldie Franz Jung und der spielende Trainer Christian Fottner Platz, welcher eigentlich Torhüter ist. Zudem wurde auf dem ungewohnten Kunstrasenfeld gespielt. Der BCA zeichnete sich aber einmal mehr durch das aus, was ihn in schwierigen Situationen oft so stark macht: er stand als Mannschaft geschlossen zusammen und kämpfte. Und nur so war es letztlich möglich, den Gegner durch Tore von Simon Braun und Leonhard Müller mit 2:1 in die Schranken zu weisen. Beim Schlusspfiff durfte man wahrlich stolz sein auf den wohl nicht für möglich gehaltenen Sieg.

Fußball: Zwei bittere Niederlagen am Römerweg (15.10.2019)

Ein Wochenende zum Vergessen gab es für die beiden Herren-Mannschaften des BCA. Die erste Mannschaft musste sich dabei in der letzten Sekunde dem TSV Nördlingen II mit 1:2 geschlagen geben. Und der BCA II zog gegen den FC Gerolsbach II mit 2:5 den Kürzeren.

Eine durchschnittliche Leistung reichte der ersten Mannschaft nicht aus um den durchaus schlagbaren Gegner vom TSV Nördlingen II in die Schranken zu weisen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ohne große Torchancen wurde das Defensiv-Verhalten beider Mannschaften nach der Pause anfälliger durch Fehler im Spielaufbau oder verlorener Zweikämpfe im entscheidenden Raum. So fiel das 0:1 für Nördlingen nach 79 Minuten durch Simon Lösch nicht zwingend überraschend, doch es war ärgerlich für den BCA da er auch vorne Chancen hatte um selbst in Führung zu gehen. Dass man nach 84 Minuten schnell ausgleichen konnte, lag einerseits am energischen Einsatz von Maximilian Ettner, der dadurch im Strafraum gefoult wurde. Andererseits war es Torjäger Dominik Müller, der mit seinem 16.Saisontor den Strafstoß eiskalt zum 1:1 verwandelte. In der Folgezeit hätte der BCA dann durchaus noch den Siegtreffer anbringen können, doch das Tor fiel mit der letzten Aktion des Spiels auf der anderen Seite. Dabei köpfte Sascha Hof einen Eckball unbedrängt zum 1:2 Endstand ein und danach war die Enttäuschung natürlich groß im BCA-Lager, welche durch die Ergebnisse der Konkurrenz und das Abrutschen auf den ersten Abstiegsplatz noch verstärkt wurde.

Einem guten Gegner stand der BCA II gegenüber, denn die zweite Mannschaft aus Gerolsbach nahm durch ein 2:5 verdient drei Punkte am Römerweg mit, auch wenn der Spielverlauf nicht immer glücklich für den BCA war. Jochen Sedlmair schaffte zwischenzeitlich den Anschlusstreffer zum 1:3 und Philipp Treffler zum 2:4, aber letztlich war die gezeigte Leistung zu wenig. Dennoch steht man in der Tabelle weiterhin gut da und hat alle Optionen offen für einen guten weiteren Saisonverlauf.

Fußball: Perfekter Sonntag für die BCA-Teams (07.10.2019)

Ein rassiges Fußballspiel lieferten sich der FC Stätzling und der BC Adelzhausen in der Bezirksliga Nord. Am Ende gewann der Gast vom Römerweg verdient mit 3:2, wobei es lange Zeit nicht danach aussah. Dem BCA war es aber egal, mit dem Sieg ist er jetzt punktgleich mit dem Nichtabstiegsplatz. Den Sonntag perfekt machten die zweite Mannschaft des BCA mit einem 3:1 Sieg beim SV Thierhaupten II und die Damen-Mannschaft mit einem 1:0 Erfolg beim TSV Pfersee Augsburg II.

Die erste Mannschaft des BCA fand katastrophal ins Spiel, nichts wurde umgesetzt vom Plan des Trainers Johannes Putz. Stätzling lief den BCA früh und aggressiv an, und dieser konnte sich nicht entfalten. Nach 18 Minuten ging der Gastgeber in Führung: Jakob Braun war im eigenen Strafraum ein unglückliches Handspiel unterlaufen, und der junge, souveräne Schiedsrichter Maximilian Wirkner zeigte nicht zu Unrecht auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Maximilian Heiß eiskalt zum 1:0. In den darauffolgenden Minuten hatten die Gäste dann einige Male das Glück auf ihrer Seite, als man den zweiten Gegentreffer gerade so verhindern konnte gegen Edin Ganibegovic (22., 25.) oder auch Robin Widmann (26.). „Die sind einfach giftiger als wir, das ist der Unterschied“, schimpfte Coach Putz nach einer halben Stunde. Anstatt der Partie aus Stätzlinger Sicht eine vorentscheidende Richtung zu geben, hieß es nach 40 Minuten plötzlich 1:1: ein Schuss von Dominik Müller wurde abgefälscht und wäre vorbei gegangen, doch Sturmkollege Christoph Mahl hielt seinen Kopf rein und lenkte das Leder gegen die Laufrichtung des Torwarts ins Eck zum schmeichelhaften Ausgleich. Nun war der BCA endlich angekommen in der Partie, und in den Minuten bis zur Pause entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch, wobei der BCA durch Thomas Grimmer (42.) und Stätzling durch Widmann (44.) noch zwei dicke Chancen vergaben.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der BCA hellwach, und ein schnell ausgeführter Freistoß brachte den Gast nach 49 Minuten in Führung: Kapitän Michael Albustin steckte dabei auf Torjäger Müller durch, und der versenkte den Ball alleine vor dem Torhüter mit seinem 15.Saisontor zum 2:1. In der Folgezeit konnte der BCA den Gegner gut vom eigenen Tor fernhalten, und Stätzling schwächte sich durch eine Unsportlichkeit in der 70.Minute zusätzlich, als Torwart Deniz Eryildirim bei einer Meinungsverschiedenheit Adelzhausens Mahl umschubste und der Platzverweis die einzig logische Konsequenz war. Einmal musste man aber nochmals eine bange Situation überstehen, als BCA-Torwart Michael Fottner nach einer flachen Hereingabe von außen aus kurzer Distanz grandios gegen Franz Losert klärte (78.). Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 88.Minute, als ein Schuss von Maximilian Ettner vom Strafraum abgefälscht zum 3:1 im Tor landete. Stätzling gelang dann in der 94.Minute noch Ergebniskosmetik durch Widmann, doch danach Pfiff der Schiedsrichter die Partie nicht mehr an und der BCA hatte soeben drei wichtige Punkte verbucht.

Mit dem dritten Sieg in Folge kletterte der BCA II auf den 4.Tabelleplatz hoch und hält Kontakt nach vorne. Beim 3:1 gegen die zweite Mannschaft aus Thierhaupten musste Trainer Christian Fottner personell sogar auf drei AH-Spieler zurückgreifen da viele Spieler krank, verletzt oder anderweitig verhindert waren. Das Team zeigte aber großen Zusammenhalt und erkämpfte sich letztlich durch Tore von Lukas Pröll, Philipp Sedlmayr und Raphael Lichtenstern verdiente drei Punkte.

Bereits am Vormittag bestritt die Damen-Mannschaft ihr erstes Punktspiel beim TSV Pfersee Augsburg II. Obwohl man ohne Auswechselspielerin zum Gegner reiste und auch keinen gelernten Torwart zwischen den Pfosten hatte, zeigte das Team eine kämpferisch geschlossen starke Leistung und verdiente sich am Ende den 1:0 Sieg durch ein Tor von Tina Schmid.

Fußball: Müller rettet Punkt in letzter Minute (03.10.2019)

Mit einem Treffer in der letzten Spielminute rettete mal wieder Torjäger Dominik Müller dem BC Adelzhausen ein 2:2 Unentschieden gegen den TSV Gersthofen. Nachdem der BCA zu dieser Zeit nur noch zehnt auf dem Feld war nach einer überzogenen gelb-roten Karte für Co-Trainer Wolfgang Klar, war der Punktgewinn letztlich wichtig für die Moral, auch wenn man im Abstiegskampf weiter kaum vom Fleck kommt.

Die Anfangsphase gehörte klar dem Gastgeber, welcher durch Müller auf Zuspiel von Michael Albustin bereits nach acht Minuten in Führung ging. Danach verpasste es der BCA bei zwei vielversprechenden Kontermöglichkeiten das Ergebnis auszubauen, und ab der 15.Minute gewann Gersthofen immer mehr Kontrolle über die Partie. Nachdem der Ausgleich nach 16 Minuten durch einen Kopfball von Ibrahim Neziri noch etwas schmeichelte, ging der TSV in der 35.Minute nicht unverdient in Führung. Dabei hatte der BCA Freistoß in guter Position und lief unnötig in einen Konter, welchen Nico Baumeister zum 1:2 abschloss.

Nach dem Seitenwechsel geriet Schiedsrichter Lukas Schregle immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens, wobei die Spieler durch zahlreiche Foulspiele und viel Theatralik dem Unparteiischen das Leben auch schwer machten. Zunächst zeigte er dem soeben ausgewechselten Stephan Kreisel die rote Karte, als dieser auf der Bank Richtung seines Trainers über den Mann in Schwarz schimpfte (65.). Und nur eine Minute später zog sich der Referee den Zorn des Publikums zu, als er den bereits verwarnten Wolfgang Klar nach einem Allerweltsfoul mit gelb-rot zum Duschen schickte. Fortan wurde die Partie hektischer, Gertshofen verpasste es dabei einige Chancen sauber auszuspielen und den entscheidenden dritten Treffer zu setzen. Und so schlug in der 89.Minute die Stunde von Goalgetter Müller, der ein hohes Zuspiel von Albustin per Drop-Kick ins lange Eck drosch aus spitzem Winkel. Ein Wahnsinns-Kracher, der der Heimelf letztlich ein nicht ganz unverdientes Unentschieden sicherte.

Fußball: BCA-Teams belohnen sich zuhause (23.09.2019)

Einen perfekten Sonntag konnten die beiden Herren-Mannschaften des BCA feiern. Die erste Mannschaft besiegte den TSV Rain/Lech II mit 5:0 und schaffte den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Und der BCA II bezwang die DJK Sandizell-Grimolzhausen mit 2:1 und bleibt weiter am vorderen Tabellenfeld dran.

Fußball in Adelzhausen scheint manchmal eine einfache Angelegenheit zu sein. Ist Torjäger Dominik Müller dabei, scheinen die Chancen auf Tore und Punkte um das Vielfache höher zu sein als wenn er fehlt. Diese Erfahrung durfte der BCA in den letzten vier Wochen machen: ohne Müller gab es trotz guter Leistungen nur zwei Punkte aus vier Spielen bei lediglich drei erzielten Toren, und gestern kehrte der Goalgetter zwei Tage früher als geplant aus dem Urlaub zurück und schoss vier Treffer beim 5:0 Sieg über die zweite Garnitur des TSV Rain am Lech. 11 Tore hat Müller bereits schon wieder erzielt in dieser Spielzeit in gerade einmal sechs Spielen in denen er mitwirkte (drei Spiele musste er ja aufgrund eines lächerlichen Platzverweises pausieren), eine unglaubliche Quote. Aber auch der Sieg gegen Rain darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch eine bärenstarke Torwartleistung von Michael Fottner nötig war um die Punkte zu behalten. Denn kurz nach der Pause hätte der Gast bei zwei Großchancen beinahe den Ausgleich erzielt, doch Fottner parierte zweimal grandios mit dem Fuß und ebnete somit auch den Weg für die anschließende Müller-Show.

In der ersten Halbzeit musste der BCA sogar noch auf seinen Kapitän Michael Albustin verzichten, der es beruflich erst zum Anpfiff schaffte. Für ihn rutschte Simon Steinhart in die Startelf und lieferte eine richtig gute Vorstellung hinter der Spitze ab. Gerade einmal acht Minuten waren dann gespielt, da ging der BCA in Führung: nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging der Pass zu Müller, und der fackelte nicht lange und drosch das Leder aus 20 Metern in den Winkel. Eine eigene Führung tat mal wieder gut, in den letzten Wochen lief man immer einem Rückstand hinterher. In der Folgezeit kam Rain aber besser ins Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, wobei der BCA aber offensiv stets einen Tick gefährlicher wirkte, was auch an der sattelfesten und aufmerksamen BCA-Abwehr lag. So ging man mit einem knappen, aber verdienten Vorsprung in die Pause.

Gleich nach dem Seitenwechsel spielten sich die entscheidenden Szenen ab: Fottner klärte zunächst gegen Fatlind Talla im Eins-gegen-Eins (46.) und dann sensationell gegen Michael Krabbler aus kurzer Entfernung (53.), ehe der BCA innerhalb von drei Minuten auf 4:0 erhöhte durch zweimal Müller (62., 63.) und einmal Christoph Mahl, der von Müller bestens bedient wurde (64.). Somit war den Gästen der Zahn gezogen, und letztlich war es nochmals Müller in der 80.Minute, der per Abstauber das 5:0 erzielte nachdem Albustin noch am Torwart gescheitert war. Am Ende gab es Applaus von den Fans für die BCA-Leistung, jedoch weiß man im BCA-Lager, dass man weiterhin auf einem Abstiegsplatz in der Tabelle steht und deshalb in den nächsten Wochen nachlegen muss.

Eine gute Vorstellung lieferte auch der BCA II zuhause gegen die DJK Sandizell-Grimolzhausen ab. Trotz eines unglücklichen 0:1 Rückstands nach 15 Minuten durch Bernhard Leh, als sich BCA-Torwart Lukas Harlacher beim Klärungsversuch außerhalb des Strafraums etwas verschätzte, zeigte der BCA Moral und kam kurz vor der Pause durch Philipp Treffler zum verdienten 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte stemmte sich die Heimelf weiter dagegen und spielte mutig nach vorne, und wurde letztlich belohnt durch den 2:1 Siegtreffer nach 77 Minuten durch André Straßer. Somit spielt der BCA weiter eine gute Runde in der B-Klasse, auch wenn einige Punkte bereits verschenkt wurden.

Fußball: BCA-Teams holen vier Punkte (16.09.2019)

Wieder nichts wurde es mit dem zweiten Saisonsieg für den BC Adelzhausen. Trotz erneut guter Vorstellung und aufopferungsvollem Kampf kehrte man nur mit einem 1:1 Unentschieden vom TSV Wertingen nach Hause. Der BCA konnte aber wenigstens den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf drei Zähler verkürzen. Erfreulicher verlief dagegen der Sonntag für den BCA II, der einen 2:0 Sieg von der DJK Gebenhofen-Anwalting II mit nach Hause brachte.

Die erste Mannschaft hatte die Partie wieder einmal dominiert, aber der Beginn war denkbar ungünstig. In der ersten Minute ging ein Freistoß von Christoph Prestel über die Mauer zunächst an den Pfosten und anschließend an den Rücken von BCA-Torwart Michael Fottner, der nach dem Ball hechtete. Von Fottner´s Rücken rollte das Leder hinter die Linie zum unglücklichen 0:1. Nach kurzem Schütteln kam der BCA dann ins Spiel und hatte bis zur Pause durch Christoph Mahl und vor allem Thomas Grimmer zwei dicke Möglichkeiten, aber beide Schüsse strichen knapp drüber bzw. vorbei.

Nach dem Seitenwechsel spielte erneut der Gast munter nach vorne, und wurde endlich belohnt nach 62 Minuten als Jürgen Lichtenstern den Ball aus 14 Metern unhaltbar in den Winkel drosch zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit entwickelte sich bei nachlassenden Kräften ein offener Schlagabtausch, wobei BCA-Keeper Fottner zweimal glänzend klärte gegen Prestel und Christoph Müller. Auf der anderen Seite schaffte es der BCA ebenfalls nicht den Ball nochmal im Tor unter zu bringen bei einigen brenzligen Situationen im gegnerischen Strafraum. So ging die Partie mit einem letztlich gerechten Remis zu Ende wenn man rein die Chancen betrachtet.

Einen guten Auftritt legte der BCA II hin bei der bis dato ungeschlagenen DJK Gebenhofen-Anwalting II. Aus einer konzentrierten Defensive heraus konnte man sich vorne immer wieder in Szene setzen und erzielte bereits vor der Pause durch Philipp Sedlmayr (25.) und Christoph Kiemer (38.) die beiden Tore zum 2:0 Erfolg. Somit konnte man den Kontakt zum Tabellenmittelfeld halten und könnte sich im Nachholspiel am Dienstag Abend gegen den TSV Dasing III weiter nach vorne schieben.

Fußball: BCA bringt sich in die Abstiegszone (01.09.2019)

Mit einer ganz schwachen Vorstellung gab der BC Adelzhausen am Samstag die Punkte beim SC Altenmünster ab. Nach 90 Minuten hieß es verdient 0:3 für den Gegner, der vor allem von einfachen Fehlern bei den Toren profitierte und defensiv gut verteidigte. Somit steckt der BCA bereits wieder mitten im Abstiegskampf und muss nun Woche für Woche versuchen die nötigen Punkte einzufahren um die Abstiegsränge wieder zu verlassen.

Die Anfangsphase war noch sehr ordentlich, der BCA hatte die Partie im Griff und kam immer wieder nach vorne, doch ein Flatterball von Maximilian Ettner (6.) sowie der frei gespielte Paul Ottilinger (16.) scheiterten am sicheren Torwart Alexander Schmid. Nach gut 20 Minuten kippte die Partie, bedingt durch einfache Fehler in der BCA-Abwehr, welche aber Patrik Pecher zweimal nicht auszunutzen wusste (19., 21.). Der Gegentreffer zum 0:1 ließ aber nicht lange auf sich warten: Spielertrainer Peter Ferme köpfte nach 23 Minuten einen Eckball von Dominik Saule frei ein nachdem BCA-Torwart Michael Fottner den Ball unterlief und der eigene Mann auch im Weg stand. Der Treffer spielte dem defensiv eingestellten und zweikampfstarken Gegner total in die Karten, gerade bei den hoch sommerlichen Temperaturen. Und als es nach 43 Minuten 0:2 stand, schien die Partie schon fast gelaufen. Christian Abraham erlief dabei einen langen Pass, und nachdem der BCA es mehrfach nicht schaffte das Leder zu klären, kam Abraham nochmals an den Ball und schob ein.

Coach Johannes Putz war zur Pause entsprechend angefressen ob der einfachen Gegentore, welche den Gegner aufbauten und auf die Siegerstraße brachten. Nach dem Seitenwechsel versuchte der BCA dann nochmal die Wende herbei zu führen, doch ohne den gesperrten Toptorjäger Dominik Müller fehlte trotz größter Bemühungen die nötige Durchschlagskraft vorne. So konnte abermals Torhüter Schmid gegen Adelzhausens Christoph Mahl (57.) und Jakob Braun (65.) klären, dies sollten aber schon die einzigen Gelegenheiten bleiben um nochmal heran zu kommen. In der 86.Minute folgte dann der 0:3 Endstand, als der eingewechselte Dominique Haselmeier bei einem langen Zuspiel schneller als Keeper Fottner am Ball war und nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Fußball: Der erste Saisonsieg ist perfekt! (18.08.2019)

Der erste Saisonsieg ist perfekt! Mit einem letztlich ungefährdeten 6:1 Erfolg fertigte der BC Adelzhausen den Tabellenletzten SV Holzkirchen ab und konnte sich in der Tabelle etwas nach oben schieben. Somit hat man den Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle gehalten und blieb zum vierten Mal in Folge unbesiegt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen merkte man beide Teams den Kräfteverschleiß nach der englischen Woche an. Spielerisch zeigten beide Magerkost im ersten Durchgang, der BCA wusste aber seine Offensivkräfte einige Male besser einzusetzen, darum führte man zur Pause durch Tore von Dominik Müller (4., 45.) und Christoph Mahl (26.) mit 3:1. Holzkirchen hatte nach 13 Minuten spektakulär ausgeglichen, als Marcel Köhnlein von der Mittellinie aus das Leder ins Netz setzte. Nach einem unnötigen Ballverlust des BCA schaltete Köhnlein schnell und überwand den am Strafraum postierten Torwart Jürgen Dumbs mit einem langen Heber, der sich unhaltbar knapp vor der Latte senkte und direkt im Netz landete. Dumbs musste kurzfristig für Stammtorwart Michael Fottner einspringen, der privat verhindert war.

Trotz der Führung war Trainer Johannes Putz sowie das komplette Team zur Pause unzufrieden und gelobte Besserung. Und nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der BCA spielerisch deutlich verbessert und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten. In der 58.Minute sorgte der Gastgeber bereits für die 4:1 Vorentscheidung, als erneut der sehr agile Torjäger Müller mit seinem dritten Treffer zum 4:1 vollstreckte. Danach schraubten Stefan Asam mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel (71.) und Michael Dumbs mit einem Abstauber (78.) das Ergebnis auf den 6:1 Endstand hoch, der aufgrund der guten Leistung in der zweiten Hälfte auch in der Höhe verdient war.

Fußball: BCA zeigt tolle Moral in Bubesheim (16.08.2019)

Einen Achtungserfolg erzielte die erste Mannschaft am Donnerstag beim Meisterschaftsfavoriten SC Bubesheim. Nach einer lange Zeit schwachen Vorstellung zeigte der BCA einmal mehr große Moral und holte in der Endphase einen 0:2 Rückstand noch auf. Beim Schlusspfiff stand es 2:2 Unentschieden, dem dritten Remis in Folge, mit welchem man aber weiterhin tabellarisch auf der Stelle trabt.

Eine lange Anlaufzeit benötigte der BCA beim SC Bubesheim um ins Spiel zu finden. Wie in den Partien zuvor konnte man nur phasenweise überzeugen und die Gegentore resultierten einmal mehr aus eigenen Fehlern, was Coach Johannes Putz zur Verzweiflung treibt. Denn von acht Gegentoren bisher waren nur zwei der Klasse des Gegners geschuldet, bei den anderen assistierte der BCA.

Die Partie in Bubesheim hätte womöglich einen ganz anderen Verlauf genommen, wenn der BCA nach sechs Minuten in Führung gegangen wäre als Christoph Mahl freistehend aus drei Metern drüber zielte nach Freistoßflanke von Dominik Müller. Denn im Gegenzug hieß es dann 0:1: nach einem Ball in die Gasse stimmte die Abstimmung zwischen Innenverteidiger Patrick Schuch und Torwart Michael Fottner nicht, so dass Steffen Hain an den Ball kam und einschieben konnte. Der Rückstand zeigte Wirkung beim Gast, der Glaube auf einen Punktgewinn schien bereits in der Anfangsphase komplett verschwunden zu sein, anders ist der mutlose Auftritt vor der Pause nur schwer zu erklären. Und als Bubesheim nach 44 Minuten dann auch noch im Schongang auf 0:2 erhöhte, schien die Messe bereits gelesen. Patrik Merkle staubte dabei ab nachdem Keeper Fottner einen Aufsetzer von Hakan Polat nach vorne abprallen lassen musste.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel weiter vor sich hin, Bubesheim verwaltete ohne Mühe den Vorsprung und hatte seinerseits einige Schussmöglichkeiten, doch Fottner konnte mehrfach parieren. Einzig das Ergebnis hielt das Fünkchen Hoffnung beim BCA am Leben, und aus dem Funken wurde nach 73 Minuten plötzlich wieder ein richtiges Feuer als der BCA auf 1:2 verkürzte: Stefan Asam wurde im Strafraum gefoult als er einen Schritt schneller als sein Gegenspieler am Ball war, und Müller versenkte den Elfmeter spektakulär mit Schmackes im Torwinkel. Ab sofort investierte der BCA läuferisch und kämpferisch alles, und wurde nach 83 Minuten belohnt: Maximilian Ettner wurde 20 Meter zentral vor dem Tor gefoult und es gab Freistoß. Müller legte sich das Leder zurecht und donnerte es unter der Mauer durch zum Ausgleich in die Maschen. Nun schien auf einmal alles möglich, in den letzten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, doch beide Teams konnten sich offensiv nicht mehr entscheidend in Szene setzen. Am Ende freute sich der BCA über einen lange Zeit nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn, der etwas glücklich, aber aufgrund der zweiten Halbzeit nicht zwingend unverdient war.

Fußball: BCA gleicht in der Nachspielzeit aus (12.08.2019)

Wieder nichts wurde es mit dem ersten Saisonsieg des BCA in der neuen Spielzeit. Im Derby gegen den TSV Hollenbach war man zwar optisch überlegen und hatte die besseren Torchancen, am Ende musste man aber mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden sein da der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel. Der BCA II konnte dagegen keine Mannschaft stellen und musste sein Testspiel beim TSV Herbertshofen kurzfristig absagen.

Die erste Mannschaft tritt weiter auf der Stelle. Schuld daran ist das zweite unnötige Unentschieden in Folge bei welchem man erneut Punkte liegen ließ. Doch im Gegensatz zu vergangener Woche, als man kurz vor Schluss einen sicher geglaubten Sieg in Günzburg aus der Hand gab, belohnte sich der BCA dieses Mal spät für den hohen Aufwand und erreichte zumindest ein hoch verdientes Unentschieden. Darum fühlte sich der Punktgewinn dieses Mal deutlich besser an und war für die Moral wichtig.

Gegen Hollenbach entwickelte sich vor 300 Zuschauern eine intensive Partie gespickt von Zweikämpfen, aber kaum Torraumszenen in der ersten Hälfte. Ein großes Highlight gab es aber nach 30 Minuten: nach einem Flügelwechsel von Christoph Burkhard auf Nikolaos Pitsias hatte dieser aus rund 25 Metern zu viel Platz und schlenzte den Ball unhaltbar in den Winkel zur Hollenbacher Führung. Auch wenn das Tor aus dem Nichts fiel, war die Führung des TSV zur Pause verdient weil der BCA zu zaghaft in den Zweikämpfen agierte und spielerisch vieles nicht funktionierte.

Nach einer lauten Halbzeitansprache von Trainer Johannes Putz kam der BCA wie ausgewechselt aus der Kabine und gab fortan den Ton an. Hollenbach agierte nun sehr passiv und verpasste es immer wieder seine Kontermöglichkeiten sauber auszuspielen. So wurde der BCA mit zunehmender Spielzeit immer gefährlicher und hatte nach 74 Minuten die große Ausgleichschance, doch Patrick Schuch scheiterte mit seinem Strafstoß an Hollenbachs Torwart Rainhold Tinni, der diesen zuvor an Dominik Müller verursacht hatte. Der BCA bemühte sich weiter um einen Treffer, und als Torwart Tinni nach 85 Minuten seinen eigenen Mann aus dem Weg räumte und der Ball Müller vor die Füße fiel, schoss dieser knapp am leeren Tor vorbei. Dann lief bereits die Nachspielzeit und Müller wurde erneut im Strafraum in Szene gesetzt. Ein Hollenbacher Verteidiger bot ihm dabei ein langes Bein an, und Müller stürzte drüber, so dass es zum zweiten Mal Elfmeter für den BCA gab. Dieses Mal legte sich Müller den Ball zurecht und drosch ihm zum gerechten 1:1 Endstand in die Maschen.

Fußball: BCA schenkt zwei Punkte her (05.08.2019)

Nur einen Punkt gab es für die erste Mannschaft des BCA am Freitagabend im Gastspiel beim Aufsteiger FC Günzburg. Trotz guter Leistung stand es am Ende 1:1 Unentschieden, da man es verpasste den zweiten Treffer nachzulegen ehe der Gegner kurz vor Schluss zum schmeichelhaften Ausgleich kam. Der BCA II gewann dagegen am Sonntag sein Testspiel beim SC Eurasburg mit 2:0 durch zwei Tore von Simon Steinhart.

Auch im zweiten Saisonspiel gab es keinen Sieg für den BCA, wobei man dieses Mal nur wenige Minuten davon entfernt war. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit wenigen Chancen auf beiden Seiten, hatte der BCA das Spielgeschehen nach dem Seitenwechsel voll im Griff und erzielte durch Torjäger Dominik Müller, nach herrlicher Vorarbeit von Jürgen Lichtenstern, nach 61 Minuten den verdienten Führungstreffer. In der Folgezeit hatte der BCA einige gute Möglichkeiten durch Müller, Christoph Mahl und Maximilian Ettner um die Vorentscheidung herbei zu führen, doch leider brachte man den Ball nicht im Tor unter. Als der Gastgeber dann vier Minuten vor dem Ende durch einen seiner weiten Bälle auf den Außen zum Flanken kam, stieg ihr Spielertrainer Christoph Bronnhuber hoch und köpfte den Ball aus 10 Metern ein. Somit ärgerte man sich im BCA-Lager anschließend über einen verschenkten Sieg und erwartet nun am kommenden Sonntag zum Derby das Spitzenteam vom TSV Hollenbach.

Fußball: D1-Jugend feiert Meistertitel (01.08.2019)

Mit 55 Punkten aus 20 Spielen und einer Tordifferenz von 108:11 ist die D1-Jugend des BCA mit einem Punkt Vorsprung Meister geworden. Der positive Knackpunkt war im Nachhinein die einzige Saisonniederlage, nach der eigentlich alles schon verloren schien. Die darauffolgenden, letzten sechs Spiele hatte das Team alle gewonnen und dabei 49:5 Tore erzielt. Nachdem der schärfste Konkurrent, der FC Pipinsried, noch einmal gepatzt hat, ist der BCA letztendlich dann doch als Erster durchs Ziel gegangen. Die Saison hat man in der Vorrunde mit einem Kader von elf Spielern und in der Rückrunde mit zehn Spielern bestritten, wobei die D2- und die E-Jugend immer wieder nicht nur zahlenmäßig, sondern auch qualitativ bestens ausgeholfen hat. Insgesamt wurden in der ganzen Saison 22 Spieler eingesetzt.

Fußball: 0:4 Derby-Klatsche zum Auftakt (30.07.2019)

Einen völlig misslungenen Auftakt in die neue Saison legte die 1.Mannschaft des BCA hin. Im Derby gegen den VfL Ecknach musste man sich zuhause verdient mit 0:4 geschlagen geben. Im Vorspiel unterlag der BCA II im Testspiel dem FC Laimering/Rieden mit 3:4.

So hatte man sich den Start bestimmt nicht vorgestellt am Römerweg. Gegen den VfL Ecknach wollte man eigentlich mit einem Sieg los legen, doch nach einer halben Stunde zeichnete sich angesichts eines 0:3 Rückstandes bereits ab: es geht wohl eher um Schadensbegrenzung an diesem Tag. Denn der BCA leistete sich sowohl im Spielaufbau, vor allem aber auch defensiv viel zu viele einfache Fehler. So lud man die Gäste teilweise richtig zum Tore schießen ein, und diese ließen sich nicht zweimal bitten. Zunächst traf Christoph Jung (7.), dann Daniel Framberger (22) und Maximilian Obermeyer (28.). Die Art und Weise der Gegentreffer tat dabei weh, denn Ecknach musste nur auf Fehler warten und war schlichtweg präsenter in den entscheidenden Zweikämpfen. Natürlich hätte der BCA auch nach gut 20 Minuten den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen können bei Chancen von Dominik Müller und Maximilian Ettner, wer weiß welchen Ausgang die Partie dann genommen hätte. Doch letztlich musste man den Ecknacher Sieg neidlos anerkennen, welcher durch das 4:0 durch den überragenden Michael Eibel nach 54 Minuten besiegelt wurde.

Für den BCA geht es nun am kommenden Freitag um 19 Uhr zum Aufsteiger FC Günzburg, wo man bereits etwas unter Druck steht. Sollte man sein Defensivverhalten in den Griff bekommen und die durchaus guten offensiven Ansätze besser zu Ende spielen, kann man dort die Auftakt-Klatsche definitiv vergessen machen.

In einem munteren Vorspiel zeigte der BCA II eine gute Leistung und verlor am Ende nur knapp mit 3:4 gegen den FC Laimering/Rieden. Simon Steinhart hatte den BCA bereits nach 5 Minuten in Führung gebracht, nach der Pause drehten die Gäste die Partie durch Tore von Marvin Gaag (56., 60.) und Alexander Michler (80.). Felix Peyke brachte den BCA zwar in der 82.Minute nochmals auf 2:3 heran, doch mit dem 2:4 durch erneut Gaag (87.) war die Messe gelesen. Mit dem Schlusspfiff erzielte Leonhard Müller letztzlich noch den 3:4 Endstand.

Fußball: BCA gelingt Generalprobe bei 4:1 Sieg (23.07.2019)

Im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart gegen den VfL Ecknach am kommenden Sonntag um 17 Uhr, setzte sich die erste Mannschaft des BCA verdient mit 4:1 gegen den TSV Dasing durch. Der Bezirksligist war vor allem in der ersten Halbzeit deutlich überlegen, dem Gast merkte man dagegen an, dass er noch eher am Anfang der Vorbereitung steckt.

Eine gelungene Generalprobe legte der BCA gegen den Nachbarn und Kreisliga-Aufsteiger aus Dasing hin. Vor allem die dominante erste Halbzeit gefiel den Zuschauern, die Tore durch Michael Albustin (5.Minute) und Maximilian Ettner (31.Minute) waren eine logische Folge der Überlegenheit. Zudem hatte der Gegner keine einzige Tormöglichkeit.

In der zweiten Halbzeit verwaltete der BCA bei sommerlichen Temperaturen den Vorsprung souverän, wobei Offensiv-Szenen nun weniger wurden und Dasing sich besser befreien konnte. Dennoch schossen Jürgen Lichtenstern (66.) und Dominik Müller (89.) zwei weitere Tore, der schönste Treffer gelang aber den Gästen durch einen Sonntagsschuss von Kaan Ayyildiz aus 25 Metern in den Winkel (73.Minute). Am Ende stand ein in der Höhe gerechter Sieg zu Buche, der aber bestimmt nicht überbewertet werden sollte im Vergleich zum anstehenden Auftakt gegen Ecknach.

Fußball: BCA gewinnt Turnier in Egenburg (15.07.2019)

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums des VfL Egenburg nahm der BC Adelzhausen am Sonntag an einem Blitzturnier dort teil und belegte den ersten Platz von vier Teams. Der BCA wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht, denn mit dem Gastgeber, dem SV Odelzhausen und der zweiten Mannschaft des SV Sulzemoos nahmen ausnahmslos unterklassige Mannschaften daran teil.

Im einseitigen Halbfinale schoss der BCA dabei den A-Klassisten SV Odelzhausen mit 7:0 vom Platz. Die Tore erzielten Sebastian Fischer (2), Dominik Müller (2), Jürgen Lichtenstern (2) und Thomas Grimmer. Getrübt wurde der Sieg von einer überzogenen roten Karte für Georg Götz, der einen Schritt zu spät kam und seinen Gegenspieler unglücklich mit der Innenseite am Fuß traf.

Im Finale traf der BCA dann auf den Gastgeber VfL Egenburg, der sein torloses Halbfinale gegen Sulzemoos 4:3 im Elfmeterschießen gewonnen hatte. Der Kreisklassist bot dem BCA dabei achtbar Paroli und verteidigte diszipliniert, somit endete das Spiel nach der regulären Spielzeit von 60 Minuten leistungsgerecht mit 1:1 durch Tore von Roland Hainzinger (VfL) und Christoph Mahl (BCA). Im Elfmeterschießen hatte der BCA dann die besseren Nerven und traf viermal vom Punkt, Egenburg dagegen scheiterte zweimal an BCA-Torwart Michael Fottner, der den Turniersieg somit sicherte.

Fußball: Unentschieden und Sieg in Tests am Wochenende (08.07.2019)

In zwei weiteren Testspielen am Wochenende gab es ein Unentschieden und einen Sieg für die 1.Mannschaft des BCA. Am Freitagabend trennte man sich 2:2 Unentschieden vom baden-württembergischen Bezirksligisten TSV Obenhausen. Am Sonntag fertigte man den Kreisligisten DJK Langenmosen mit 7:0 ab. Beide Male musste man dabei sogar auf Torjäger Dominik Müller verzichten, der nach Problemen am Sprunggelenk erst diese Woche wieder ins Training einsteigen will.

Kein gutes Spiel lieferte der BCA am Freitag ab, als man den TSV Obenhausen empfing. Dabei gab es ein echtes Spielertrainer-Duell, denn der BCA wurde von Co-Trainer Wolfgang Klar gecoacht, beim Gegner gibt sein Bruder Ulrich Klar die Kommandos. Bereits zur Pause stand der 2:2 Endstand fest nachdem Maximilian Ettner den BCA zunächst in Führung brachte und nach kurzzeitigem Rückstand den Ausgleich erzielte. Letztlich blieb es beim leistungsgerechten Ergebnis, wobei der BCA keineswegs zu glänzen wusste und etwas müde wirkte.

Auf ganz wenig Widerstand traf der BCA dann am Sonntag bei der eigentlich kampfstarken und unbequemen DJK Langenmosen. Der personell gebeutelte Kreisligist hatte aber nicht den Hauch einer Chance und kam kaum über die Mittellinie, so dass sich der BCA nicht schwer tat einen in der Höhe verdienten 7:0 Sieg heraus zu schießen. Torschützen waren Christoph Mahl (2), Stefan Asam (2), Maximilian Ettner, Jürgen Lichtenstern und Michael Dumbs.

Fußball: BCA gewinnt Test in Sulzemoos mit 2:0 (03.07.2019)

In einem hart umkämpften, aber fairen Testspiel gewann der BC Adelzhausen am Dienstagabend beim oberbayrischen Bezirksligisten SV Sulzemoos verdient mit 2:0. BCA-Torwart Michael Fottner konnte sich vor der Pause einige Male auszeichnen bei Chancen der Gegner, bei einem Kopfball von Tobias Schöler ans Lattenkreuz wäre er aber machtlos gewesen. Auf der Gegenseite kombinierte der BCA teils gefällig und Torjäger Dominik Müller brachte sein Team nach 21 Minuten mit 1:0 in Führung nachdem er das Leder mit links am Torwart vorbeischob.
Nach dem Seitenwechsel brachten viele Wechsel auf beiden Seiten einen Bruch ins Spiel, doch die BCA-Defensive ließ keine nennenswerte Möglichkeit mehr zu und vorne sorgte Talent Paul Ottilinger, der vom TSV Altomünster zurückgekehrt ist und sogar noch bei den A-Junioren spielen darf, mit einem satten Schuss ins lange Eck für die 2:0 Entscheidung in der 85.Minute.

Fußball: BCA unterliegt unnötig im ersten Test (01.07.2019)

Eine unnötige 2:3 Niederlage musste der BC Adelzhausen im ersten Testspiel zuhause gegen den Kreisligisten FC Königsbrunn hinnehmen. Bei hoch sommerlichen Temperaturen zeigten beide Teams eine engagierte Leistung, am Ende siegten die Gäste etwas glücklich aufgrund der besseren Chancenverwertung.

Marcel Akgül hatte Königsbrunn nach 27 Minuten in Führung gebracht, Simon Steinhart besorgte in der 45.Minute den Ausgleich, doch in der Nachspielzeit ging der Gast erneut in Front durch Erich Turgunbajew. Nachdem der BCA zur Pause seine halbe Mannschaft austauschte, gab es auch nach dem Seitenwechsel keinen Bruch und Christoph Mahl glich verdient zum 2:2 aus nach 61 Minuten. In der Folgezeit vergab der BCA viele hochkarätige Möglichkeiten, darunter ein verschossener Foulelfmeter von Dominik Müller, der an Torwart Tobias Maliske scheiterte nach 65 Minuten. So kam der Gegner noch einmal gefährlich vor das BCA-Tor und erzielte den etwas schmeichelhaften Siegtreffer zum 2:3 durch Florent Januzi nach 70 Minuten.

Fußball: BCA feiert hoch verdienten Klassenerhalt (20.05.2019)

Der BC Adelzhausen bleibt Bezirksligist. In einem packenden Spiel fuhr man am letzten Spieltag einen hoch verdienten 1:0 Sieg beim TSV Nördlingen II ein und sicherte sich aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Somit fand eine starke Rückrunde einen krönenden Abschluss für die Kicker vom Römerweg, was bis in die Morgenstunden hinein im Sportheim gefeiert wurde. Der BCA II dagegen musste sich im letzten Spiel beim SV Feldheim II mit 2:5 geschlagen geben.

Nichts für schwache Nerven war das Saisonfinale für den BCA. Früh ging der Konkurrent aus Holzkirchen mit 2:0 in Ecknach in Führung, somit wusste man zur Pause, dass man wohl sein Spiel auch gewinnen muss um die Relegation zu vermeiden. Dass man letztlich doch noch leichte Schützenhilfe aus Ecknach bekommen würde, welches noch zum 2:2 Ausgleich in der Nachspielzeit kam, konnte man nicht ahnen. Letztlich war es aber egal, denn der BCA erledigte seine Aufgabe durch eine hoch konzentrierte und kampfstarke Leistung bravourös.

Nördlingen hängte sich nochmal richtig rein und war optisch überlegen in der ersten Halbzeit, doch bis auf eine Direktabnahme von Julian Bosch, die nach 33 Minuten am langen Pfosten vorbei strich, hatte der TSV keine Möglichkeiten. Auf der anderen Seite fehlte BCA-Torjäger Dominik Müller das Quäntchen Glück, als nach 9 Minuten sein Schuss vom Innenpfosten zurückprallte. Leistungsgerecht wechselte man so mit 0:0 die Seiten, beide Defensivreihen dominierten bis dahin.

Nach der Pause drehte der BCA richtig auf, und der Führungstreffer nach 50 Minuten gab enormen Rückenwind: nach einem Eckball von Michael Albustin schraubte sich Patrick Schuch nach oben und köpfte das Leder unhaltbar ins lange Eck zum 1:0 ein. Von nun an kam auch die Unterstützung der BCA-Fans, die ab sofort jeden gewonnenen Zweikampf lautstark feierten und die Mannschaft antrieben. Nachdem das Team als kompakte Einheit in der Defensive auftrat und alle Situationen gemeinsam meisterte, hatte Nördlingen in der zweiten Halbzeit keine Torchance mehr. Hätte auf der anderen Seite nicht ihr bester Akteur, Torwart Andre Behrens, mehrere Male Chancen von Grimmer und Müller entschärft, wäre die Partie frühzeitig entschieden gewesen. So blieb bis zum Schlusspfiff spannend, aber letztlich geriet der gerechte BCA-Erfolg nicht mehr in Gefahr. Einen unrühmlichen Höhepunkt lieferte nach 87 Minuten noch der Nördlinger Mario Bortolazzi, der gegen Stefan Asam deutlich zu spät kam an der Mittellinie und ihn seitlich in den Unterleib trat mit den Stollen voran. Die souveräne Schiedsrichterin Lena Höche konnte hier nur die rote Karte zücken, doch letztlich spielte die späte Dezimierung des TSV keine Rolle.

Personell enorm gebeutelt musste der BCA II am Samstag zum SV Feldheim II reisen. Dennoch konnte der BCA einen zweimaligen Rückstand durch Tore von Sebastian Rabl und Franz Jung zum 2:2 Pausenstand ausgleichen. Durch zwei frühe Gegentore in der zweiten Halbzeit brachte man sich aber letztlich auf die Verliererstraße und am Ende hier es 2:5 für den Gegner, wobei sich das BCA-Team gut präsentierte und sich nicht viel vorwerfen lassen konnte.

Fußball: BCA II siegt spät gegen Türkspor Aichach (17.05.2019)

Im vorgezogenen Punktspiel gegen Türkspor Aichach setzte sich die zweite Mannschaft am Donnerstag verdient mit 1:0 durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ohne große Torchancen kam Türkspor besser aus der Kabine, doch nach rund 60 Minuten fing sich der BCA und wurde feldüberlegen. Nachdem einige gute Möglichkeiten ungenutzt blieben, dauerte es bis zur 82.Minute, als Coach Johannes Steiner mit einem platzierten Linksschuss den erlösenden Siegtreffer erzielte. Somit schob sich der BCA auf Rang 7 der Tabelle vor und wird am Ende der Saison auf alle Fälle einen einstelligen Tabellenplatz belegen.

Fußball: BCA belohnt sich nicht für Aufholjagd (13.05.2019)

Eine vermeidbare 3:4 Niederlage kassierte die erste Mannschaft des BC Adelzhausen im Heimspiel gegen den Meister FC Ehekirchen. Da auch die Konkurrenz aus Holzkirchen nicht gewinnen konnte, kann man nun am letzten Spieltag mit einem Sieg beim TSV Nördlingen II den Klassenerhalt sichern. Der BCA II dagegen war spielfrei am Wochenende, da der TSV Rehling II keine Mannschaft stellen konnte.

Mit einem blauen Auge im Saisonendspurt ist der BC Adelzhausen am Samstag davongekommen. Nachdem man zuhause nach einer katastrophalen ersten Halbzeit bereits mit 0:3 zurücklag und trotz einer starken Aufholjagd am Ende mit 3:4 den Kürzeren zog, wich die Enttäuschung nach Bekanntwerden des Ergebnisses aus Holzkirchen dann einer gewissen Erleichterung. Denn vor dem letzten Spieltag steht der BCA nun punktgleich mit dem SV Holzkirchen auf dem Relegationsplatz, ist aber aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs in der Tabelle vor dem Gegner. Somit kann man sich durch einen Sieg am kommenden Wochenende selbst retten und hat alles in der eigenen Hand.

Ehekirchen ging die Partie am Römerweg locker an, und der BCA schien wie gelähmt zu sein in der ersten Hälfte. Zahlreiche Fehler im Spielaufbau oder schlecht verwertete Zuspiele sorgten dafür, dass der Gegner regelmäßig Ballgewinne im Mittelfeld hatte. Da der BCA auch in Sachen Zweikampf erschreckend passiv war, zeigte sich immer wieder die spielerische Klasse der Gäste, welche so zu zahlreichen Chancen kamen. Die 0:1 Führung durch Torjäger Fabian Scharbatke nach 21 Minuten war überfällig, doch plötzlich tauchte Adelzhausen nach 28 Minuten alleine vor dem FC-Tor auf und hatte die große Ausgleichschance, aber Dominik Müller scheiterte am Torwart. Die Treffer fielen vor der Pause dann noch auf der anderen Seite, als sich Ehekirchen wieder locker durch kombinieren konnte und erst Scharbatke (36.) und dann Matthias Rutkowski (40.) zum hoch verdienten 0:3 Pausenstand trafen.

Nach einer lautstarken Halbzeitansprache durch Coach Wolfgang Klar zeigte der BCA nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Gesicht, und belohnte sich schnell durch Tore von Maximilian Ettner (51.) und Dominik Müller (56.). Nachdem Scharbatke nach 60 Minuten für ein Foulspiel im Mittelfeld die rote Karte sah, schienen die BCA-Chancen deutlich zu steigen, doch nur vier Minuten später verabschiedete sich Patrick Schuch mit einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiel. Nach 70 Minuten dezimierte sich Ehekirchen erneut durch eine gelb-rote Karte für Nicolas Ledl und fortan zog der BCA teilweise ein Powerplay auf, doch einige gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Auch nachdem Julian Hollinger nach 86 Minuten das 2:4 erzielte, kam der BCA durch Kapitän Christoph Mahl nochmal heran auf 3:4, doch in einer dramatischen Schlussphase wollte kein weiterer Treffer mehr gelingen und der BCA hatte durch sein spätes Aufwachen eine große Gelegenheit vertan wichtige Zähler einzufahren.

Fußball: BCA mit desolater Vorstellung (05.05.2019)

Ausgerechnet im wichtigen Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SC Altenmünster zeigte der BC Adelzhausen seine mit Abstand schlechteste Leistung nach der Winterpause und musste sich am Ende verdient mit 1:4 geschlagen geben. Nachdem mit Holzkirchen der Inhaber des Abstiegsrelegationsplatzes erfolgreich war, beträgt der Vorsprung des BCA nur noch ein Punkt zwei Spieltage vor dem Ende. Zum zweiten Mal in Folge blieb dagegen der BCA II siegreich, der beim SV Münster 3:0 gewann.

In Adelzhausen darf weiter gezittert werden. Nachdem man zuletzt auf einer kleinen Erfolgswelle schwamm und der direkte Klassenerhalt zum Greifen nahe schien, hat man durch eine ganz schwache Vorstellung seine gute Ausgangsposition etwas eingebüßt, auch wenn man aktuell noch über dem Strich steht. In Altenmünster musste man neidlos anerkennen, dass der Gegner läuferisch und auch kämpferisch deutlich überlegen war und den Sieg mehr wollte. Dennoch verlief die chancenarme erste Halbzeit ganz nach dem Geschmack des BCA, denn Torjäger Dominik Müller erzielte mit seinem 26.Saisontor die 1:0 Führung in der 41.Minute nach Vorarbeit von Maximilian Ettner und Christoph Mahl. Dies sollte aber letztlich die einzige gute Tormöglichkeit gewesen sein in der restlichen Partie. Vor der Pause musste sonst nur einmal BCA-Torwart Michael Fottner sein ganzes Können aufbieten und einen Schuss von Mario Kalkbrenner entschärfen nach 29 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel kam der BCA dann binnen fünf Minuten auf die Verliererstraße: zunächst durfte Patrick Pecher relativ ungehindert zum 1:1 einköpfen (46.), und nur vier Minuten später landete ein fulminanter Schuss von Fahad Barakzaie aus 30 Metern unhaltbar im BCA-Gehäuse (50.). Der BCA erholte sich von der kalten Dusche nicht mehr und lief fortan immer wieder in Konter nachdem man offensiv nichts zustande brachte. So sorgte Thomas Lauter aus spitzem Winkel für die Vorentscheidung zum 3:1 nach 63 Minuten, und nach 70 Minuten gelang Nico Schuster bereits der 4:1 Endstand nachdem er einen Querpass von Manfred Glenk nur noch über die Linie drücken musste. „Kopf hoch Männer, am Dienstag geht es wieder weiter im Training“, musste Spielertrainer Wolfgang Klar aufmunternde Worte an sein Team richten, das am Ende mehr als enttäuscht schweigend in der Kabine saß.

Einen verdienten 3:0 Sieg fuhr der BCA II beim Tabellenvorletzten SV Münster II ein und konnte sich in der Tabelle wieder etwas heran arbeiten an das Mittelfeld. André Straßer brachte den BCA vor der Pause durch zwei Tore in Front (4., 45.), Simon Braun sorgte nach 70 Minuten für den 3:0 Endstand.

Fußball: BCA siegt souverän gegen Thannhausen (27.04.2019)

Einen souveränen 4:1 Sieg fuhr der BC Adelzhausen am Samstag gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht TSG Thannhausen ein. Den Grundstein zum ungefährdeten Erfolg legte der BCA in der ersten Halbzeit, in welcher man verdient mit 3:0 in Führung ging und den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte kommen ließ. Somit verbesserte man sein Punktekonto auf 34 Zähler und steht drei Spieltage vor dem Ende kurz vor dem sicheren Klassenerhalt.

„Die erste Halbzeit war genau so wie wir uns das vorgestellt haben, die zweite Halbzeit war weniger schön. Aber am wichtigsten waren einfach die drei Punkte“, freute sich Spielertrainer Wolfgang Klar nach der Partie und verzieh seinem Team auch die nachlassende Konzentration zum Ende hin.

Der BCA zeigte zu Beginn genau das Spiel, welches man aufziehen muss gegen einen Underdog: man setzte den Gegner früh unter Druck, führte die Zweikämpfe intensiv und suchte immer wieder den Ball in die Spitze. So kam man regelmäßig gefährlich vors gegnerische Tor und nutzte die Chancen für eine frühe Vorentscheidung. Nach 9 Minuten klingelte es zum ersten Mal im TSG-Gehäuse, als Dominik Müller im zweiten Versuch von Jürgen Lichtenstern bestens bedient wurde und nur noch einschieben brauchte zum 1:0. Nur zwei Minuten später der nächste Treffer: nach einem Eckball ging es drunter und drüber im Strafraum der Gäste, und Maximilian Ettner reagierte am schnellsten und schob das Leder zum 2:0 ein. Nach 24 Minuten dann bereits das 3:0: Müller scheiterte im ersten Versuch am Torhüter, den Abpraller versenkte wiederum Ettner souverän. Somit war den Gästen früh der Zahn gezogen und der BCA bekam noch mehr Sicherheit in sein Spiel. Doch trotz bester Chancen durch Müller konnte man vor der Pause keine weiteren Treffer anbringen.

Nach dem Seitenwechsel schaltete der BCA mit zunehmender Dauer einige Gänge zurück, spätestens nachdem Torjäger Müller mit seinem 25.Saisontor nach 60 Minuten alles klar machte durch das 4:0. In der Folgezeit kam Thannhausen etwas besser ins Spiel und belohnte sich letztlich noch mit dem Ehrentreffer nach 77 Minuten durch Andreas Brugger. Doch am in der Höhe auch verdienten BCA-Sieg konnte dies natürlich nichts mehr ändern.

Fußball: BCA siegt beim Spitzenteam in Bubesheim (21.04.2019)

Einen überraschenden, aber hoch verdienten 3:2 Sieg brachte der BC Adelzhausen vom Tabellenzweiten SC Bubesheim mit nach Hause. Nach einer geschlossen starken Mannschaftsleistung gegen einen enttäuschenden und lustlos wirkenden Gastgeber fuhr man enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und hat das Tor zum Klassenerhalt nun weit aufgestoßen. Sollte der BCA in den verbleibenden vier Partien noch zweimal als Sieger vom Platz gehen, dürfte man auch im nächsten Jahr der Bezirksliga Nord angehören.

„Das war eine richtige geile Vorstellung von euch, darum feiert den Sieg richtig an Ostern und ab Dienstag konzentrieren wir uns dann auf das nächste Spiel gegen Thannhausen“, gab ein stolzer Spielertrainer Wolfgang Klar ein großes Lob an sein Team weiter. Der BCA hatte sich beim großen Favoriten viel vorgenommen, mindestens einen Zähler wollte man mit nach Hause nehmen. Dass es letztlich für mehr reichte, lag einerseits an der Zweikampfstärke des BCA, welche die gefährliche Bubesheimer Offensive um Torjäger Hakan Polat kaum zur Entfaltung kommen ließ. Andererseits war man vor der Pause gnadenlos effektiv und machte aus drei Chancen drei Tore.

Nach 18 Minuten ging der BCA in Führung durch Maximilian Ettner, der ein Zuspiel von Dominik Müller ins lange Eck abschloss. Als Müller dann selbst nach perfektem Pass von Stefan Asam in der 31.Minute alleine vor dem Torwart zum 2:0 einschoss, fing der BCA endgültig zu glauben an, dass auch drei Punkte möglich sind. Eigentlich hätte man dann nach 33 Minuten einen Strafstoß bekommen müssen nachdem Müller vom Gegenspieler an der Strafraumkante umgerissen wurde, doch der Schiedsrichter wollte die Partie wohl nicht frühzeitig entscheiden und ließ weiterspielen. Und so kam Bubesheim nach 35 Minuten zum 1:2, als Esse Akpaloo eine Hereingabe von Edward Schäfer ins lange Eck versenkte. Der BCA hatte aber die passende Antwort parat: Michael Albustin brachte eine abgewehrte Ecke nochmal mustergültig in den Strafraum, und der völlig freistehende Patrick Schuch köpfte das Leder zum 3:1 Pausenstand ein (44.Minute).

In der zweiten Hälfte verwaltete der Gast das Ergebnis und konzentrierte sich auf seine defensiven Aufgaben, offensiv dagegen wurden einige vielversprechende Gelegenheiten oft zu unsauber und überhastet ausgespielt. So plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte dahin und wurde erst nach 81 Minuten nochmals spannend, als Akpaloo per Kopf zum 2:3 traf, wobei Spielertrainer Klar bei dieser Aktion von ihm deutlich weggeschubst wurde. Dem BCA konnte es aber am Ende egal sein, denn er brachte den Vorsprung ohne Probleme über die Zeit und freute sich über einen Coup beim Spitzenteam.

Fußball: Bittere Derby-Niederlage gegen Affing (15.04.2019)

Kein gutes Wochenende für die BCA-Teams: sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft zogen in ihrem Heimspiel den Kürzeren. Der BCA I musste sich in einem packenden Derby mit offenen Visier dem FC Affing unnötig mit 3:4 geschlagen geben. Der BCA II hatte dagegen keine Chance beim 0:4 gegen den Tabellenzweiten FC Igenhausen.

Eine Woche nach dem glücklichen Last-Minute-Sieg in Donaumünster ist der BCA auf dem Boden der Tatsachen gelandet und der Vorsprung auf den Relegationsplatz wieder auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Die Niederlage gegen Affing war dabei mehr als ärgerlich, denn der BCA leistete sich gegen einen schlagbaren Gegner einige Fehler zu viel in der Defensive und brachte sich somit aus der Bahn. So musste man sich erstmals nach der Winterpause geschlagen geben und verpasste es vielleicht einen vorentscheidenden Schritt Richtung direkten Klassenerhalt zu machen, doch man hat weiterhin fünf Spiele vor der Brust um die nötigen Zähler einzufahren.

Das Eigentor zum 2:1 für den BCA schien den Weg zum nächsten Sieg zu ebnen. Doch überflüssige Gegentreffer nach der Pause brachten den Gastgeber aus dem Konzept.

Von Beginn an entwickelte sich am Römerweg ein Spiel, in welchem das Mittelfeld meist schnell überbrückt wurde. Die BCA-Führung nach 20 Minuten hatte sich dabei nicht unbedingt angedeutet, Torjäger Dominik Müller war es jedoch egal als er den Ball von Jakob Braun serviert bekam und ins lange Eck abschloss zum 1:0. Leider hielt der Vorsprung nur vier Minuten, dann fiel ein abgewehrter Eckball Maximilian Lipp vor die Füße und sein abgefälschter Schuss schlug unhaltbar zum 1:1 ein. Der Gastgeber konnte vor der Pause jedoch nochmals durch ein Affinger Eigentor in Führung gehen, als ein Freistoß von Michael Albustin unglücklich ans Bein von Maximilian Leicht prallte und ins Tor ging zum 2:1. Der Weg schien zur Pause also bereitet für den nächsten BCA-Sieg.

Nicht lange nach dem Seitenwechsel kam aber Affing erneut zum Ausgleich: Patrick Schuch traf beim Versuch den Gegner zu blocken im eigenen Strafraum Marco Wanner hörbar am Fuß und der souveräne Schiedsrichter Philipp Ettenreich zeigte auf den Punkt. Tobias Jorsch verwandelte den Strafstoß zum 2:2 nach 53 Minuten. Der BCA kam nun etwas aus der Spur, und das 2:3 nach 64 Minuten tat dann richtig weh: nachdem BCA-Torwart Michael Fottner einen Freistoß abwehren konnte, brachte Affing den Ball erneut in die gefährliche Zone und ein Kopfball als Bogenlampe von Maximilian Schacherl senkte sich vor der Latte zur erstmaligen Führung der Gäste. Der BCA taumelte nun und fing sich durch Jorsch nach 74 Minuten die vermutliche Vorentscheidung zum 2:4 ein, als dieser einen zu kurz abgewehrten Eckball versenkte. Doch die Heimelf gab sich nicht auf und zeigte tolle Moral, welche nach 80 Minuten belohnt wurde als Müller einen Abpraller zum 3:4 verwertete. Der BCA lief fortan unermüdlich an und brachte die Affinger Abwehr einige Male ins Schwitzen, vor allem als eine Doppelchance von Müller und Christoph Mahl auf der Linie geklärt wurde. Doch letztlich brachten die Gäste den Vorsprung über die Zeit und durften sich über einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg freuen.

Unser Fotograf Sepp Asam schoss wieder einige Bilder zum Spiel. Bitte hier klicken…

Einen schweren Stand hatte der BCA II gegen den FC Igenhausen, der durch ein 0:4 hoch verdient die Punkte mitnahm. Igenhausen stand defensiv bombensicher und ließ den BCA zu kaum einer Möglichkeit kommen, und offensiv kamen die Gäste immer wieder zu Möglichkeiten, die sie letztlich nutzten zum gerechten Endstand.

Fußball: Last-Minute-Sieg in Donaumünster (07.04.2019)

Zum ersten Mal seit langer Zeit haben die beiden BCA-Herrenteams wieder an einem Wochenende die volle Punkteausbeute erzielt. Die erste Mannschaft schaffte dabei einen enorm wichtigen 3:2 Last-Minute-Sieg beim SV Donaumünster-Erlingshofen, die zweite Mannschaft setzte sich zuhause gegen den SC Griesbeckerzell II verdient mit 3:1 durch.

Es müllert wieder in Adelzhausen. Nachdem der Torjäger des BC Adelzhausen, Dominik Müller, in den drei Spielen nach der Winterpause noch keinen Treffer erzielen konnte, sorgte er im Spiel beim SV Donaumünster-Erlingshofen durch drei Tore fast im Alleingang für den 3:2 Sieg des BCA. In einer dramatischen Schlussphase gelang dem Team von Spielertrainer Wolfgang Klar in der Nachspielzeit der etwas glückliche, aber nicht unverdiente Siegtreffer gegen einen nie aufsteckenden Gegner. Somit konnte sich der BCA erstmals in dieser Saison etwas Luft verschaffen zu den Abstiegsrängen, aber aus dem Schneider ist man noch lange nicht.

Die zahlreich mitgereisten BCA-Fans machten aus dem Gastspiel ein echtes Heimspiel und der BCA begann forsch, doch Müller verzog dabei zweimal aus guter Position in den ersten fünf Minuten. Donaumünster fing sich danach und kam seinerseits auch zu einigen Abschlüssen, welche aber das Tor meist deutlich verfehlten. So wechselte man leistungsgerecht ohne große Möglichkeiten und Tore die Seiten.

Nach der Pause nahm die Partie deutlich Fahrt auf und wurde immer umkämpfter. Stefan Asam hatte dabei etwas Glück nach seinem zweiten Foul innerhalb kurzer Zeit nicht die gelb-rote Karte gesehen zu haben nach 55 Minuten, auf der anderen Seite wurde dem BCA ein klarer Elfmeter verwehrt nachdem der Gegenspieler von BCA-Kapitän Christoph Mahl ihm in die Hacken lief im Strafraum. Die Führung des BCA wurde aber nicht lange aufgeschoben, denn als Maximilian Ettner den Ball nach 56 Minuten in den Lauf von Müller passte, zog dieser trocken ab und traf aus 16 Metern ins lange Eck zum 1:0. Nach 65 Minuten schien dann bereits die Vorentscheidung gefallen, als Müller von Jürgen Lichtenstern bedient wurde und dieser mit etwas Glück aus spitzem Winkel zum 2:0 verwandeln konnte. In den nächsten zehn Minuten verpasste es der BCA das Ergebnis bei guten Kontersituationen weiter auszubauen, und plötzlich kämpfte sich der Gastgeber nochmal ins Spiel zurück und belohnte sich für seine Moral. Zuerst schlug ein toll über die Mauer getretener Freistoß von Jürgen Sorg nach 78 Minuten im Tor ein zum 1:2, und nur sechs Minuten später blockte kein BCA-Spieler bei einem weiteren Freistoß den Ball und Andreas Funk nutzte clever die Gunst der Stunde und schob den Ball am verdutzten BCA-Torwart Michael Fottner vorbei ins Eck zum 2:2 Ausgleich. Die Partie schien nun vollends zu kippen, Donaumünster hatte Überwasser und der BCA konnte sich kaum mehr befreien. Aber dann brachte der BCA in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch einen vernünftigen Angriff über Mahl und Lichtenstern zustande und Müller bugsierte das Leder per Kopf über die Linie zum enorm wichtigen 3:2 Erfolg des Gastes.

Einen hart umkämpften, aber letztlich gerechten 3:1 Sieg landete der BCA II gegen den Tabellennachbarn SC Griesbeckerzell II. Obwohl die Gäste durch Christoph Schmid bereits nach zwei Minuten in Führung lagen, übernahm der BCA danach das Kommando und belohnte sich kurz vor der Pause. Neuzugang Sebastian Schinner bog innerhalb sechs Minuten die Partie in einen 2:1 Vorsprung um (37. und 43.Minute) und Jochen Sedlmair sorgte per herrlichem Kopfball mit dem Pausenpfiff sogar noch für das 3:1. Nach dem Seitenwechsel musste BCA-Torwart Lukas Harlacher nach einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiel außerhalb des Strafraum vom Feld und Christian Fottner musste danach ins Tor. Doch auch trotz Unterzahl geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr und der BCA brachte den 3:1 Sieg souverän über die Zeit.

Fußball: BCA gewinnt Derby gegen Hollenbach (01.04.2019)

Die erste Mannschaft des BC Adelzhausen sammelt weiter wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga Nord. Im Derby gegen den TSV Hollenbach konnte man sich erneut auf eine starke Defensivleistung der ganzen Mannschaft verlassen, weshalb am Ende ein verdienter 1:0 Sieg zu Buche stand. Weniger erfreulich lief es dagegen für den BCA II, der beim SSV Alsmoos/Petersdorf II trotz guter Chancen und 60 Minuten Überzahl mit 0:1 als Verlierer vom Platz ging.

Sieben Punkte aus den ersten drei Spielen im neuen Jahr lautet die Ausbeute des BCA seit gestern Nachmittag. Damit steht man zwar im Moment über dem Strich, dennoch ist am Abstiegskampf weiter alles offen, denn der Abstand auf den Abstiegsplatz beträgt nur drei Zähler, auf den Relegationsplatz ein Punkt. Darum kann man sich am Römerweg zwar freuen über den Derby-Sieg über Hollenbach, aber spätestens ab Dienstag muss der Fokus auf das nächste Spiel gelegt werden, denn Ausruhen kann man sich definitiv nicht in der aktuellen Situation.

Der Freistoßtreffer von Michael Albustin sorgte für den wichtigen 1:0 Heimsieg des BCA.

Gegen Hollenbach gab es das erwartete Spiel vor der tollen Kulisse von 350 Zuschauern bei schönstem Fußballwetter: beide Teams standen defensiv kompakt und verteidigten kompromisslos, so dass große Torchancen Mangelware blieben. Vor der Pause war wenn dann der TSV etwas gefährlicher, doch weder der geblockte Schuss von Christoph Burkhard noch der Kopfball von Dennis Ruisinger oder auch ein Freistoß von Angelo Jakob gingen aufs BCA-Tor. Der BCA hatte auch zwei halbwegs gefährliche Aktionen, doch Stefan Asam wurde im letzten Augenblick geblockt und Dominik Müller sprang der Ball nach starker Annahme etwas zu weit nach vorne, so dass Hollenbachs Torwart Rainhold Tinni schneller am Ball war. So ging es leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause und beide Trainer konnten spielerisch mit den Offensivbemühungen ihrer Mannschaften nicht zufrieden sein.

Nach dem Seitenwechsel wieder ein ähnliches Bild: überwiegend fanden Zweikämpfe im Mittelfeld statt, und wenn der Ball einmal Richtung gegnerischer Strafraum kam, waren die Abwehrreihen zur Stelle. Mit der Hereinnahme von Kapitän Christoph Mahl nach einer Stunde kam etwas Schwung ins BCA-Spiel, und nach 67 Minuten ging der BCA in Führung: nach einem Foul an Stefan Asam 25 Meter vor dem Tor schaute Michael Albustin den nicht ideal postierten Torwart aus und schoss den Ball per tückischem Aufsetzer ins Torwarteck zum vielumjubelten 1:0. In der Folgezeit bemühte sich Hollenbach um den Ausgleich, doch bis auf einen Schuss von Burkhart, den BCA-Torwart Michael Fottner glänzend parierte, verzeichnete der Gast keine richtige Möglichkeit. Auf der anderen Seite blieb auch der BCA relativ ungefährlich weil er vielversprechende Konterchancen oft schlampig ausspielte. Dennoch hatte man das Gefühl, dass der BCA dem zweiten Tor näher war als Hollenbach dem Ausgleich. Darum ging die Begegnung letztlich mit einem aufgrund der zweiten Halbzeit gerechten 1:0 Sieg für den Gastgeber zu Ende.

Unser Fotograf Sepp Asam schoss wieder einige Bilder zum Spiel. Bitte hier klicken…

Der BCA II dagegen lässt weiter Punkte liegen. Nach dem unnötigen Unentschieden vor einer Woche in Tandern konnte man auch beim SSV Alsmoos/Petersdorf II einige hochkarätige Chancen nicht nutzen und stand am Ende mit einer mehr als vermeidbaren 0:1 Niederlage da. Der BCA war dabei nach einer Notbremse des Gegners eine Stunde lang in Überzahl, konnte aber kein Kapital daraus schlagen und nach 70 Minuten gelang dem Gegner der entscheidende Treffer zum schmeichelhaften Sieg für die Heimelf.

Fußball: Keine Tore, aber zwei Punkte (25.03.2019)

Ein sehr ungewöhnliches Wochenende haben die beiden Herren-Mannschaften des BCA hinter sich, denn beide spielten 0:0 Unentschieden. Dennoch war man mit der Ausbeute zufrieden, denn beide Teams hatten es jeweils mit dem Tabellendritten zu tun und mit Punkten konnte man nicht unbedingt rechnen. Der BCA I spielte dabei beim TSV Gersthofen, der BCA II beim FC Tandern II.

Die Freude war groß beim BCA, als man sich am Samstag einen Punkt in Gersthofen erkämpfte. Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, da die Konkurrenz aus Holzkirchen und Glött jeweils verlor. Der BCA hatte dabei das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite, denn Gersthofen traf zweimal Aluminium und zweimal reagierte BCA-Torwart Michael Fottner bärenstark auf der Linie. Auf der Gegenseite kam der BCA kaum zu einem Torabschluss, da oftmals der letzte Pass in die Spitze nicht ankam bzw. zu ungenau war. Dennoch hatte man sich den Zähler aufgrund des nimmermüden Einsatzes verdient.

Ganz anders war dagegen der Spielverlauf beim BCA II, der aufgrund seiner Überlegenheit eigentlich als Sieger vom Platz hätte gehen müssen. Defensiv ließ man den FC Tandern II kaum zu Chancen kommen, nur offensiv musste man sich den Vorwurf gefallen lassen nicht den entscheidenden Treffer angebracht zu haben. Doch Tanderns Torhüter konnte sich mehrfach auszeichnen und Felix Peyke verschoss zudem einen Elfmeter, so dass man am Ende zumindest mit einem hoch verdienten Punkt die Heimreise antreten konnte.

Fußball: BCA steigert seine Chancen auf den Klassenerhalt (17.03.2019)

In einem hart umkämpften, aber jederzeit fairen Abstiegskrimi setzte sich der BC Adelzhausen hoch verdient mit 2:0 bei der SSV Glött durch. Somit klettere der BCA erstmals in dieser Saison auf einen Nichtabstiegsplatz und erhielt sich alle Chancen auf den Klassenerhalt.

Unterstützt von rund 100 BCA-Fans, die aus dem Gastspiel ein echtes Heimspiel machten, ging der BCA von Anfang an engagiert zu Werke und war in den ersten 25 Minuten das klar bessere Team. Auf dem sehr holprigen Spielfeld versuchte ausnahmslos die Elf von Spielertrainer Wolfgang Klar Fußball zu spielen, Glött dagegen hatte nur lange Bälle zu bieten, die allesamt Beute der stabilen BCA-Defensive wurden. Die verdiente Führung fiel durch Patrick Schuch nach 21 Minuten, als sein Schuss aus zwanzig Metern unhaltbar abgefälscht wurde zum 1:0. Die zwanzig Minuten vor der Pause gehörten dann dem Gastgeber, doch Glött wusste mit seiner leichten Überlegenheit kaum was anzufangen. So führte der Gast nicht unverdient zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel stand der BCA defensiv weiter kompakt, und offensiv konnte man nach 60 Minuten bereits den entscheidenden Konter setzen: der überragende Maximilian Ettner bediente dabei Jürgen Lichtenstern ideal in den Lauf, und alleine vor dem Torwart traf er per Lupfer zum 2:0. In der Folgezeit kam Glött kaum mehr richtig in die Zweikämpfe und überließ dem BCA viele Räume, aber die Gäste verpassten vor allem durch Torjäger Dominik Müller mehrfach das Ergebnis auszubauen. In der Nachspielzeit hatte Glött dann seine größte Gelegenheit des Spiels, doch BCA-Torwart Michael Fottner lenkte den Kopfball von Peter Matkey noch an den Querbalken. Somit konnte der BCA die wichtigen drei Punkte entführen und hat auch den direkten Vergleich für sich entschieden, was in der Endabrechnung noch von Bedeutung sein kann.

Fußball: BCA gelingt Generalprobe nach Anlaufschwierigkeiten (10.03.2019)

Im letzten Testspiel vor dem Punktspielstart setzte sich der BC Adelzhausen gegen den Kreisligisten SC Griesbeckerzell verdient mit 4:2 durch. Ausschlaggebend für den Sieg war eine starke zweite Halbzeit der Heimelf, vor der Pause war der Gast aus Zell noch das gefährlichere Team bei teils holprigen Platzverhältnissen und ständigem Wind.

Christoph Sturm brachte den Zweiten der Kreisliga Ost nach acht Minuten bereits in Führung nach einem unnötigen Ballverlust des BCA im Spielaufbau. Danach hatten beide Teams einige gute Gelegenheiten, eine davon nutzte BCA-Kapitän Christoph Mahl per Kopfball zum 1:1 (38.Minute). Schmeichelhaft war dann die 2:1 Führung für den Gastgeber durch Dominik Müller, der mit dem Pausenpfiff einen an ihm verursachen Foulelfmeter sicher verwandelte. Kurz zuvor wurde Zell dagegen ein deutlich klarerer Elfmeter verweigert.

Nach dem Seitenwechsel hatte der BCA eine ganz andere Körpersprache und ging energischer in die Zweikämpfe, dennoch kam Zell zum 2:2 Ausgleich durch einen Schuss von Stefan Brunner in den Winkel (55.Minute) nachdem der BCA erneut einen einfachen Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung hatte. Dominik Müller sorgte dann aber noch durch zwei herrlich herausgespielte Treffer in der 60. und 76.Minute für den gerechten 4:2 Endstand, welchen sich der BCA aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient hatte.

Fußball: Zwei Testspielsiege am Wochenende (03.03.2019)

Zwei Testspielsiege verbuchte der BC Adelzhausen am Wochenende, wobei die Leistungen nur phasenweise überzeugend waren.

Am Freitag Abend war mit dem TSV Altomünster der Tabellenführer der Kreisklasse 1 München zu Gast und bot dem BCA vor allem in der ersten Halbzeit richtig Paroli, wobei der Gastgeber jegliche Körpersprache in den Zweikämpfen vermissen ließ. Zumindest konnte Torjäger Dominik Müller die zwischenzeitliche Führung von Altomünsters Robert Mederer per Freistoß (22.Minute) mit dem Pausenpfiff ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel übernahm der BCA das Kommando und schraubte das Ergebnis durch Tore von Müller (58.), Maximilian Ettner (60.) und Thomas Grimmer (78.) auf 4:1 hoch ehe Altomünster durch einen verwandelten Foulelfmeter von Josef Keimel (88.) den gerechten 4:2 Endstand herstellte. Die gelb-rote Karte hatte Adelzhausen Stefan Asam nach 65 Minuten gesehen nach wiederholtem Foulspiel.

Einen Tag drauf trat man auf dem Kunstrasenfeld in der Firnhaberau gegen den TSV Göggingen an, Tabellenzweiter der Kreisliga Augsburg. Mann des Spiels wurde dabei einmal mehr Torjäger Müller, der viermal ins gegnerische Tor traf und somit für den 4:1 Endstand fast alleine verantwortlich war. Dabei gelang ihm innerhalb nur neun Minuten ein lupenreiner Hattrick zwischen der 59. und 68.Minute. Insgesamt war die Vorstellung des BCA aber sehr gelungen und der Gegner konnte nur zwischenzeitlich mithalten als Sebastian Kronthaler nach 37 Minuten der 1:1 Ausgleich gelang nachdem Müller bereits nach zwei Minuten die Führung erzielt hatte.

Fußball: Unnötige Niederlage im vierten Test (25.02.2019)

Völlig unnötig zog der BCA im vierten Test gegen den Süd-Bezirksligisten Kissinger SC mit 1:3 den Kürzeren. Nachdem Dominik Müller den BCA bereits nach 4.Minuten durch einen trockenen Schuss ins kurze Eck in Führung brachte, übernahm Kissing bis zur Pause das Kommando und glich durch Pascal Mader verdient aus (11.Minute). Nach dem Seitenwechsel stand die BCA-Abwehr sehr kompakt, und vorne hatte man durch Patrick Schuch die Chance zur Führung, doch alleine vor dem Torwart scheiterte er. Auf der anderen Seite profitierte Kissing dann von einem verunglückten Abspiel von Torwart Michael Fottner, so dass David Bulik das Leder nach Querpass nur noch über die Linie drücken musste (78.Minute). Bitter verlief dann die letzte Minute: Kapitän Christoph Mahl wurde bestens frei gespielt von Müller, doch nachdem er bereits den Keeper verladen hatte lupfte er das Leder an den Querbalken. Im Gegenzug fiel dann die Entscheidung, als Julian Büchler einen Strafstoß zum etwas schmeichelhaften Endstand für Kissing verwandelte.

Fußball: Überschaubares Niveau im dritten Test (25.02.2019)

Im dritten Testspiel erreichte die erste Mannschaft ein leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden gegen den oberbayrischen Bezirksligisten SV Sulzemoos. Obwohl die Gäste mehr Spielanteile hatten und der BCA im Spielaufbau oft fehleranfällig war, ging man durch eine tolle Einzelleistung von Torjäger Dominik Müller nach 12 Minuten in Führung. Sulzemoos konnte aber noch vor der Pause ausgleichen durch Matthias Ettenberger (30.Minute). Nach der Pause verflachte das Niveau, doch zumindest stand der BCA defensiv solide und konnte so das Remis sichern.

Fußball: BCA mit guter Leistung im zweiten Test (17.02.2019)

Einen guten Auftritt legte der personell gebeutelte BC Adelzhausen im zweiten Testspiel beim Landesligisten FC Gundelfingen hin. Lange Zeit bot man dem überlegenen Gegner gut Paroli und ließ defensiv nicht viel zu, zudem war BCA-Torwart Michael Fottner in glänzender Form. Dennoch musste man sich am Ende verdient mit 1:2 geschlagen geben.

Gundelfingen bekam die Partie auf dem bestens bespielbaren Rasen erst nach 20 Minuten in den Griff, und prompt viel nach 31 Minuten auch der Führungstreffer durch Tarik Öz mit einem herrlichen Schlenzer in den Winkel aus 20 Metern. Der BCA deutete aber gerade bei Kontern immer wieder seine Gefährlichkeit an, und als Thomas Grimmer den Ball durchsteckte auf Torjäger Dominik Müller, umkurvte dieser den Torwart und glich nach 50 Minuten zum 1:1 aus. Für den gerechten Endstand sorgte letztlich Michael Grötzinger, der eine Hereingabe zum 2:1 für den Gastgeber über die Linie drückte (61.Minute). BCA-Coach Wolfgang Klar war jedoch sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, auf welchem sich aufbauen lässt für die weitere Vorbereitung.

Fußball: BCA verliert ersten Test mit 1:6 (05.02.2019)

Im ersten Testspiel musste sich die erste Mannschaft des BCA dem TSV Rain/Lech II mit 1:6 geschlagen geben. Auf dem Kunstrasenfeld in Rain kam der BCA gut ins Spiel und führte nach 15 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dominik Müller mit 1:0 nachdem er zuvor selbst gefoult wurde. Nach gut 20 Minuten aber kippte die Partie, da Rain nun den BCA frühzeitig im Spielaufbau störte und immer wieder zu Fehlern zwang. Der Ausgleich noch vor der Pause war die logische Konsequenz, wobei das 1:1 Unentschieden zum Seitenwechsel voll in Ordnung ging.

Nach der Pause musste der BCA ein schnelles Gegentor zum 1:2 hinnehmen, und in der Folgezeit fand sich Rain sich immer besser auf dem Untergrund zurecht und der BCA bekam die wendigen Gegner gerade im Zentrum nicht mehr in den Griff. Mit dem 1:3 nach 72 Minuten brach dann die Gegenwehr beim BCA, und binnen acht Minuten schraubte der Gastgeber das Ergebnis zum 1:6 Endstand hoch.

Fußball: Vorbereitungsstart am 31.Januar (29.01.2019)

Nach gut zweimonatiger Winterpause startet die erste Mannschaft des BC Adelzhausen am Donnerstag mit der Vorbereitung auf die restlichen zehn Spiele in der Bezirksliga Nord. Um 19 Uhr bittet dabei Spielertrainer Wolfgang Klar seinen Kader zur ersten von 16 geplanten Trainingseinheiten ehe am Sonntag 17.März es mit dem vorentscheidenden Spiel beim Konkurrenten SSV Glött wieder um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht.

Folgende Testspiele wurden zudem vereinbart: beim TSV Rain/Lech II (2.Februar um 16.30 Uhr), gegen FC Gundelfingen (16.Februar um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau), gegen SV Sulzemoos (19.Februar um 19.30 Uhr), gegen Kissinger SC (23.Februar um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau), gegen TSV Altomünster (1.März um 19 Uhr), gegen TSV Göggingen (2.März um 14.45 Uhr, Kunstrasen Firnhaberau) und gegen SC Griesbeckerzell (10.März um 14.30 Uhr).

In Adelzhausen hofft man nach einer verkorksten Hinrunde weiter auf den Klassenerhalt. Bei drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer scheint dies auch möglich. Doch die Mannschaft muss sich in allen Mannschaftsteilen enorm steigern, denn aktuell stellt man die drittschwächste Offensiv- sowie Defensivreihe und steht zurecht auf einem Abstiegsplatz. Aus den verbleibenden Partien muss man daher wohl mindestens fünf Siege einfahren um die Chance auf eine direkte Rettung zu haben.

Die personelle Lage wird am Römerweg bis zum Saisonende angespannt sein. Nachdem im Winter mit Maximilian Berglmeir ein Spieler zu seinem Heimatverein VfL Egenburg zurückkehrte und Simon Steinhart sich in der Halle das Syndesmoseband riss und für den Rest der Saison ausfällt, ist der aktuelle Kader auf 15 Spieler zusammengeschrumpft. Dennoch verfügt die Mannschaft noch über ausreichend Qualität um die Liga zu halten.

Unterstützung bekommt sie dabei von Andy Dumbs, der ins Trainerteam zurückkehren und Wolfgang Klar von der Seitenlinie aus unterstützen wird. Dumbs wird seine über zehnjährige Erfahrung einbringen, als er bereits unter den ehemaligen Trainern Thomas Maier und Andreas Brysch zum Trainerteam gehörte. Darum kennt er die Mannschaft sowie die Liga bestens. Zur neuen Saison ist der BCA aber auf der Suche nach einem neuen Spielertrainer, der zusammen mit dem jetzigen Chef Wolfgang Klar das Team dann anführen soll.